Grippe und Leukozyten bei 15,8

    Also ich bin 24 jahre und habe in den letzten Tagen eine Grippe gehabt d.h. Husten, Schnupfen, Heiserkeit, kein Hunger, schwach. Bin darauf zum Arzt sie hat Blut abgenommen meine Leukozyten werte liegen bei 15,8 sie meinte zu hoch, aber das es an der Erkältung liegt. Nun habe ich Angst, das es Leukämie sein kann.


    Bitte helft mir :°(

  • 5 Antworten

    Keine Angst, es ist vollkommen normal wenn man eine Erkältung oder Gripppe hat! Erhöhte leukozyten in deinem Bereich kann schon von eine kleine kratzer im Mund von der Zahnbürste kommen, ist natürlich nur ein Beispiel!


    Wenn Leukämie konstatiert wird, sind die Leukozyten oft um die 100.000!!! Also dafor brauchst Du wirklich keine Angst zu haben!


    Lg

    Wenn ein Verdacht auf Leukämie bestehen würde ( was bei der Leukoanzahl nicht gegeben ist), meinst du nicht, dass deine behandelnde Ärztin weitere Untersuchungen machen würde?


    Ein Anstieg der Leukozyten ist bei einer Infektion ganz normal und wichtig, weil du daran siehst, dass dein Körper funktioniert.

    Die Angabe 15,8 bedeutet 15,8 * Tausend Leukozyten pro µl Blut. Als Referenzbereich für gesunde Erwachsene gelten ungefähr Werte zwischen 4 und 10. Dass deine Leukos bei einer Infektion leicht erhöht sind, ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. Bei Leukämie sind die Werte bei einem akuten Schub bis zu zehnmal höher als bei dir, charakteristisch (für die akute Form der Leukämie) ist ein rapider Anstieg, an einem Tag kann sich die Zahl der Leukozyten locker verdoppeln. 15,8 deuten absolut nicht auf Leukämie hin!