Immer wieder Blasenentzündung

    Ich werde bald wahnsinnig. Leide seit über 2 Jahren an immer wiederkehrenden Blasenentzündungen. Ich hatte zwar schon früher probleme damit, aber seit ich mit meinem Freund zusammen bin ist es richtig schlimm geworden. Ca. alle 4 Wochen ist es mal wieder soweit. Ich habe schon etliche Sachen ausprobiert: Urovaxom, Apfelessig, viel trinken, nach dem sex auf die Toilette..... . Die BE´s sind meistens immer 1-2 Tage nach dem Sex aufgetreten. Mein Freund war gerade beim Urologen, doch an ihm liegt es zum Glück nicht.


    Da einige Antibiotika schon nicht mehr bei mir wirken, bin ich seit Dezember bei einer Heilpraktikerin. Ich hoffe, dass die mir helfen kann.


    Vielleicht kann mir einer von Euch einen guten Rat geben, was ich noch machen kann, denn so geht das nicht weiter.

  • 42 Antworten

    Hallo!


    Ich hatte auch immer wieder Blasenentzündungen. Und Antibiotika hat mich mehr geschwächt als gestärkt. Dann gab mir meine Mutter aus einem Frauenmagazin einen Artikel, in welchem erwähnt wurde, dass man zur raschen Linderung der Beschwerden BASISCHE MINERALSALZE nehmen soll. Ich kaufte mir dann welche und nahm gleich mal 6 Tabletten ein. Dann später nochmals 4 - 5 Stück. Nach kurzer Zeit waren die Schmerzen weg.


    Vielleicht hilft es Dir auch?

    Re:immer wieder Blasenentzündung

    hallo,


    ich kenne dein problem - mir ging/geht es leider ganz genauso.


    alle 4 wochen und nix hat so richtig geholfen. urovaxom kenne ich auch, und eine impfung - die es heute nicht mehr gibt - war das einzige, was bisher erfolg gezeigt hatte.


    hast der besuch bei der heilpraktikerin was gebracht, konnte sie dir helfen??

    Hallo!


    Ich bin total froh, dass ich endlich mal Leute finde denen es genauso geht wie mir, dachte schon ich bin allein mit diesem Problem


    Hab auch ständig wiederkehrende Blasenentzündungen und nehme sicher einmal im Monat Antibiotika ein und ich hab es echt satt diesen Scheiß in mich reinzufressen- hab schon alle Alternativen ausprobiert vom Preislbeersaft trinken bis über Homöopathie und spezielle Vaginalhygiene und nach dem Sex aufs Klo etc. und alles hat nur zeitlich befristet geholfen und auf einmal wars wieder da.....


    Ich bin nun schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und das ganze ist ganz schön nagend an unserer Beziehung- ich weiß nicht ob es euch auch so geht, aber ich hab echt schon Angst davor wieder Sex zu haben wenn ich dann drandeneke dass ich dann wieder diese ENtzündung bekomme und das ganze ist so ein Teufelskreis, denn wenn ich die ENtzündung habe geht natürlich nichts mit Sex weil es einfach zu weh tut obwohl ich total gern möchte und es fast nicht aushalte ohne und wenn dann die Entzündung abgeklungen ist dann haben wir Sex und dann krieg ich gleich wieder eine....und wenn ich dann das Antibiotikum schlucke bin ich total geschwächt und schlecht drauf und überhaupt ist das einfach ein totaler Teufelskreis!!


    Bin echt schon frustriert und war schon bei allen Ärzten um alle physischen Defizite auszuschließen.....langsam beginn ich zu glauben, dass das ganze eine psychische Ursache hat.....vielleicht pass ich ja mit meinem Freund sexuell einfach nicht zusammen oder ich bin gar nicht bereit Sex zu haben ( nein das ists nicht!) oder ich hab einfach zu früh damit begonnen oder sowas in der Art.....


    Habt ihr das auch schon mal überlegt oder gehts nur mir so?

    hallo !!


    Bestraft? für was! Ich finde es sehr schlimm, immer wieder unter


    den lästigen Blasenetzündungen zu leiden. Ich habe für jeden Mitgefühl


    der darunter leidet, weil ich diese Geschichte seit zehn Jahren selber


    habe. Und es scheint keine Heilung in sicht zu sein. Bei mir tritt es


    auch zu 99 Prozent nach dem GV auf. Da hängt viel dran, auch meine


    22 Jahre Ehe mit einem und denselben Mann, die sehr darunter leidet.


    Nicht nur die jungen Mädels sind davon betroffen, es trifft auch wie


    im meinem fall die ältere fraktion.


    In diesem sinne an alle gute besserung und hoffentlich auch mal


    eine Heilung


    grüße bernström

    Hallo,


    hatte auch ewig BE's. Nach ewiger Einnahme von Antibiotika hab ich meinen Urologen gewechselt und der hat mir Nifuretten verschrieben. Hab jetzt ne 6-wöchige "Kur" gemacht und siehe da --> keine Probleme mehr. Das Leben ist schön.


