Frage zu Tetanusschutz

    Weiß jetzt nicht ob es das richtige Forum ist..... naja.


    Also mein Tetanusschutz war seit 20 Jahren abgelaufen |-o Ich habe so tierische Angst vor Spritzen das ich meinen Schutz nie aufgefrischt hab |-o


    Leztes Jahr hab ich mich dann doch getraut. Ich musste erstmal wieder die Grundimmunisierung machen. Also drei Spritzen. Zwei hab ich dann machen lassen. Dann wäre die letzte im Oktober 06 gewesen. Ich war aber nicht da |-o


    Heute hab ich mir überlegt, dass ich mich auf jeden Fall wieder impfen lassen will. Es kann ja so schnell mal was passieren. Und nun der Hammer, ich ritze auch. Allerdings "nur" Oberflächlig und ich desinfiziere vorher das Messer mit Alkohol. Und ich möchte jetzt auch bitte net so Horrogeschichten oder so hören.


    Also meine Frage: Muss ich jetzt wieder alle drei Spritzen bekommen? Hab ich trotzdem etwas Schutz durch die 2?


    Thx sagt Salvina

  • 11 Antworten

    Unnötige erneute Grundimmunisierung

    Hallo Salvina!


    Die erneute Grundimmunisierung wäre nicht erforderlich gewesen. Auch bei lange über das empfohlene Wiederholungsintervall zurückliegender Impfung ist eine erneute Grundimmunisierung nicht nötig. Es genügt immer eine Auffrischungsimpfung.


    Sie haben also eine Impfung zuviel bekommen, was aber nichts ausmacht, und sollten sich 2016 wieder "auffrischen" lassen.


    Wegen Ihren anderen Problemes empfehle ich, mal einen Psychotherapeuten aufzusuchen.


    MfG

    ui dann reichen diese zwei spritzen doch aus? Aber der Arzt wo ich die hab Spitzen lassen meinte ich brauchte drei. Und wo ich heute bei nem anderen Arzt angerufen hab und ihm das berichtet hab meinte er, drei Spritzen wären quatsch, es reicht wenn ich das jetzt einmal auffrischen lasse.


    Also hab ich auf jeden Fall Tetanusschutz? Man bin ich beruhigt. Gerade wegen des SVV. Ich mache ne Psychotherapie

    Hallo Salvina,


    beim Impfen gilt: "Jede Impfung zählt." Das heißt, egal wie lange die letzte Impfung her ist und solgange eine Grundimmunisierung erfolgte, genügt immer eine auffrischung. Eine Grundimmunisierung muss niemals wiederholt werden.


    Wenn aber die Grundimmunisierung nicht dokumentiert ist, weil z.B. der Impfpass fehlt, muss der impfende Arzt immer davon ausgehen, dass bislang keine Impfung erfolgte: eine nicht dokumentierte Impfung ist eine nicht durchgeführte Impfung.


    vg

    Wie Tetanus hält nicht ewig?


    Dann darf ich gleich mal ganz doof Fragen:


    Wenn ich nun weiss, dass ich zu einem bestimmten Zeitpunkt in ein Gebiet reise wo dringend zu einer Auffrischung der Tetanus Impfung geraten wird, wie viele Wochen, Monate vorher sollte ich dann einen Arzt zur Auffrischung aufsuchen?

    Ja da bekommt man auch nur eine Spritze und der Schutz hält dann auch 10 Jahre. Am besten gleich ne dreifache Impfung geben lassen mit Polio und Diphterie zusammen. Dann spart man sich die anderen einzelnen Impfungen.


    Ratsam ist eine Impfung gegen Tetanus auf jeden Fall denn es kann schnell was passieren und auch böse enden.:-)

    @DieEhrliche und Schnubby 20

    Die Grundimmunisierung gegen Tetanus (und Diphtherie und Polio) besteht aus drei Injektionen im Abstand von 4-8 Wochen und ca. 1 Jahr. Danach wird alle 10 Jahre mit einer Injektion aufgefrischt. Auch bei einer Überschreitung des Zeitraumes genügt immer eine Impfung , d.h. eine erneute Grundimmunisierung ist nie erforderlich.


    Allerdings wird bei Überschreitung des empfohlenen Auffrischungsintervalls ggf. im Falle einer Verletzung eine Impfung mit einem Aktiv- und Passivimpfstoff durchgeführt.


    vg

    Schon während der Grundimmunisierung besteht ein Schutz gegen die Erkrankungen. Man kann damit rechnen, dass der Schutz so etwa 2 Wo. nach der ersten Impfung besteht. Die 2. Impfung verlängert den Schutz und die 3. Impfung ist eigentlich schon die erste Auffrischung, die den langjährigen Schutz sicher stellt.


    vg