Tipps und Hoffnung

    Also Leute ich habe mich jetzt echt schlau gemacht...


    Viel hilft natürlich das Immunsystem zu stärken. Z.B durch gesunde Ernährung und eine ausgeglichene Psyche.


    Das Immunsystem stärkt man am besten, neben den üblichen Waffen wie Sport und frische Luft, durch Zink, Vitamin C und Hom.Mittel.


    ZUsätzlich kann man die Scheidenflora aufbauen (spezielle Therapie bei der FA) und sollte darauf achten keine fießen chemischen an seinen Intimbereich zu lassen.


    Regelmäßige Spülungen v.a. nach dem Sex mit einer Kaliumpermanganat-Lösung kosten fast nix und sind effektiv. Außerdem über Nacht öfter mal Zinksalbe verwenden oder Honig-Kuren (Antiviral) machen.


    Angeblich soll auch die regelmäßige Einnahme von Acetylsalicilsäure (also Aspirin) helfen neuen Ausbrüchen vorzubeugen. Ich bin da aber ehr skeptisch. Persönlich habe ich nämlich wenig Lust die ganze Zeit ein medikament zu nehmen, was nebenbei bemerkt auch noch das Blut verdünnt- also lieber Finger weg.


    Was auch helfen soll ist wie schon erwähnt die Einnahme von Lysin.


    Bei Ausbrüchen helfen auch Spülungen mit Melisse oder Kaliumpermanganat (und natürlich Tabletten).


    Was mir persönlich für mein seelisches Befinen sehr geholfen hat, ist das ich mit meiner Mutter darüber gesprochen habe und sie mir erzählt hat, das bei ihr auch mal ein Herp.Gen. diagnostiziert wurde. Nach ihrem ersten Ausbruch hatte sie aber nie wieder irgendwelche PRobleme.Das macht einem doch Hoffnung, denn der ist ca. 10-15 Jahre her. Ich denke das könnte auch daran liegen, das meine Mutter erhr der robuste und der LMAA typ ist und sich nicht ständig Gendanken gemacht hat.


    Und an alle die sich immer noch verrückt machen-wer hatte die Windpocken? Die sind nämlich auch eine Viruserkrankung und könnten theoretisch wieder kommen-aber da denkt doch auch keiner dran.


    Ich danke euch aufjedenfall für das Feedback und habe mich mittlerweile (auch weil mehrer Ärzte in de FAmilie sind bei denen man sich "unauffällig" erkundigen kann) sozusagen zum Experten entwickelt und stehe jedem der Hilfe braucht zu Verfügung.

    Akute Hilfe

    Hi Leute,


    Ich hatte vor 3 Wochen meinen ersten Herp. Gen. Ausbruch, was mir schon sehr unangenehm ist. Was aber noch viel schlimmer ist, ist dass es sich bis jetzt noch nicht gebessert hat, vielmehr sich ungehindert fortpflanzt. Daher wüsste ich gerne welche Hausmittel beziehungsweise nicht rezeptpflichtigen Medikamente es dagegen gibt. Da die Krankheit sich noch nicht zurückgebildet hat bin ich mir bei der Anwendung der üblichen Zink- und Wund- und Heilsalben nicht sicher. Ich bin für jede Hilfe dankbar.


    mfg

    Gesichtsherpes

    Hallo!


    Ich leide ziemlich weil ich durch Stress Nasenherpes bekommen habe. Der erstreckt sich von der Nasenspitze bis in die Stirnhöhle. Die Siebbeinhöhlen und Stirnhöhlen knistern. Ich habe es in Griff bekommen mit Acichlovir und Eigenurin Spülungen aber nicht geheilt. Immer wieder flammt es auf. Dann wird die Nase taub, schmerzt, ein roter Strich zieht sich bis in die Stirn und ich habe fürchterliche Kopfschmerzen. Rückfälle entstehen meist durch neuerlichen Stress habe ich festgestellt. Ich versuche ihn zu vermeiden wie ich kann aber bin doch totunglücklich denn ich mache grad die 3. Acichlovir-Kur in ein paar Monaten. Das ist ja auch nicht grad gesund. Wenn der Nasenherpes mal nicht tobt habe ich die Nase nachts völlig dicht und muss morgens das Gesicht quasi auflösen und die Nase spülen bis ich einigermaßen menschlich aussehe. Nasenherpes war zumindest die erste Diagnose. In einer Woche muss ich zur Kernspin um genau zu sehn was es ist. Ich mach mir natürlich totale Sorgen und die Lebensqualität ist echt eingeschränkt dadurch. Kommen jemand diese Symptome bekannt vor? Dass der Kopf knistert und knackt?