    Hab auch überhaupt keine Nebenwirkungen festgestellt.

    Hey ihr,


    ich kann euer Problem sehr gut nachvollziehen...


    Auch ich hatte 2 Jahre lang monatlich ne BE oder Nierenbeckenentzündung..auch meißtens nach dem Sex, ich weiß wie schlimm das ist. Allerdings bin ich nun seit eineinhalb Jahren Be frei, trotz sexueller Aktivität..;-)


    Bei mir hat 1. Urovaxom ein wenig geholfen;2. Die Tabletten Goldrutenkraut von Solidago Steiner (pflanzlich) und 3. das wichtigste: Ein Buch in dem super Tipps stehen "Blasenentzündung von Angela Kilmartin"


    Ich habe auch heute noch immer Angst vor ner erneuten BE, aber bis jetzt ist sie zum Glück nicht aufgtreten...toi toi toi


    Also ich rate euch nur, kauft das Buch, ist echt super!


    Alles Gute, Vanni

    den selben Mist hab ich auch

    Hallo.


    Ich leide seit 8 Jahren an diesen Problemen.


    Ich bin erst 16..


    ich hatte damals verdammt oft BEs.gingen dann aber wieder weg ..und kamen nur noch selten.vielleicht einmal im Jahr.


    So..seitdem ich mit meinem Freund zusammen bin und oft Sex habe kommen die immer wieder.


    woran liegt das


    Ich bin am verzweifeln..ich kann mich nicht jeden Monat ne Woche Krank schreiben lassen..wenn ich so weiter mache schmeißen die mich aus der Arbeit raus..


    is das schon chronisch??


    Manchmal sitz ich 5 Stunden auf Toilette und komme einfach nicht runter..weil die schmerzen einfach unerträglich sind..


    ein Tipp kann ich aber geben, was auf jeden Fall hilft..


    Preißelbeersaft(oder Tabletten 29 € Apotheke) oder Blaubeere..


    Was soll ich tun?!?!?

    Hallo ihr leidgeplagten,


    kann euch gut nachfuehlen, hatte auch ewig BEs. Aber seit letzten August keine einzige mehr! Und weg gekriegt habe ich sie nicht mit Antibiotika (ich glaube ja mittlerweile, die bekämpfen die baktierien nicht wirklich lange, sondern ebnen ihnen den weg sich nach der behnadlung so richtig "dicke" wieder anzusiedeln...). habe auch alles durchprobiert gehabt: Urovaxom, Preiselbeerkapseln, Apfelessig. Nix hat geholfen. Und dann hatte ich im August wieder ne BE, meine Hausaerztin war im urlaub, also dachte ich, gut, probier ichs mal mit Cystinol akut tabletten (meine Schwiegermama ist apothekerin und hat die mir mal geschenkt). Dazu ewig viel getrunken und siehe da: alle Bakterien waren weg. Und seitdem nehme ich auch noch jeden Tag eine Sabal-Kürbis-Kapsel aus der drogerie. die scheinen auch gut zu helfen.


    Ich wuensche euch allen viel erfolg und lasst euch nicht unterkriegen!

    Hallo Mädels!!


    Cystinol akut ist empfelendswert aber wenn die Coli-bakterien


    sich in der Blase schon eingenistet haben dann helfen sie nicht mehr


    wircklich. Wenn man immer wieder unter Be, s leidet so wie ich


    nach dem GV dann kann man sie bevor man mit seinem Partner


    Liebe macht einnehmen und viel Wasser trinken. zur Vorbeugung.


    Genauso wirksam ist Vitamin C Pulver mit Wasser einnehmen, das


    säuert den Harn an und die Bakterien können sich nicht so schnell


    einnisten. Preiselbeersaft mit Wasser verdünnt ist auch sehr gut, jeder


    wie er es mag und vertragen kann. Was ich noch als tip geben kann


    ist : nicht so viel mit den Händen an uns rumbasteln lassen , was die


    Männer natürlich mögen aber da liegt der Punkt auf der Hand!


    Die Hände sind der größte Überträger wie oben gennant Coli-bakterien sagt auch mein Urologe. Am besten lassen!


    Uro-Vaxom nehme ich jetz wieder seit zwei Monaten, weil der Arzt


    sagt, das ist das einzige wo man sein Immunsystem mit stärken


    kann auf dauer. Nebenher nehme ich Abends vorm Bettgehen


    noch 10 Tropfen von Alcea Solidago Virgaurea ein, das sind


    pflanzliche tropfen Goldruten-Urtinktur kosten in der Apotheke


    ungefähr 15 Euro 20 ml. Ich finde es gut und es hilft bei mir.


    Wer mich noch nicht hier kennt, ich leide seit gut 10 Jahren an


    Be, s und es hat lange gedauert bis ich genau die Quelle wußte


    wieso ich sie immer wieder kriege. Meistens ein paar Stunden


    nach der schönen Liebe machen. Ist entsetzlich aber muß ich


    wohl durch wie Ihr auch.


    Wünsche allen Gute besserung


    ich hoffe ich konnte auch ein paar tips geben


    Gruß bernström