Hepatitis b

    Hallo miteinander


    Hätte ein paar fragen zur hepatitis b


    Verhindert eine impfung im kindesalter eine infektion 17 jahre danach?


    Ich weiß, dass für einen richeren schutz nach 10 jahren aufgefrischt werden sollte


    Sind fälle bekannt in der di hep b trotz impfung in einen chronischen verlauf übergegangen ist?


    Wenn die symptome schwächer werden, kann man dann davon ausgehen,dass sich der körper erfolgreich wehrt?


    Danke schonmal

  • 9 Antworten

    Es besteht nach dem durchlaufen der kompletten Impfreihe (3 Impfungen) ein Impfschutz von mindestens 10 Jahren.


    Ob eine Auffrischung notwendig ist, kann man durch die Bestimmung des Impftiters klären.

    Zitat

    Wenn die symptome schwächer werden, kann man dann davon ausgehen,dass sich der körper erfolgreich wehrt?

    Symptome von was? Es ist recht häufig, dass eine HepB-Infektion ohne Symptomatik einhergeht.


    Wenn du diesbezüglich Angst oder Bedenken hast, wende dich doch mal an den Hausarzt deines Vertrauens.

    Danke für die antwort


    Ja es waren 3 impfungen, aber ich habe wegen eines kontakts diese bedenken


    War schon beim infektiologen wo hep c getestet wurde


    Dachte ich wäre gegen hep b ausreichend geimpft


    Gibt es irgenteinen zusammenhang zwischen symptome und chronifizierung?


    Nehme gerade ibuprofen was schädlich für die leber sein kann, soll ich es aufhören zu nehmen?

    Ja ihr hattet glücklicherweise recht aber ich merke einfach dass etwas mit meinem körper nicht stimmt


    Hab mir schon gedacht, dass ich nach meinen panikfaden keine Informationen erhalten werde aber hab erst im januar einen termin beim Psychiater und hab eben jetz herausgefunden dass es hep b sein könnte und da ihr recht hattet hätte ich gerne euren rat gehabt