    Herpesanfälle werden begleitet mit starkem Harndrang und Schwindel. Oft habe ich das Gefühl total erkältet zu sein aber niese nur und es entsteht kein richtiger Schnupfen. Hatte schon seit Jahren keinen richtigen Schnupfen mehr. Es setzt sich alles fest. Ich würd emich freuen jemand könnte etwas dazu sagen. Danke!

    Ich kenne jemanden, dem es ähnlich geht. Dessen Nasenherpes wird glaube ich sogar eingefärbt, um zu kontrollieren, wie weit es hochwächst. Meines wissens sollte es ärztlich kontrolliert werden, da es nicht ungefährlich ist, wenn das Herpes zu weit nach oben wächst.


    Wenn du (wie ich) das Herpes besonders bei Stress bekommst, wäre es doch mal eine Überlegung wert, mal eine Schulung zum Thema Stress-Management mitzumachen. Bei mir ist es jetzt dank therapeutischer Begleitung seit ein paar Monaten nicht mehr wiedergekommen, obwohl ich gerade Prüfungen habe. (ein Herpes-Garant) Versuche auf jeden Fall in dieser Zeit besonders auf dein Imunsystem zu achten, z.B. durch saunieren und gesunde Ernährung.

    Herpes

    also ich gehöre auch zu den Herpeskandidaten und habe schon viel versucht: war extra in der Uniklinik und habe mich von oben bis unten durchchecken lassen, aber da kam nur heraus, dass der Titer bei mir so hoch ist, dass man eh nicht machen kann.


    Was bei mir gut hilft, wenn der herpes da ist (kommt bei mir innerhalb von 2 Stunden ab dem ersten leichten Kribbeln):


    Aspirin in Äther auflösen und mit Q-Tip auf den Herpes auftragen: Äther desinfiziert und trocknet auch, und Aspirin trägt zur Wundheilung bei.


    Bei mir hilfts etwas, aber so richtig ne Wunderwaffe gibt es nicht. Habe schon so viel ausprobiert: Zostex, Aciclovier, Lomaherpan, Fenistil etc. Ist alles glecih gut bzw. schlecht.... Verhindert bei mir den Ausbruch nicht und schneller geht es auch nicht weg. Was ich manchmal noch schmiere, wenn der Herpes am abheilen ist und die Haut immer aufreißt und weh tut ist: Anästhesin : ist recht fettig und betäubt leicht!

    Die Wunderwaffe!

    Hallo!


    Auch ich habe mich jahrelang mit Lippenherpes herumgeschlagen, weder aciclovir noch andre sälbchen haben bei mir gut angeschlagen - hatte den mist dann meist 3 wochen.


    Dann habe ich was neues entdeckt: [fHerpotherm/f]!


    Das ist ein runder Plastikstift (etwa größe eines Textmarkers)der eine kleine metallplatte am oberen ende hat und der 4 sek. lang über 40 ° c heiß wird.


    dieser wird bei den ersten anzeichen des herpes (kribbeln/brennen) sofort mit der metallplatte auf die stelle gehalten und betätigt (einmal, mehrmals,je nach befinden, man sollte besser zu oft, als zu wenig!). die viren "verbrennen" durch die hitze und werden unschädlich gemacht. Leider bleiben die restlichen Viren in den Nervenenden sitzen und machen sich sofort wieder breit, wenn das immunsystem geschwächt ist, aber fürs erste hat man den herpes wieder los.


    Bei mir wirkt des ganze super gut - nachteil, der stift kostete rund 50€ in der apotheke...naja, wenn ich hochrechne, wieviele salben à ca. 6€ ich im jahr gebraucht habe, habe ich des geld schon wieder raus!


    ein weiterer nachteil, man muss wirklich die zähne zusammenbeißen, wenn man die hitze aushalten muss (is also nichts für hitzeempfindliche menschen)... aber ich hab lieber die paar sekunden des brennen an der lippe statt 3 wochen herpes!


    liebe grüße


    jaydee88

    Wundermittel Selbstheilung!

