Geschlechtskrankheit, Blasenentzündung?

    Hallo Liebe Leser/inner,


    da ich mich in letzer Zeit ausgiebig im Internet Geschlechtskrankheiten informiert und erkundet habe, entschied ich mich nun hier anzumelden!


    Ich habe einen festen Freund, nehme die Pille (Lamuna 20) und habe regelmäßig ungeschützten Geschlechtsverkehr mit ihm.


    Seit 2 Wochen, oder ein bisschen länger, habe ich jedoch komische Symptome wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Brennen beim Wasserlassen und Juckreiz im Intimbereich festgestellt.


    Mein Verdacht fiel als erstes auf die Pille, da im Beipackzettel Symptome wie: Übelkeit (häufig), Kopfschmerzen (häufig) und Vaginalpilzinfektionen (gelegentlich) genannt sind.


    Meinen Frauenarzt konnte ich jedoch nicht besuchen, da dann meine Menstruation einsetzte und eine Untersuchung somit sinnlos wäre. Mittlerweile habe ich jedoch einen Termin am Montag, wobei die Arztsekräterin am Telefon einen Vaginalpilz durch die Pille bestritt!


    Die Symptome sind auch nicht besser geworden. Nicht nur das Brennen beim Wasserlassen und der unerträgliche Juckreiz im Intimbereich sind gleichgeblieben, mittlerweile verspüre ich auch Schmerzen beim Wasserlassen.


    Natürlich werde ich den FA-Termin auf jeden Fall wahrnehmen, wollte mich aber dennoch hier einmal umhören und mehrere Meinungen einholen.


    Muss ich eine ernsthafte Geschlechtskrankheit (Tripper, Chlamydien) in Betracht ziehen? Könnte es "nur" eine Blasenentzündung sein? Oder ist es ein "harmloser" Vaginalpilz?


    Danke schon mal im Vorraus


    Gruß


    Funny_Sunny :°(

  • 24 Antworten

    Behandlet gehört alles auf jedenfall. Am besten ein urintest um eine Blasenentzündung zu checken, und einen abstrichtest auf bakterien, pile und chlamydien.


    Von den Symptomen her tipp ich auf einen Pilz.

    hallo sunny,


    mach ich dir mal keine allzugroßen sorgen.


    ich denke, der starke juckreiz weist auf einen pilz hin. wenn deine vagina schon sehr gereizt ist (durch kratzen oder das scheuern der klamotten) kann auch der schmerz beim wasserlassen eintreten.


    wenn du es nicht mehr bis zum arzttermin aushälst, kannst du auch deine symptome der apothekerin schildern. sie kann dir ein rezeptfreies mittel (creme, zäpfchen) gegen den pilz geben.


    wird bestimmt alles gut. ich drück die daumen! @:)

    Schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten!


    Treten denn auch bei einer Blasenentzündung Juckreiz im Intimbereich auf? (Ich hatte noch nie eine)


    Wie wirken sich Harnröhrenentzündungen aus? Mit Juckreiz verbunden?

    hey sunny,


    eine blasenentzündung brennt und schmerzt vor allem. innerhalb weniger stunden werden die schmerzen stärker und man hat das gefühl, man müsste alle 5 minuten dringend auf toilette rennen...


    ich hatte schon viele blasenentzündungen (sind fast chronisch bei mir :/) aber juckreiz hatte ich dabei noch nie. daher tippe ich stark auf einen pilz - und dieser ist recht einfach zu kurieren.


    bei einer blasenentzündung wird häufig ein antibiotikum verschrieben.

    hallo


    möchte eine kleines Korrektur machen! Florii schreibt: einfach zu kurieren...


    so würde ich das eher nicht sehen. gerade Pilzinfektionen wie Candida z.b. sind wie der berühmte Pickel am arsch,....


    natürlich soll das jetzt nicht ebtmutigen.


    am meisten hört es sich tatsächlich nach einem Pilz an, wobei Candida da unten beinahe schon zu den "Geschlechtskrankheiten" gezählt wird.


    Das heisst: wenn du einen Pilz hast (besteh auf einen Abstrich- das machen leider nicht alle Ärzte!!!) dann ist es mehr als sinnvoll, dass dein Partner sich auch behandeln lässt . und auch noch gut zu wissen: Medikamente gegen Pilzinfektionen da unten darfst du selber zahlen .

    @ denaben

    du hast recht, grade Candida kann einen schon nerven (was die häufigkeit der erkrankung angeht)...


    ich hab aber die erfahrung gemacht, dass, wenn man sich selbst und seinen partner ordnungsgemäß behandelt, der pilz relativ einfach zu behandeln ist.


    die richtige behandlung schließt aber natürlich nicht aus, dass man in zukunft vor ihm sicher ist.

    nachtrag: und mit "einfach zu kurieren" bezog ich mich vor allem auf das medikamt.


    ich würde einen pilz, den ich mit salbe behandeln kann, einer fortgeschrittenen blasenentzündung, gegen die häufig direkt antiobiotika verschrieben wird, bevorzugen ;-)

    Zitat

    juckreiz kann auch bei blasenentzündungen auftreten.

    ist mir neu. hab ich auch noch nie gehört und selbst noch nicht gehabt (hatte dagegen schon viele blasenentzündungen und daher aus eigener erfahrung geschrieben).


    --> was aber nicht bedeutet, dass dein beitrag nicht stimmt ;-)

    sorry, ich hätte ja echt ein bischen ausfühlicher schreiben können ;-)


    also ich hab IMMER juckreiz, wenn ich eine blasenentzündung habe. außerdem hab ich sehr selten schmerzen dabei: meistens juckt es nur wie verrückt und (sorry |-o ) mein urin stinkt ganz füchterlich. hab auch lange gedacht, das wäre ein pilz und ich hätte was komisches gegessen (wegen dem gestank), bis ich dann mal zum arzt bin: stinknormale BE. und die kann laut aussage meines FA durchaus auch mal jucken und muss nicht immer wehtun :)z

    @ bella

    krass! du hast keine schmerzen? was würd ich dafür tun...;)


    ich habe etwa alle 6 bis 8 wochen eine blasenentzündung und die kündigt sich immer gleich an - mit brennen und pieksen. dann nehme ich direkt tabletten auf pflanzlicher basis, nen schönen blasentee (kotz!) und ne wärmflasche und dann gehts ab auf die couch {:(


    das hilft allerdings nicht immer und zwischendurch muss ich dann auch schonmal zum arzt. der schreibt mir dann direkt antibiotika gegen die schmerzen auf. ziemlich lästig ;-)