entzündetes Tattoo - was tun?

    Hallo ihr Lieben,


    nun bin ich auch mal in den unschönen Genuss eines entzündeten Tattoos gekommen. Vor zwei Tagen wurde das Tattoo fertig gestochen und das Dreieck gefüllt. Es war schon unwahrscheinlich dick angeschwollen, binnen den letzten zwei Tagen wurde es aber immer schlimmer. Ich creme es normal mit Bepanthen sehr dünn ein, versuche so viel Luft wie möglich dran zu lassen. Ich weiß nicht woran es liegt, in meiner Creme war ein Fussel, kann es daran liegen?


    Jedenfalls habe ich es heute nicht mehr eingecremt, um die Bakterien nicht zu unterstützen. Ich hab es mit Octenisept eingesprüht und schone mein Bein nun an der Luft.


    Ich hab gar keine Erfahrungen damit und werde, insofern es sich nicht bessert, Montag zum Arzt gehen. Da ich mir die schlimmsten Dinge in meinem Kopf ausmale und echt Panik habe, dass sich nichts bessert, wollte ich euch um eure Erfahrungen bitten und wie ihr die Stelle behandelt habt. Und was bei euch der Auslöser war.


    Falls es erlaubt ist Fotos einzufügen, hier eins von dem Tattoo:


    https://ibb.co/b13se6


    Danke für eure Tipps.

  • 12 Antworten

    Das hat doch nie im Leben ein richtiger Tattoowierer gestochen.


    Desinfektionsmittel nicht direkt auf das Tattoo sprühen. Das Bein kühlen und hoch lagern. Kein Alkohol, Drogen oder Aspirin.


    Wodurch es sich entzünden kann? Das ist eine offene Wunde. Kleidung die scheuert, nicht sauber gearbeitet, mit dreckigen Fingern angefasst, nicht abgedeckt über Nacht.


    Im schlimmsten Fall vernarbt es. Schürfwunde halt. Und die Farbe kann rausfallen.


    ABER, das sieht mir auf dem Foto nicht entzündet aus. Wie kommst du da drauf?

    Am einfachsten ist, wenn du direkt in ein seriöses Studio gehst, heute noch. Die gucken drauf, schimpfen kurz, und sagen dir dann, wie schlimm es wirklich ist.


    Wenn es nur warm, geschwollen und schmerzhaft ist: Glückwunsch, es ist ein Tattoo ;-D Nach meinem an der Wade konnte ich eine Woche nur humpeln. Am Fuß wegen der Schwllung keine Schuhe anziehen. Im November...

    Die Farbe ist eigentlich blau, hellblau. Also das ist definitiv nicht normal wie es aussieht. Da es mein 9. Tattoo ist, kann ich das denke ich beurteilen. Denke auch, dass es von der Hose kommt. Da ich momentan auf Reha bin hab ich die Schwestern hier. Die kennen sich nur auch nicht so aus und haben mir einen kühlakku gegeben. Was sagt ihr zu vaseline als schutzfilm?

    Ich würde sicherheitshalber schnellstmöglich zu einem Hautarzt gehen und den mal drauf schauen lassen. Entzündet sieht das für mich auch nicht aus, vielleicht ist es einfach sehr gereizt durch die Reibung der Kleidung.


    Hautarzt deshalb, weil der sagen kann, ob Bepanthen oder Vaseline oder Octanisept oder was auch immer. Und damit verhindert, dass es zur Narbenbildung kommt.


    Das mit der Farbe ist auch ein guter Hinweis, ich hab mal gelesen, dass hier die Chance einer Unverträglichkeit größer ist, als bei rein schwarz.

    Wo genau befindet sich das Tattoo? An einem Gelenk, in der Nähe von Sehnen oder Nerven? Ich kann es jetzt anhand des Fotos nicht so beurteilen. Bei mir schwoll es Mal ziemlich an, als ich mir eins am Knöchel habe machen lassen und direkt danach zum Sport ging. Das war eigene Dummheit bei mir. Deshalb frage ich dich danach, wo, an welcher Zone es ist.

    Zitat

    Es geht darum das ich nicht wirklich glaube das er das beurteilen kann das es entzündet ist ;-)

    sie ;-)


    Vorallem würde ich versuchen rauszufinden, was für Farben derjenige benutzt hat, wo er die her hat etc. Nur weil man sich die Farben und Maschinen einfach bei Amazon bestellen kann heißt das nicht, dass die Produkte auch wirklich sicher sind.

    %:|


    was für ein Stümper hat denn da gestochen? Das sieht ja furchtbar aus, tiefe Furchen. Nach Entzündung hingegen sieht es nicht aus, es ist nichts rot. Auch drumherum nicht. Das sieht aus, als wenn der Tätowierer einfach viel viel viel zu tief gestochen hat - und das tut jetzt natürlich weh.