doch, auch das wäre drin.


    aber bedenke, ich brauch auch für mich ein bisschen zeit, um herauszufinden, ob sie mir so wichtig sein könnte, dass die krankheit zur nebensache wird.


    und ehrlich, wo soll diese wichtigkeit herkommen? von zwei mal spazieren gehen?


    ich will auch nicht eine hoffnung in ihr wecken, die ich dann unter umständen nicht erfüllen kann. ich will nicht mit gefühlen spielen.


    ja, im moment bin ich durch den wind, und nun werde ich rausfinden, warum das so ist.


    ich vermute, dass es daran liegt, dass es mir selbst sehr weh getan hat, dass ich ihr gesagt, habe, dass es nicht geht, dass ich mir nicht vorstellen kann, mit ihrer krankheit leben zu können.


    also ich vermute, dass mein durch-den-wind-sein nicht mit ihr als person zusammenhängt, sondern damit, dass ich einer wirklich liebenswerten frau so was schlimmes hab sagen müssen.


    weisst du, ich kann immer viel besser damit umgehen, wenn ich der empfänger einer solchen botschaft bin. und ich kann sehr schlecht damit umgehen, solche eine botschaft jemandem anderen zu geben.

    Zitat

    also ich vermute, dass mein durch-den-wind-sein nicht mit ihr als person zusammenhängt, sondern damit, dass ich einer wirklich liebenswerten frau so was schlimmes hab sagen müssen.

    Vielleicht liegt hier der Hase im Pfeffer - Du scheinst Dich auf der einen Seite abschotten zu wollen (1. Fettung: nur eine Person) und auf der anderen Seite ist sie Dir schon lieb geworden (2. Fettung!) ... Verstehst Du, was ich meine? :-/


    p.s. gern geschehen @:)

    @ kleiner Prinz:

    ich weiß nicht, ob Du Dich mal ans googlen gemacht hast....


    Es wäre für Dich noch interessant zu wissen welchen Genotypen sie hat (es gibt "das HepC Virus" und darunter gibt es ich glaube 9 Unterarten, genannt "Genotyp") - die einen Genotypen sprechen sehr gut auf eine Beta-Interferon Therapie an (und da sie Krankenschwester ist, wird sie sicher eine solche Therapie machen, oder?). Diese Therapie bedeutet, dass sich der/die Infizierte jeden 2. Tag mit Beta-Interferon spritzen muss und dazu täglich 1x (oder war es 2x.... ich glaube, das hängt von der Virenlast ab) zusätzlich noch Tabletten nehmen muss. Diese Therapie dauerte bei meinem Ex 1 Jahr und danach war er virenfrei! Es besteht also die Chance auf Heilung!!!!


    Solltest Du in Deine Liebes-Überlegungen vielleicht noch mit einbeziehen.... :)z

    Eine kurze Ergänzung zu einSohn2007:


    Die Therapie mit Interferon sollte - egal um welchen Genotypen es sich bei Ihr handelt - duchgeführt werden. Es besteht auch hier im schlimmsten Fall eine Heilungschance von 50%.. im besten Fall bis zu 75%. Also eigentlich garnicht mal so schlecht. Leider haben die Tabletten - die bei der HepB sehr gut wirken - hier keine Wirkung. Somit bleibt nur Interferon...


    Nur kann ich es mir schwer vorstellen, dass sie noch keine Therapie gemacht hat. Schließlich sollte sie als Krankenschwester sich bestens damit auskennen.

    Hm... ich weiß nicht, Prions... eigentlich dürfte sich für sie nichts ändern - denn sie muss sich ja so oder so gegen Infektionen der anderen (sprich evtl. HIV) schützen und bei Blutkontakten Handschuhe tragen - von daher nutzen die Handschuhe/Mundschutz etc. nun einfach in beide Richtungen.


    Aber es ist ganz bestimmt eine enorm psychische Belastung für sie!


    ...und wegen der Tabletten.... nee nee... nicht die, die gegen HepB wirken. Diese Beta-Interferon Therapie war bei meinem Ex gesplittet in die Spritzen und tägliche Tabletten. Aber nagel mich bitte nicht fest, wogegen die waren.... auf jeden Fall konnte es nur in Kombination wirken.... UND: mein Partner hatte den Genotypen, der am schlechtesten anspricht (ich weiß nicht mehr, welcher das war.... Va oder b?...VII? Ist schon zu lange her...)...

    so, heute, nach der ersten nacht gehts mir wieder besser.


    unter anderem ist mir klar geworden


    1. nie mehr eine beziehung, bei der ich mehr gebe als ich kriege


    2. keine beziehung, wo von vorneherein irgendwas nicht so ist, wie ich es brauche


    3. keine kompromisse, bei gar nichts


    4. keine fernbeziehung


    5. keine beziehung mehr zu einer frau, die mir nicht materiell und immateriell ebenbürtig ist


    to be continued ... .


    ich bin müde, und ich habe es satt!

    Zitat

    und zwar, dass dann, wenn ich mich wieder verliebe, eh wieder alles ganz anders sein wird. dazu kenne ich mich gut genug

    DAS wollte ich meinen - nicht speziell auf Dich gemünzt, sondern auf die Liebe, die einem doch gern mal einen fetten Strich durch die eigenen "Paragraphen" macht ...


    Und grad Folgender ist eh schwer in einer Partnerschaft aufrecht zu erhalten:

    Zitat

    3. keine kompromisse, bei gar nichts

    :=o;-)

    naja, IN einer partnerschaft bin ich der letzte, der keine kompromisse machen wird.


    aber zu anfang einer partnerschaft - never ever more!!!


    ich hab's definitiv satt ??bis ich mich das nächste mal verliebe?? ;-D