Gürtelrose im Gesicht- und Kopfbereich

    Hallo Leute... Bei mir wurde gestern Gürtelrose diagnostiziert. Angefangen hat das ganze vor einer Woche mit Schmerzen auf der Kopfhaut . Dachte ich hätte es beim Haare machen etwas übertrieben ;-)nachdem der Schmerz dann hinters Ohr gewandert ist und auch die Lymphknoten angeschwollen sind und ich plötzlich im Gesicht 3 Pickel bemerkt habe bin ich dann doch zum Arzt. Habe auch entsprechende medis bekommen.. Man liest ja richtige Horrorgeschichten über die Schmerzen. Meine halten sich derweilen noch in Grenzen.. Es sticht und schneidet halt... Gibt's Erfahrungswerte von euch?.. Danke und lg*:)

  • 64 Antworten

    Meine Schwester hatte vor knapp einem Jahr auch Gürtelrose im Gesicht, mit wenigen kleinen Bläschen kurz vor dem Haaransatz und eben dem Schmerz in der Ohrgegend.


    Sie hatt nie schlimme Schmerzen. Die Ärztin hat ihr aber auch gesagt, dass das im Kopfbereich, und bei entsprechend schneller Reaktion öfters der Fall ist. Also freue dich!

  • Anzeige

    Wenn man zum Besprechen geht, [...]

    Man könnte auch in der Apotheke fragen, ob die jemanden wissen, der so etwas macht.


    Ich kenne zahlreiche Leute, die dort gleich nach Diagnosenstellung vom Arzt hin sind und denen geholfen wurde.


    Ich kenne ebenso viele Leute, die nur auf Medis vertraut haben und noch nach Monaten Schmerzen hatten. Die entrüstet sagten, Besprechen käme nicht in Frage..


    Kann sich jeder aussuchen, was für ihn in Frage kommt....

    Ich hatte 2 x Gürtelrose, Handflächen groß, einmal 10 Tage vor einer Flugreise, sogar mit ärztlichem Flugverbot belegt und ein andermal war auch irgendwas, wo etwas anlag.


    Ich bin auch zum Besprechen gegangen. Ich konnte auch fliegen, da man quasi zusehen konnte, wie das abheilte....

    Wenn man zum Besprechen geht, siehe Anzeigen in Wochenblätter: Bespreche Rose, Gürtelrose, Warzen etc, heilt das im Nu ab, auch ohne jeglicher Medikamente, es kommt auch zu keinen Schmerzen.


    Ach ja? Ich war im Krankenhaus deswegen . Nicht unbedingt notwendig aber war besser so


    . Ein Auge war zugeschwollen, komplett zu und ich wurde zum Augenarzt geschickt und ich wurde im Krankenhaus gründlich an allen Organen untersucht. Gegen die Schmerzen, die allerdings erträglich waren bekam ich Tropfen, welche weiß ich nicht.


    Am Auge Gürtelrose haben ist sehr gefährlich, man kann unbehandelt davon Blind werden.

    Ein Arzt ist die bessere Wahl. Nach einer Woche war`s vorbei.


    Hallo Isis39, ich hatte letztes Jahr auch eine Gürtelrose mit Beteiligung des Gesichts. Es war unangenehm, da es immer wieder zu plötzlich einschießenden stechenden Schmerzen kam. Zum Glück ist es innerhalb relativ kurzer Zeit wieder abgeheilt, obwohl ich erst ungefähr zwei Wochen nach dem Auftreten der ersten Symptome mit Aciclovir behandelt wurde.

    Ich würde mir vorerst keine allzu großen Sorgen machen, wenn die Schmerzen konstant bleiben, ist es eher unwahrscheinlich, dass es sich spontan verschlimmert. @:)

  • Anzeige

    Deswegen schrieb ich von der Nasenspitze. Wenn die betroffen ist, ist auch das Auge betroffen. Nennt sich Hutchinson Zeichen.
    Deswegen sollte man bei Gürtelrose im Gesicht unbedingt zum Arzt

    Ich schrieb ja nicht, man solle n i c h t den Arzt aufsuchen. Parallel kann man aber zum Besprechen gehen.

    Ich selbst hatte Gott sei Dank nie im Gesicht eine Gürtelrose, aber meine Mutter mehrmals, so etwas kann unter Stress immer wieder auftreten. Das sah schlimm aus, heilte aber nach Besprechen zusehends ab. Überhaupt vertrug meine Mutter die Medikament nicht, sie hustete sich halbwegs zu Tode, ging mir genauso. Wir m u s s t e n das Zeugs sogar absetzen.


