HNO Arzt unhygienisch... Angst vor Grippe

    (Urspr. Titel: "Angst vor Grippe")




    Hey,


    ich war heute beim HNO Arzt und der hat irgendwie dauernd mit seinen Händen in meinen Mund gefasst. Beim Arzt waren viele mit Grippe und so... Da hab ich jetzt natürlich total Angst, dass ich mich angesteckt habe :(


    Was denkt ihr? Habt ihr da auch Erfahrungen ... beim HNO?

  • 15 Antworten

    HNO Arzt unhygienisch...

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hey,


    ich hab grad totale Angst, dass der HNO Arzt mich irgendwie angesteckt hat, denn ich war nur da wegen einer weißen Stelle am Zahnfleisch und nun denk ich, dass der HNO echt mal hätte sich die Hände sauber machen können, denn die vor mir waren alle total krank :( Wisst ihr was ich meine ?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    er wirkte jetzt echt nicht so.. es gibt ja auch viele Ärzte die es mit der Hygiene nicht so haben. meine alte Zahnärztin stocherte mir auch immer ohne Handschuhe im Mund umher... und hat vorher geraucht draußen... ich glaube die sind einfach abgehärtet und machen sich deshalb auch bei den Patienten keine Gedanken...

    Zitat

    er wirkte jetzt echt nicht so..

    Gute Güte, ICH kann keinem ansehen, ob er sich die Hände gewaschen hat oder nicht.


    Gut. Dann bekämst du zur Not halt jetzt die Grippe. Und, weiter? 2 Wochen rumrotzen und gut isses.

    Zunächst mal kann man den Arzt fragen, wenn man solche Bedenken hat, zum zweiten kann man den Arzt wechseln. Ich kenne genug Ärzte, die eine Menge Wert auf Hygiene legen. Das geht los beim Verzicht aufs Hände schütteln zur Begrüssung über das Händewaschen zwischen den Patienten, Handschuhe etc.


    Und wenn Dich was angesteckt hat, dann ist das halt so, einen normalen gesunden Menschen bringt die Grippe nicht um.

    Wenn ein Arzt dauernd kranke Menschen empfängt, er selbst aber gesund ist, beweist das eigentlich, dass er gut abgehärtet ist und NULL Risiko befürchtet, selbst eine Grippe oder Bröckelhusten zu bekommen.


    Würde der sich deshalb jedoch dauernd ins Hemd machen, sich irgendwo anzustecken, würde er wahrscheinlich die sich selbst erfüllende Prophezeiung machen. Und tatsächlich andauernd krank sein. Ist aber nicht so.


    Er aber denkt sicherlich fröhlich: och, die anderen sind krank, wie schön, dadurch verdien ich gutes Geld....


    Er wird nicht einen einzigen Gedanken an eine Gefahr verschwenden....

    und findest du das gut oder nicht ? das kann ich da grad nicht rauslesen :D


    Ich denke, Unbekümmertheit tut der Seele gut.


    Meine Nachbarin, über 90, war 1 x im Leben mit akutem Blinddarm im Krankenhaus und ansonsten fährt sie jedem übers Maul, der irgendwie nur von Krankheiten anfängt.


    Dafür hätte sie keine Zeit. Sie bräuchte die zum Leben und Lachen - alles andere wäre ein schlechte Energie, die sie nicht reflektieren will.

    Ich glaube der hat zwischen Patient vor dir und deinem Eintreten seine Hände mit so einem Desinfektionszeug eingepanscht.


    Ob das jetzt ausreicht, da mag man vielleicht spekulieren können, aber ich kenne es so, dass die so nebenbei zwischen A und B mit dem Desinfektionsspritzteil umher händeln.