Hand-Mund-Fuss Krankheit als Erwachsener

    Hallo zusammen!


    Ich brauche mal euren Rat.


    Ich bin 32 und habe mich nun mit der Hand-Mund-Fuss Krankheit angesteckt. Es ging in der letzten Zeit in der Krippe meiner Tochter um. Meine Tochter hat bislang nichts gehabt.


    Ich habe wenige stippen an den Händen, 2 am linken Fuss und ein paar im Mund. Mir geht es soweit gut, habe kein Fieber oder sonstiges. Mir war durch den Kiga bekannt, das es hoch ansteckend ist. Beim Kinderarzt durften wir vor einigen Monaten aber sogar in den warteraum obwohl der Verdacht darauf bestand, der sich aber nicht bestätigte.


    Nun war ich heute bei meinem Chef und gleichzeitig Hausarzt, der sagte ich könne morgen auch arbeiten kommen, sowie an allem teilnehmen., Geburtstag usw. Sollte halt keinem direkt ins Gesicht Husten usw.


    Trotzdem Habe ich irgendwie Angst, sämtliche Personen anzustecken.


    Ich habe ständig Freunde von unserem Sohn hier usw.


    Wie soll ich mich am besten verhalten? Habt ihr Erfahrungen damit?

  • 2 Antworten

    Ich finds fahrlässig vom Kinderarzt und auch von deinem Chef.


    Die Hand Fuss Mundkrankheit verläuft in der Regel eher harmlos, aber ist wie du geschrieben hast, hoch ansteckend. Und das mindestens solange bis alle Bläschen abgeheilt sind.


    Da du ja sowieso nicht soviel hast würde ich definitiv nochmal mit dem Chef reden zwecks krank schreiben.