Grippe, Erkältung oder grippaler Infekt?

    Am sonntag bin ich mit ner laufenden Nase aufgewacht, heut kam husten und erhöhte temeperatur dazu. Und allgemeines Krankheitsgefühl. Ist das vom verlauf her ne Grippe, ein Grippaler infekt oder ne Erkältung ? Woher weiß ich das ich meine Frau nicht anstecken kann?


    Was meint ihr ?

  • 44 Antworten

    Ich tippe auf grippalen Infekt. Bei der echten Grippe geht's dir von jetzt auf gleich schlagartig richtig dreckig mit hohem Fieber. Da schafft man es kaum noch an den PC. :=o


    Da es auch mit Schnupfen angefangen hat, ist es eben typisch für grippalen Infekt.


    Ich glaube, auch mit ner leichten Erkältung bist du 5-7 Tage ansteckend. Bissl aufpassen, Taschentücher sofort wegwerfen und öfter lüften.


    Gute Besserung! *:)

    Ein Schnupfen und deine weiteren Symptome sprechen eher für einen grippalen Infekt bzw. eine Erkältung; eine Ansteckungs-"Gefahr" besteht hier aber auch prinzipiell genauso wie bei der echten Influenza, die mit plötzlichem Symtom-Beginn mit höherem Fieber (meist über 38 Grad), trockenem Reizhusten,Hals,Muskel u,Kopfschmerzen allegeimer Schwäche,Schweißausbrüchen etc. beginnt.

    Angeschlagen bin ich schon längere Zeit. Seit gestern ist es heftig, bin nur noch am frieren, habe erhöhte Temperatur, dauerhafte halsschmerzen (Hals ist knallrot) und Kopfschmerzen und versuche mich irgendwie durch die Woche schlagen, weil ich zu viel Arbeiten diese Woche schreibe, als dass ich fehlen könnte. Dabei fand ich 6 Stunden (Berufsschule-Fachabi) heute schon Anstrengend. Und morgen habe ich 9 Stunden. Mal schauen wie es wird. Ansonsten schone ich kich nur so weit wie möglich. {:(

    Nicht das u die anderen noch ansteckst. Meine Ärztin hat mich für drei Tage aus dem Verkehr gezogen weil ich ne richtige Virenschleuder bin. Bin auch gestern nacht nach einer stunde Arbeit nach hause, ging gar nicht mehr.


    Wenn man so ne Erkältung nicht auskuriert kann da auch mal schnel ne ungentzündung von werden.

    also ich bin schon seit mal wieder über ner woche krank, aber eben nicht so richtig. So verlaufen meine Erkältungen aber immer. Erst nur Halsschmerzen, dann nur Schnupfen und dann kommt der Husten, der bleibt ewig, nun hab ich seit gestern weider Halsschmerzen und ich bin einfach nur müde. Aber klar geh ich arbeiten... ich mein sonst müsste zur zeit jeder 3. Mensch zu Hause bleiben ;-)


    Klar steckts an, aber bin Kinderkrankenschwester ich weiß mich schon zu verhüllen ;-)


    Bitte nicht sofort zu Antibiotika greifen, auch wenn immer noch viele Ärzte so nen Mist dann verschreiben, und nur mal gelber Schnupfen ist auch kein Grund dafür... das sollte dann Tagelang so gehen und mit schön Fieber und allem... denn zuerst einmal ist jede Erkältung und jeder grippaler Infekt viral, da hilft AB genauso wenig wie Smarties.

    Wenn ich merke, daß da was im Anmarsch ist, nehme ich 3x tägl. 2 Retardkapseln mit Zink+C. Dann kommt es bei mir erst gar nicht zum Ausbruch – und ich trinke dann auch sehr viel dazu, damit die Viren auch ausgeschwemmt werden.


    Ich lache immer über die Kollegen, die zum Arzt rennen und auf AB drängen und dann trotzdem 14 Tage damit rum machen. Ich rate auch dazu sich öfter mal gründlich die Hände zu waschen und Wasserhähne und Türklinken u.s.w auch mal zu desinfizieren.


    Gute Besserung

    Das klingt nach einer normalen Erkältung...maximal ein leichter grippaler Infekt.


    Nehmen würde ich gar nichts und den Körper das alleine regeln lassen.


    Erst gestern kam ein Beitrag über die Resistenzfähigkeit von Bakterien. Mit ein Hauptgrund ist, dass Ärzte viel zu schnell etwas verschreiben...und vor allem unnützes Zeug!


    Antibiotika helfen gegen Bakterien! Bei Viren sind sie VOLLKOMMEN wirkungslos.


    Gute Besserung und 2-3 Tage Pause solltest du dir gönnen, trotz der vielen Schule. Weder nützt es, die anderen anzustecken, noch nur die Hälfte zu verstehen, weil der Kopf dicht ist.