Genervt.... jedesmal nach Schwimmbadbesuch bekomme ich eine Erkältung

    Hallo Leute,


    ich bin etwas genervt. Jedesmal wenn ich im Schwimmbad war (unterschiedliche Schwimmbäder) bekomme ich 2 - 3 Tage später ein kratzen im Hals und es bahnt sich ne Erkältung an. Woran kann das liegen? Bzw. was kann ich tun, da ich wirklich gerne meine 1500 - 2000 m Schwimme.

    Aber im Anschluss dann wegen einer Erkältung wieder für ein paar Tage auszufallen kanns ja auch nicht sein :(

  • 7 Antworten

    Ich hab danach oft so ein Kratzen im Hals und ein leichtes Ganzkörper-Krankheitsgefühl, welches aber nach 1 Tag wieder weg ist. Eine richtige Erkältung wird das nicht.


    Es hat auch gar nichts mit Erkältungen zu tun sondern ist eine Reaktion auf das Chlor im Wasser.

    Ja, wenn das direkt am nächsten Tag wäre, aber meistens fängt das bei mir so 2 - 3 Tage später an. Letztens hatte ich eine Infektion die sich ausschließlich im Hals ausbreitete und echt fies und langwierig war - fast 2 Wochen. Da wurden dann ein Abstrich gemacht und festgestellt das es zumindest keine Bakterien waren. Da das ganze immer nach dem gleichen Schwimmbad passierte, habe ich jetzt mal das Bad gewechselt - und heute merke ich schon wieder so ein aufkommendes Kranheitsgefühl und etwas roter Rachen. Es nervt langsam, bis vor einem Jahr hatte ich damit überhaupt keine Probleme.

    einfachster versuch herauszufinden obs am chlor liegt wäre wenn Du jetzt, wo es sich vom Wetter her anbietet, mal stattdessen im Meer oder einem Badesee schwimmst (in vergleichbarer Intensität, wobei zu beachten ist dass See/Meer evtl kühler ist -> unterkühlung).

    Stephan_73 schrieb:

    Bzw. was kann ich tun, da ich wirklich gerne meine 1500 - 2000 m Schwimme.

    Vllt. mal reduzieren auf 1000m? Es könnte sein das dein Körper zu sehr auskühlt. Wechselst Du nach dem schwimmen die Badehose? In einigen Schwimmbädern kann man sich danach auch unter eine Rotlichtlampe legen. Wenn keine vorhanden ist, solltest Du dich mMn richtig trocken rubbeln und warm einkuscheln. Vllt hilft es ja auf Dauer.

    Zitat

    Aber im Anschluss dann wegen einer Erkältung wieder für ein paar Tage auszufallen kanns ja auch nicht sein

    Vielleicht reichen ein paar Tage (wie viele überhaupt?) nicht, um wieder richtig gesund zu werden. Eine "Erkältung" (die man nicht von Bewegen oder Frieren allein bekommt, sondern indem man sich ansteckt) dauert i.d.R. länger als ein paar Tage. Möglicherweise steckst du in einer Dauerschleife, in der die Krankheit immer wieder abklingt und neu entfacht wird, wenn du dich zu früh schon wieder zu sehr belastest. Ich würde an deiner Stelle mal mindestens 10 Tage pausieren, wenn das das nächste Mal vorkommt.

    Hi Dorfnixe:

    ne das kanns eigentlich nicht sein mit dem zu kurzen Auskurieren...

    ich hatte 2016 eine Herz-OP und bin seitdem extrem vorsichtig was Infektionen und Sport angeht - auf Herzmuskelentzündung hab ich nämlich mal so überhaupt keinen bock. Ich bin im Mai zuletzt Schwimmen gewesen und jetzt wieder letztes Wochenende... und nach dem Auskurieren (ca. 2 Wochen) habe ich dann wieder 3 - 5 mal Sport die Woche gehabt: 2 mal Kraft, 1 mal Joggen (Pyramidenläufe), 1 mal Crosstrainer oder Stairmaster a60 min., und dann meist noch ein Tag für Fortbildungen, Segeln, Wandern...

    @Fizzly: Ja klar wechsel ich meine Sachen gegen trockene und achte schon drauf dass ich mich vernünftig kleide - wobei die letzte Woche bei angehend 40 grad die Kleidung jetzt nicht sooo dicke war :D

    Versuch es mal mit einem Badesee, welcher einen ständigen Zu- und Ablauf hat, also keine stehende Brühe.


    So ein Besuch in einem Schwimmbad ist für das Immunsystem kein Zuckerschlecken, immerhin badest du da in Bakterien, Urin etc. von zig anderen Badegästen, und das Einzige was dieses Biotop halbwegs gesundheitsverträglich macht ist Chlor - was widerrum auch nicht sonderlich gesund ist.