Extrem eitrige Mandelentzündung

    hi,


    ich habe vor einer woche festgestellt, dass meine mandeln entzündet sind..bin dann zum hausarzt und hab amoxi1000 antibiotika bekommen..nach einem tag hatte ich eitrige mandeln, danach extrem eitrige..hab von mo-do amoxi genommen, die ich aber seit donnerstag abgesetzt und gegen ciprofloxacin500 eingetauscht habe (bzw mein hausarzt, da die eiter sich vermehrt haben)..von donnerstag bis heute habe ich das genommen und bin dann heute ins kh zur notaufnahme, da die eiter sich kein bisschen vermindert haben und ich extreme schmerzen hatte. der arzt dort hat mir nun doxy200 gegeben, aber ich habe soo angst, dass die eiter weiterhin da bleiben und sich die entzündung nicht verbessert.. :( bin echt am verzweifeln :( was ist wenns wochen lang so geht? :( scheinbar bringt ein antibiotikum nichts, denn ich habe ja nun 3 verschiedene probiert und die entzündung hat sich bisher verschlechtert..können die mandeln nicht trotz eiter operativ entfernt werden? bitte helft mir, wenn ihr mehr wisst, ich könnte wirklich heulen. :( es tut beim schlucken höllisch weh :-(:-(:-(

  • 7 Antworten

    warm oder kalt? soll man nicht immer eis essen und kalte getränke zu sich nehmen? meine nachbarn sind aus dem iran (gleichzeitig meine freundin) und die hat gesagt, dass man dort warme milch trinken soll und auf keinen fall kaltes (sei es milch, eis oder sonst was)! bin wirklich verwirrt :-/


    mein hausarzt hat gesagt, dass die mandeln nicht entfernt werden, so lange sie eitrig sind..aber die gehen seit einer woche nicht weg, was ist, wenns wochen lang so bleibt und antibiotika nichts bringt? dann müssen die doch entfernt werden??!!

    also hab mal nachgelesen. Extrem heisses vermeiden, eis ist erlaubt und scheinbar auch gut, salatsaucen und scharfe gewürtze vermeiden, jogurt essen..


    Und peppel sich und dein wohlbefinden etwas auf ;-) Ich weiss es ist anstrengend und mühsam, aber denk positiv, dann gehts auch schneller mit der heilung. Auch wenns doof klingt


    :)*:)*