Frauenarzt weigert sich mich auf sexuell übertragbare Krankheiten zu testen

    Hallo!


    Ich habe schon vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich mit mehreren Menschen ungeschützten Oralsex hatte und mich deswegen gerne testen lassen wollte.

    Nun war ich gestern bei meiner Frauenärztin und sie hat sich geweigert, mich auf sexuell übertragbare Krankheiten zu testen, weil es ja keinen Anlass gäbe (?!). Sie hat sich nur meine Vagina angeguckt und meinte, alles sähe in Ordnung aus. Ich habe Angst, dass doch etwas ist und bin wütend und enttäuscht, dass ich mich nicht testen lassen kann.

    Kann ich damit auch zum Hausarzt gehen? Leider ist das Gesundheitsamt hier momentan nicht verfügbar.


    LG

  • 11 Antworten

    Oralsex aktiv oder passiv?

    Und falls aktiv, bis zum Samenerguss?


    Worauf außer HIV möchtest du dich testen lassen?

    Den HIV Test kann jeder Arzt machen oder auch die Aidshilfe.

    Wichtig ist aber die Fristen einzuhalten - wenn das ganze alsoerst weniger Wochen her ist, bringt es noch nix. Wenn es nur Oralsex war, kannst du dir noch Herpes oder HPV einfangen, aber das kann man nicht zuverlässig testen. Bzw. bringt einem das Ergebnis nichts, wenn man keinerlei Symptome hat - weil man dann auch nichts behandelt.

    Der HIV Test muss ja selbst bezahlt werden beim Arzt und auch der Test auf Chlamydien wenn du über 25 bist.

    Deshalb ist es eigentlich ziemlich frech von der Ärztin den Test nicht zu machen. Ob sie das für nötig hält oder nicht ist völlig unerheblich.

    Ich bin noch unter 25. Eigentlich meinte ich auch gelesen zu haben, dass ich den einmal im Jahr kostenlos machen kann. Aber ich weiß nicht, was ich tun soll, zwingen kann ich meine Ärztin nicht und sie ließ sich partout nicht dazu bewegen. Hat mich so ein wenig abgetan und von oben herunter mit mir gesprochen. Ich fühle mich so hilflos.

    Bezahlen würde ich doch auch, ich möchte nur wissen, ob ich gesund bin.

    Okay, dann werde ich da morgen direkt hingehen. Die machen das tatsächlich? Ich hab häufig gelesen, dass das Hausärzte nicht machen.

    Die Aufklärung über STIs in Deutschland ist ja nicht so prickelnd...