Ekliger, kühler Geschmack in Rachen und Nase

    Hallo, ich weis nicht genau ob ich im richtigen Forum bin aber ich kann meine Beschwerden nicht zuordnen. Seit 4 Tagen habe ich im Rachen beim Atmen einen komischen -ekligen Geschmack im Rachen der auch irgendwie in die Nase zieht. Er ist auch irgendwie kühl als wenn ich eine Mentholzigarette(Nichtraucher) oder Bonbon genommen habe.Es ist so unangenehm. Nun fühle ich mich auch allgemein abgeschlagen. Nun ist auch noch Brennen im Rachen und in der Speiseröhre.dazu gekommen und ab und zu Zungenkribbeln. Auch das Gefühl als wenn was im Hals steckt. Und beim schlucken wenn ich trinke schmerzt meine rechte Schulter. Und am Gaumen habe ich winzige rote Pünktchen.Was kann das sein??? HNO Bereich oder Magenbereich ? Ich bin total verzweifelt weil es total unangenehm ist.Wäre für jede Antwort dankbar.

  • 13 Antworten

    Ohje, du Arme. Aber es muss doch irgendeinen HNO in deiner Nähe geben, der keinen Urlaub hat? :-) Wo sollst du den Schilddrüsenultraschall machen, auch beim HNO, oder beim Internisten oder Radiologen oder so...? Ich glaub, ich würd mal verschiedene Ärzte abtelefonieren...bzw. am Besten, wenn es dir wirklich nicht gut zum, einfach beim nächsten HNO, der verfügbar ist, reinspazieren bzw. anrufen und sagen, dass du dazwischengeschoben werden willst....


    Nimmst du denn das Antibiotikum schon?

    Ja...wenn es was ist, wo AB angschlagen, helfen die ja normalerweise recht schnell...Ich drück dir die Daumen, dass es dir morgen früh schon besser geht! @:)


    Und wenn die AB nicht anschlagen sollten, geh vielleicht zu einem anderen HNO, oder informiere nochmal deinen Hausarzt...ich hoffe, du bist bald wieder fit. *:)

    Hatte ähnliche Beschwerden und niemand konnte eine Ursache finden. Waren wohl Nerven, die überreizt waren :-/


    Mein Mund, Rachen und Speiseröhre fühlten sich kühl an und haben teilweise richtig gebrannt. Beim einatmen hatte ich ein kaltes Gefühl, ähnlich wie Menthol. War ziemlich beschissen und ging mir ziemlich auf die Psyche :-(


    Nach ca. 2 Wochen ging es langsam weg.

    Hallo, oh das ist nett das Du antwortest. Ich bin auch am verzweifeln weil es aus dem nichts kam. Wenn ich atme ist es im Rachenraum in in der Nase total kühl. Merk aber auch ein Zungenkribbeln und ne Verschleimung und brennen im Rachen. Hab schon alle Krankheiten nachgegoogelt und jetzt bin ich noch verunsicherter. Am schlimmsten ist dieser komische eklige Geschmack. Und meine Rachenmandeln sind raus, die können es schonmal nicht sein.

    Hallo Anny,


    ich habe seit ca eine Woche genau das selbe und nun wollte ich mal fragen was bei dir aus der Sache geworden ist, was hast du getan und wie lange hat es gedauert bis es weg war?? Bin am verzweifeln... das ist so nervig und fast schon schmerzig so "kühl" fühlt sich das an. Ich würde mich sehr freuen wenn du etwas postet oder mit eine PN schreibst... man findet ja sehr wenig über dieses Thema :-( Weiss nicht was ich tun soll...


    Danke und LG, Ines

    Ich hatte die gleichen Symptome für über zwei Monate. Jetzt habe ich die Ursache gefunden und auch eine Lösung:


    Ich bin ins Krankenhaus und habe mich von einem Gastroenterologen untersuchen lassen. Er hat eine Gastroskopie Ultraschall und ein großes Blutbild machen lassen.


    Es stellte sich heraus, dass ich unter einem Zwerchfellbruch leide (hiatus hernia), d.h. das "Tor" zwischen Magen und Speiseröhre hat ein Loch, welches von der Magensäure "gefressen" worden ist. Die Magensäure hat außerdem die Magenschleimhaut angegriffen. Das ist die Ursache für das ständige Kribbeln auf der Zunge, der komische, kühle Geschmack im Mund.


    Ich habe mich ein bißchen erkundigt, wenn man das nicht behandelt, kann es zu Magengeschwüren und/oder Krebs führen. Ich schlage deshalb vor, schleunigst einen Gastroenterlogogen aufzusuchen und wenigstens eine Gastroskopie machen zu lassen (drauf bestehen und sich nicht von dem gängingen "haben Sie Stress?"-Geplapper und Antibiotika beeindrucken lassen). Solltet ihr das gleiche oder ein ähnliches Problem haben, könnte ihr es dann wenigstens behandeln lassen (mit Proton-Pump-Inhibitor)


    Falls nicht, habt ihr das wenigstens ausgeschlossen!


    Cheers