Halsschemrzen, Lungenschmerzen, Zunge belegt?

    Hallo,


    ich habe seit 8 Tagen ein Problem. Was heisst eines, ich habe durchgehend ein beklemmendes Gefühl im Brustkorb, durchgehend heisst von dem Zeitpunkt an dem ich aufwache, bis zu dem Zeitpunkt wo ich schlafengehe.


    Mein Hals tut weh und ist entzündet. Ich war deshalb schon beim Arzt und habe Azithromycin 500 mg bekommen, was beim Hals ein wenig gewirkt hat.


    Ich habe keinerlei Schleim im Hals oder sonst andere beschwerden.


    Was kann das sein? Ich habe 4 Jahre stark geraucht und dann aufgehört, ich habe Angst das es etwas damit zu tun haben könnte, hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?

  • 16 Antworten

    Ums nochmal kurz und prägnant zu fassen:


    - Zunge belegt


    - Halsschmerzen


    - Atemprobleme und Lunge tut durchgehend weh


    - Keinerlei Schleim im Hals/Nase


    - Keine sonstigen Erkälungsanzeichen


    Ich war schon beim Arzt und hab Antibiotika bekommen (wie oben geschrieben) aber es hilft nicht grade viel, kann das was an der Lunge sein ???


    Bin für jede Antwort dankbar,


    Gruß help22 (mittlerweile 23)

    ja klar kann das was an der lunge sein, wenn die dir weh tut? hat dein arzt dir kein blut abgenommen oder mal den brustraum abgehört? wenn du antibiotika kriegst, muss es ja was bakterielles sein... abgesehen davon: wie lange nimmt du schon die medikamente? manche brauchen ja auch etwas länger, bis zu wirken. also schmerzen in der lunge sind auf keinen fall auf die leichte schulter zu nehmen...sagt dir eine, die vork urzem fast 5 wochen mit ner lungenentzündung flachgelegen hat. wenn du den eindruck hast, dass dein arzt sich nicht genug um dich kümmert, dann geh zu einem anderen. so viel sollte deine gesundheit dir wert sein..

    Danke für deine Antwort Anialel,


    ich habe Blut abgenommen bekommen und es wird ein grosses Blutbild gemacht, das Ergebnis bekomme ich aber erst am Montag.


    Bei dem Antibitikum handelt es sich um eines was über drei Tage, jeweils eine Tablette genommen wird. Es scheint ziemlich stark zu sein weil jedesmal wenn ichs genommen habe, wurd ich richtig müde und habe mich ein paar Stunden schlafen gelegt, mitten am Tag.


    Ich finde den Arzt gut, ich denke er hat mir das Antibitikum wegen meinem Hals gegeben, und ein Ruhe EKG wurde auch gemacht. Er meinte da is eine Sache nicht in Ordung aber das sei nicht schlimm. Ob das was mit den Lungenschmerzen zu tun hat weiss ich nicht....

    nein, bei mir war es lediglich ein druckgefühl im brustraum und erkältungserscheinungen, als schlapp fühlen, fieber, aber kein husten/schnupfen/heiserkeit.


    ich dachte zunächst, es sei ne erkältung, als die so penetrant war, dachte ich an grippe, meine ärztin meinte dann bronchitis und als nach einer woche richtig heftige schmerzen in der lunge dazukamen (stechen beim ein- und ausatmen, vom husten und den dazugehörigen schmerzen will ich mal lieber nichts erzählen), wurde ich zum röntgen geschickt und da kam dann die diagnose lungenentzündung. hat ziemlich lange gedauert, das auszukurieren.

    das komische is ja das ich auch halsschmerzen hab, aber alles ohne schleim, das ist vollkommen unlogisch, das sieht gar nicht nach ner erkältung aus, das macht mir echt sorgen, hab auch 4 jahre viel geraucht, nicht mal zigaretten sondern wasserpfeife (ausschließlich fruchttabak) und es seit nem halben jahr reduziert und dann aufgehört weil ich die schädlichkeit des rauchens erkannt hab, besser spät als nie hab ich mir gedacht, ich hoffe ich bekomm dafür nicht grad die quittung, in meinem alter :-(

    Soo ich war jetzt länger nicht mehr hier, hab damals vom Arzt ein EKG gemacht bekommen und Blut abgenommen bekommen, der meinte alles ok und hat mir antibiotika gegeben. Danach wars ein bisschen besser aber die Schmerzen in der Lungengegend sind immer noch da.


    Letzte Woche hatte ich wieder diesen riesen Klos im Hals und war diesmal beim HNO, der meinte mien Hals, meine Mundschleimhaut, meine Zunge und meine Lippe sind entzündet und hat mir was zum Gurgeln, Lutschtabletten und Antibiotika verschrieben. Er meinte wenn es nicht besser ist in einer Woche soll ich wieder hingehn. Eine Woche ist jetzt rum.


    Was soll ich noch tun? Mein Hals schmerzt immer mehr und dieses komische Gefühl in der Lunge, bzw Brustkorb wird auch nicht besser, was kann das denn sein??

    Laß dich mal auf die gängigen Viren testen, vielleicht hast du dir da irgendwas eingefangen. Deine Symptome hab ich auch alle & bei mir ist es eine hhv6 + ebv bedingte Mononukleose. Sind deine Lymphdrüsen geschwollen? Falls nicht, muß das auch nix heissen, bei mir ging das z.b. erst nach 4-6 Wochen los. Das dein Blutbild "ok" ist, weist ja auch eher in Richzung Virusinfekt, bei dem Antibiotika nichts nutzen. Lies dich mal durchs ebv-Forum, vielleicht findest du dich da wieder ;-)

    Hey danke für deine Antwort,


    ich war eben da, die Entzündungen im Mund, Lippe und Zunge sind besser geworden aber der Hals überhaupt nicht, ich hab jetzt ne Medikamentenkombi bekommen wenn das bis nächste Woche nicht weg ist will der Doc röntgen und ne Spiegelung machen, er meinte das is schon sehr seltsam das das Antibiotika nicht hilft, ich hab gefragt was das Stechen in der BRust sein kann aber er meinte das hängt damit bestimmt nicht zusammen, er ist ja auch HNO und da bin ich eh an der falschen Adresse. Ich nehm erst mal die Medikamente aber was mach ich wegen dem komischen Gefühl in der Brust, das nervt richtig