Grippe ohne Schnupfen, Husten, Halsweh?

    Hallo ihr lieben ! alles begann am Mittwoch Abend ich hatte einen anstrengenden Tag hinter mir und bekam abends starke Kopfschmerzen was mich jedoch nicht wunderte, da ich eh sehr fertig war an dem Tag. Am Donnerstag jedoch setzten abends wieder starke Kopfschmerzen ein und Übelkeit .. Ich nahm eine praceramol und die Kopfschmerzen wie auch die Übelkeit verschwanden ( komisch bei der Übelkeit oder nicht? ) am Freitag morgen dann als ich zur Uni wollte ging garnix hatte Fieber und leicht Schüttelfrost. Hatte schon schlimmeres Fieber gehabt km Januar mal aber das war auch nicht so schön. Dem Tag über ging es mir echt mies fiese Kopfschmerzen, Übelkeit, und mal Fieber mal wieder nicht, war den ganzen Tag am schwitzen. Nahm ne ibu mit der es mir besser ging, die jedoch auf meinen Magen schlug und Sodbrennen verursachte. Ich dachte heute wäre es Eventuell vorbei weil ich sonst keine Beschwerden hab wie husten Schnupfen Halsschmerzen oder Gliederschmerzen die zB für eine Grippe sehr einschlägig sind! Was könnte das nun sein? Gehe Montag natürlich sofort zum Arzt und lass mir mal Blut abnehmen und mich durchchecken aber hat jemand vllt ne Vorahnung ? Könnte dann ja eventuell schonmal meine Beschwerden mindern ohne Medikamente .. Liebe Grüße :-)

  • 21 Antworten

    Du hast halt einen Infekt, gut möglich, dass es ein Virus ist. Es gibt ja nicht nur Grippeviren (Erkältungszeichen sind bei einer echten Grippe auch untypisch).


    Bleib im Bett, kurier dich aus, und wenn du länger als 3 Tage Fieber hast, rufst du einen Arzt. Gegen das Unwohlsein von Fieber&Kopf kannst du Paracetamol weiter nehmen, das scheinst du ja gut vertragen zu haben. Das Schwitzen kommt, wenn das Fieber runter geht, Schüttelfrost, wenns hoch geht. Übelkeit kann auch einfach vom Fieber kommen, das belastet den Körper schon ziemlich.


    Also keine Panik schieben, manchmal ist man einfach ziemlich krank, aber meistens wird man von alleine wieder gesund, wenn man sich schont :)*