    Hallo zusammen,


    Ich denke einige glauben ich erzähle vollkommenen Käse, aber


    ich bin selbst kein spiritueller Mensch und glaube normalerweise nicht an hokus-pokus, aber an selbstheilung... finde aber dass cremes und mittel überflüssig sind!


    zu mir: ich leide seit etwa 20jahren an Lippen-Herpes


    (hab an einem Lego-Baustein in Kindergarten gelutscht und mich infiziert!!!)


    zur sache: Meiner Mutter ihr Exfreund hatte damals auch LippenHerpes und der hat erfahren dass man allein mit der Gedankenkraft den Herpesvirus in 5-10min verschwinden lassen kann! bzw. ausbruch verhindern!


    Ich dachte der macht Scherze, aber ich habe es mehrmals LIVE miterlebt!


    einige wochen später hab ich es selbst ausprobiert:


    wichtig ist:


    1.SOFORT beim ersten kribbeln zu handeln!


    2.wenn du dir denkst: "scheisse herpes kommt", dann kommt es (also sofort an die arbeit)!!!


    3.meide Sonnenlicht in der Kribbel-Ausbruchsphase!


    Was ich mache:


    1. ich lege mich entspannt auf den boden.


    2. ich stelle mir vor dass ich alle (noch vorhandenen) abwehrzellen in den betroffenen bereich schicke (z.b untere lippe, links)...


    (so informiere ich meinen körper geistig dass der herpes wieder da ist!)


    3. nun wiederhole ich immer und immer wieder die anweisung:


    "Herpes vernichten in untere lippe links..." oder "die schwellung geht zurück" (is egal wie man sich des vorstellt!)


    nach 3-5min verspühre ich ein Kribbeln und pulsieren in genau dem genannten bereich... ich deute das gefühl als CHI (Energie, Kraft aus den chinesischen)


    wenn dieser effekt eintritt, etwa 3min weiter an die Abwehr denken... und fertig!


    Zur sicherheit, nach ein paar stunden wiederholen!


    Es funktioniert aber nicht immer: ich habe z.b. 3-5 ausbrüche verhindert,


    danach sollte man es einmal ausbrechen lassen sonst stauen sich die Viren um so heftiger an (denke ich zumindest), ich nutze in den Fällen Zovirax!


    Ich hoffe du probierst es selbst mal aus, denn wenn du mir das erzählen würdest, würde ich auch erst mal denken das das bockmist ist...


    aber ich versichere dir: ES FUNKTIONIERT!


    lg,


    roni

    ;-D

    Zitat

    finde aber dass cremes und mittel überflüssig sind!

    Zitat

    ich nutze in den Fällen Zovirax!

    is klar, ne?! ;-D


    Ich will gar nicht in Abrede stellen, dass man sein Wohlbefinden mit positiven Gedanken beeinflussen kann. Aber Herpes "verschwinden" lassen...?

    Zitat

    Meiner Mutter ihr Exfreund hatte damals auch LippenHerpes und der hat erfahren dass man allein mit der Gedankenkraft den Herpesvirus in 5-10min verschwinden lassen kann! bzw. ausbruch verhindern!


    Ich dachte der macht Scherze, aber ich habe es mehrmals LIVE miterlebt!

    Hast du etwa gesehen, wie das Herpesbläschen verschwunden ist?

    Zitat

    Es funktioniert aber nicht immer

    Ja, kann ich mir vorstellen... ;-D :=o

    hilfe!!!!!herpes!!!!

    ich habe zum 1. mal lippenherpes und kenne mich deshalb noch nicht so gut damit aus.


    es hat sich jetzt nach 5 tagen eine kruste gebildet und als ich diese mit alkoholtinktur betupft hab, ist sie abgegangen....geht jetzt alles von vorne los oder ist das nicht so schlimm?


    HILFE!!!!!

