Husten Atemnot

    Leide seit 3 wochen unter husten der zunächst extrem stark war und schlimm mit viel schleim , mittlerweile ist er abgeklungen . Leider ist es jetzt jedoch so ,dass ich ca. 3-4 mal am tag einen starken hustenanfall bekomme und eine totale Atemblockade habe. Ich muss mich dann extrem aufs luftschnappen konzentrieren weil ein un ausatmen unmöglich ist. Nach dem hustenanfall bekomme ich dann ca 10 sek keine Luft mehr


    Ich habe leider auch schon stark Angst davor ,dass es soweit kommt ,dass die Blockade bleibt und ich ersticke

  • 5 Antworten

    Lippenbremse hilft. Du presst die Lippen fast zusammen, so dass nur noch ein schmaler Spalt offen bleibt, so atmest Du langsam aus. Immer wieder bis die meiste Luft aus den Lungen raus ist. Konzentrier Dich aufs Ausatmen nicht aufs Einatmen. Wenn's nicht bessert, geh zum Arzt. Bei mir hat das Asthma so angefangen, von einem Tag zum andern.


    Gute Besserung! @:)

    Vielen dank noomi77 !


    Ich werde es mal versuchen wenns (hoffentlich nicht allzu bald) soweit ist!


    Ich werde morgen denke ich mal einen arzt aufsuchen.. der arzt der mir antibiotika verschrieben hatte , war sehr jung und erst 2 wochen in der praxis.. unerfahrenheit ist leider immer am anfang so :/


    Meine angst ist einfach zu gross ,dass ich ersticken könnte .. vielleicht wirds ja dan gelöst :)

    Du darfst Dich von der Angst nicht kontrollieren lassen! Sie macht die Atemnot nur schlimmer. Ja ruf an. Dann bekommst Du zur Sicherheit bestimmt ein bronchienerweiterndes Mittel (wie Ventolin). Das öffnet sofort.


    Naja, AB werden gern rege verschrieben....

    Du solltest das dringend abklären lassen! Suche morgen noch einen Bereitschaftsarzt auf. Sollte es jetzt über Nacht mit der Atemnot schlimmer werden, scheue dich nicht den Notruf zu betätigen oder die Notaufnahme aufzusuchen.