    Und wenn man in 4 Tagen eine besprochene Rose loswerden kann, ist das doch super. Da springt auch nicht. auf Auge über, weil - wer es verstanden hat - ja verheilt, NICHT das Auge nun extra noch entzündet.


    Wer will, kann das ja parallel machen.

    Zuerst hatte ich Kopfschmerzen, vorn an der Stirn. Das war schon ungewöhnlich war bei mir, dazu stechende Nervenschmerzen am Ohr, Pickel auf der Stirn kamen dazu, da habe ich noch gedacht, ich hätte Ausschlag wegen meiner Allergie.

    Ich war dann aber am Arbeitsplatz bei einem Pfleger und der meinte das wäre Gürtelrose. Da konnte man mal sehen wie die Kollegen zurückwichen]:D. Man schickte mich gleich ins Krankenhaus, war ja Sonntag und die schickten mich zur Augenklinik in die Nachbarstadt.

    Später zurück ins Krankenhaus und von dort nochmal zum Augenarzt. Also unbedingt zum Augenarzt gehen wenn Gürtelrose im Gesicht ist.

  • Anzeige
    BenitaB. schrieb:

    Und wenn man in 4 Tagen eine besprochene Rose loswerden kann, ist das doch super. Da springt auch nicht. auf Auge über, weil - wer es verstanden hat - ja verheilt, NICHT das Auge nun extra noch entzündet.

    :|N:|N:|N

    Super ist da gar nichts, wenn man sich auf Quacksalberei verlässt und seine Sehkraft verliert.

    Besprechen ? Das darf doch wohl nicht wahr sein. Therapie von Herpes Zoster : Aciclovir + eine juckreizstillende Lotion, Therapie der Post Zoster Neuralgie ist nicht einfach. Impfung gegen Herpes Zoster mit dem Impfstoff : Shingrix. Bist du ein Kritiker der Schulmedizin und gehst zu irgendwelchen fragwürdigen Scharlatanen? Die Gürtelrose erfordert des öfteren eine stationäre Behandlung.

    Evoluzzer schrieb:
    BenitaB. schrieb:

    Und wenn man in 4 Tagen eine besprochene Rose loswerden kann, ist das doch super. Da springt auch nicht. auf Auge über, weil - wer es verstanden hat - ja verheilt, NICHT das Auge nun extra noch entzündet.

    :|N:|N:|N

    Super ist da gar nichts, wenn man sich auf Quacksalberei verlässt und seine Sehkraft verliert.

    So etwas nennt man Scharlatenerie.

  • Anzeige
    Isis39 schrieb:

    Man liest ja richtige Horrorgeschichten über die Schmerzen.

    Hatte es am Kopf und Schläfenberiech. Schmerzen so gut wie keine, nur Jucken.

    Wurde eine Woche stationär mittels Infusion behandelt mit täglicher Kontrolle in der Augenklinik nebenan, da es sich bereits ausgewachsen hatte. Danach eine Weile Lyrika als Medikament, keine weiteren Beschwerden.

    Zum "Besprechen" sage ich nichts mehr...

    YaHbb schrieb:

    Meine Schwester hatte vor knapp einem Jahr auch Gürtelrose im Gesicht, mit wenigen kleinen Bläschen kurz vor dem Haaransatz und eben dem Schmerz in der Ohrgegend.


    Sie hatt nie schlimme Schmerzen. Die Ärztin hat ihr aber auch gesagt, dass das im Kopfbereich, und bei entsprechend schneller Reaktion öfters der Fall ist. Also freue dich!

    Danke das stimmt mich positiv :)^

    Hallo,

    mal eine Frage, ist Herpes und Gürtelrose das gleiche?

    Ich hab, seid ich denken kann Herpes. Bis vor ca einem halben Jahr, immer am Mund. Also Mundwinkel oder Oberlippe oder, wenn es ganz schlimm war, fett am Kinn. Dieses Jahr hab ich den Mist schon das dritte Mal (eigentlich das sechste Mal, da ich es immer zweimal hintereinander bekomme) allerdings IN der Nase. Muss ich damit jetzt auch zum Augenarzt oder ist da Gürtelrose schlimmer?

    Sorry, wenn es nicht hierher gehört.

  • Anzeige