    Hallo alle Zusammen! *:)


    Also ich leide schon seit ich denken kann an Herpes.. Zovirax und Co nehm ich eigentlich garnicht, das hilft bei mir so gut wir garnix. Warauf wir mal durch Zufall gekommen sind ist das Mittel Kamistad, das normalerweiße bei Wundinfektionen im Mundraum angewendet wird. Es betäubt das Herpes und das Kribbeln und die Schmerzen gehen weg. Und es verheilt auch schneller. Der Nachteil an dieser Salbe ist eben dass sie nicht weiß ist sondern gelbbraun was das ganze natürlich schlimmer aussehen lässt. Also am besten nur zur Nacht zum Schlafengehen auftragen.


    Wenn die Lippen spröde oder trocken sind ist es auch sehr warscheinlich dass das Herpes Virus wieder ausbricht. Also immer schön eincremen! Was besser hilft als stinknormaler Labello sind die Lippencremes, da sie sanfter sind. Was ich meistens nehme ist Bebanthol Lippencreme aus der Apotheke. Ist zwar etwas teurer, so 3 bis 4 Euro, hilft dafür aber sehr gut. Bei mir hält es auch ziemlich lange, da ich es erst draufmache wenn ich merke dass meine Lippen wieder spröde werden. Dann gibt es da noch Blistex Lippenbalsam. Hab gerade auch bei Ciao.de gelesen dass es gut ist zur Vorbeugung gegen Lippenherpes :http://www.ciao.de/Blistex_Lippenbalsam__Test_2234428

    Meine Mom hat es auch draufgemacht als sie Herpes hatte und war davon ganz begeistert. Ja wie der Autor dort auch sagt hat es halt einen eher unangenehmen Geschmack.


    So das war's von mir.


    Wenn ihr es mal ausprobiert schreibt mir ob es euch geholfen hat oder welche Erfahrungen ihr damit gemacht hab :)z


    Liebe Grüße x:)

    Hallo, bin neu hier :-)


    Lese aber schon lange mit und habe mich nun entschlossen, auch teilzunehmen, weil ich dieses Forum sehr wertvoll finde.


    Bin seit 4 Jahren in einer festen Beziehung und seit 2 Jahren leide ich an Genitalherpes. :-(


    Das kommt immer, wenn ich sehr unter Stress stehe.


    Bisher tritt es etwa alle 3 Monate auf. Anfangs habe ich den Fehler gemacht, das Aciclovir zu spät anzuwenden. Heute nehme ich es schon bei den ersten Anzeichen.


    Mittlerweile habe ich die Bläschen auch auf der Nase (wusste nicht, dass das auch Herpes ist). Zum Glück nicht so auffällig. Hatte gedacht, es sei ein Hitze-Ausschlag, weil es sich bei Schwitzen oder Sonneneinstrahlung verschärft.


    Lippenherpes hatte ich bisher nie in ausgeprägter Form, lediglich manchmal so leicht geschwollene Stellen an der Lippe, die weiß werden, wenn man darauf drückt. Das verschwand aber wieder. Ist nie zu einem Bläschen geworden und auch nie aufgeplatzt.


    Besonders schlimm finde ich bei dem Genitalherpes die Nervenschmerzen in den Beinen. Das ist wie bei einer schweren Erkältung. Hinzu kommt ein allgemeines Gefühl der Müdigkeit und Abgeschlagenheit.


    In diesen Tagen habe ich ein verstärktes Schlafbedürfnis und kann aufgrund der Schmerzen in den Beinen nur mit Mühe gehen.


    Hat jemand von euch auch diese starken Schmerzen in den Beinen? Das fühlt sich fast an als ob man eine Ischialgie hätte.


    Ich nehme dann immer Schmerztabletten, wenn ich es gar nicht mehr aushalte. Die Symptome treten meist schon im Vorfeld der Erkrankung auf und das dauert dann etwa eine Woche bis 10 Tage.


    LG @:)

    Ihr Lieben,


    mich würde interessieren, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen Herpes und


    - häufigen Erkältungen / Nebenhöhlenentzündungen


    - Blasenentzündungen


    - Reizblase (häufiger Harndrang)


    - erhöhten Entzündungswerten im Blut


    - neuropathischen Schmerzen


    - vaginaler Trockenheit (als Nebenwirkung der jahrelangen Einnahme der "Pille")


    An all diesen Problemen leide ich nämlich seit einigen Monaten vermehrt und das alles verstärkt sich noch ...


    {:(


    HG an alle Mitleidenden!