Harnwegsinfekt ohne Beschwerden, dann aber Frieren/Infektgefühl

    Hallihallo


    Ich bin 26 Jahre alt und hoffe, dass mir hier ein bisschen geholfen werden kann. :)


    Seit ungefähr drei Jahren leide ich an einer chronischen Blasenentzündung. Symptome waren immer die gleichen :Schmerzen beim Wasserlassen, Blut im Urin etc. Letzten Donnerstag bin ich zum Arzt, da ich Schmerzen im Bauch hatte. Er hat alles abgetastet und meinte es würde vom Rücken kommen. Zur Sicherheit möchte er aber den Urin nochmal kontrollieren. Und siehe da: Harnwegsinfekt. Es wurden wieder rote Blutkörperchen gefunden.


    Ich fand das jetzt nicht weiter tragisch, nur eins beunruhigte mich: Ich hatte keinerlei Beschwerden. Kein Brennen - nichts.


    So weit, so gut...


    Ich wurde für einen Tag krankgeschrieben und bin am Freitag wieder auf Arbeit. Dort ging es mir schlagartig schlechter. Ein Gefühl starken Fiebers machte sich in mir breit, aber fror zur gleichen Zeit auch sehr stark. Meine Kollegen schickten mich nach Hause. Dort angekommen hab ich gleich Fieber gemessen, nichts. Meine Temperatur lag und liegt konstant bei 36,4 Grad. Dennoch ging dieses Fiebergefühl nicht weg.


    Über das We wurde es etwas besser, nur das Frieren wollte nicht aufhören. Gestern bin ich erneut zum Arzt und schilderte ihm meine Beschwerden. Er war leicht ratlos und nahm mir zu Sicherheit Blut ab. Die Befunde stehen noch aus.


    Heute ist dieses Fiebergefühl wieder da. Ich bin dick eingepackt und friere und friere, obwohl draussen 20 Grad sind. Ich mache mir langsam Sorgen, dass es was schlimmeres sein könnte.


    Vielen Dank, dass Ihr euch die Zeit genommen habt, meinen Beitrag zu lesen und hoffe auf ein paar Antworten :)

  • 4 Antworten

    Hallo :)


    Ich habe schon soviele Antibiotikasorten durchprobiert und nichts hat mir langfristig geholfen :(


    Ja ich verhüte hormonell.


    Bei einem Urologen war ich bisher noch nicht, dass ist mir ehrlich gesagt noch gar nicht wirklich in den Sinn gekommen, da ich mich bei meiner Hausärztin immer gut aufgehoben gefühlt habe und auch fühle.


    Nein eine Bakterienkultur existiert meines Wissens noch nicht von mir.


    Dieses Gefühl ständig zu frieren habe ich aber schon länger, nur jetzt wird mir das so richtig bewusst.

    Zitat

    Ich habe schon soviele Antibiotikasorten durchprobiert und nichts hat mir langfristig geholfen :(

    Dann wäre eine Bakterienkultur aber dringend notwendig. Da wird geprüft, was für Bakterien vorhanden sind, wieviele und ob diese schon Resistenzen gegen Antibiotika gebildet haben. Dann kann man auch gezielter ABs verschreiben. Man kann es vorbeugend auch mal mit Cranberrykapseln oder Saft versuchen oder mit Angocin (konzentrierte Senföle).

    Zitat

    Ja ich verhüte hormonell.

    Dann würde ich dir raten, über eine nichthormonelle Verhütungsmethode nachzudenken. Hormone können Harnwegsinfekte begünstigen. Das Problem haben viele Frauen. Über die Suchfunktion des Forums bekommt man schon viele Infos darüber.

    Zitat

    Bei einem Urologen war ich bisher noch nicht, dass ist mir ehrlich gesagt noch gar nicht wirklich in den Sinn gekommen, da ich mich bei meiner Hausärztin immer gut aufgehoben gefühlt habe und auch fühle.

    Rede mal mit deiner Hausärztin darüber. Da sollte schon ein Facharzt ran. Der kann auch mal eine Balsenspiegelung machen, sofern diese notwendig ist und er kann auch prüfen, ob bei dir der ganze Urin komplett ausgeschieden wird. Wenn immer Restharn in der Blase verbleibt, kann dies auch Infekte begünstigen.