Infektion mit HIV oder Hepatitis durch Rasur beim Friseur?

    Hallo Leute,


    durch ein für mich sexuell traumatisches Erlebniss bin ich seit längerer Zeit etwas sensibel auf das Thema HIV/Hepatitis zu sprechen.


    Um Klarheit zu erlangen habe ich mich vor einiger Zeit auf HIV sowie einige andere sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen. Alles soweit in Ordnung.


    Nachdem mir mein Kopf einige Tage Ruhe gegeben hat kam mir, dass ich ca. eine Woche vor dem Test bei einem Barbier (türkischer Friseur) war, wo ich mir nicht nur hab die Haare schneiden lassen, sondern auch eine Gesichtsrasur.


    Der Friseur verwendete ein altes klassisches Rasiermesser. OB die Rasierklingen nach jeder Rasur gewechselt oder desinfiziert werden weiß ich nicht. Ich hab in dem Moment garnicht darauf geachtet wo das Messer herkommt.


    Durch die intensive Beschäftigung mit dem Thema der Infektionskrankheiten in der letzten Wochen scheint mir mein Gewissen wohl einen Streich zu spielen.


    Zumal bei meinem Test herauskam, dass mein Titerwert bei knapp 60/100 liegt und erst ab einem Wert von 100 eine Immunisierung und somit absolute Sicherheit vorliegt.


    Nun wollte ich einfach mal Fragen inwiefern durch so einen "Risikokontakt" eine Infektion mit was auch immer, v.a. aber HIV/ Hepatitis möglich wäre.


    Leider bin ich ziemlich pessimistisch veranlagt und wie bereits erwähnt seit meinem Erlebniss sehr sensibel auf fas Thema zu sprechen. Deswegen wollte ich hier einfach mal eure Meinung hören.


    Alles auch, da ich mit meiner Freundinn ungeschützten Verkehr habe. Ich würde mir nie verzeihen sie mit irgendwas anzustecken.


    vielen Dank schon einmal.


    liebe Grüße

  • 18 Antworten
    Zitat

    Du hast Angst vor einer Infektion und hast trotzdem Fröhlich mit deiner Freundin ungeschützten Verkehr? Na danke auch...

    Ich hatte lange Zeit Angst vor einer Infektion und habe dann den Test machen lassen. Erst nachdem ich wusste, dass alles in Ordnung ist hatten wir ungeschützten Verkehr!


    Und nun ist mir mit der Zeit gekommen, dass bei diesem Friseur-Besuch hätte irgendwie was passieren können, welcher wie oben bereits erwähnt unmittelbar vor dem Test war, sodass eine mögliche Infektion bei dem Test nicht angezeigt werden konnte.


    Ich bin der letzte Mensch, der es bewusst riskieren würde seine Freundin mit irgendwas anzustecken.


    Dass ich trotzdem Angst habe hängt wahrscheinlich mehr mit meinem traumatischem Erlebniss zusammen...trotzdem wollte ich gerne eure Meinung bezüglich des Ansteckungsrisikos bei diesem Friseurbesuch hören.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hepatitis_B


    ouh man...unter Übertragung wird selbst mein Angsbeispiel aufgeführt :(((


    Da wird mir grad schlecht...warum ist der Wert nur bei 60 und nicht bei 100 gewesen, dann hätt ich mir sicher sein können, dass da garnichts passieren kann...aber was meint ihr?


    Wie lange dauert es bis eine Hepatitis B-Infektion nachweisbar ist???


    Das ist doch echt zum durchdrehen

    Krieg Dich wieder ein.... Du kannst beim Frisör auch nen Schnupfen bekommen.


    Du hastk ein Hepatitis B oder sonst was.... Du machst nur einen auf Panik.


    Und wenn Du von den Leuten eine Interpretation von Werten möchtest.... nicht jeder kann mit den von Dir genannten Werten ohne Einheit und Testtypen was anfangen. Red also mal Klartext.

    Ja, ich habe auch die ganze Zeit gedacht, dass meine Angst unbegründet ist und mein Gewissen mir einen Streich spielt. Doch dann habe ich das gelesen: Zitat Wikipedia:

    Zitat

    Die Eintrittspforten sind meist kleinste Verletzungen der Haut oder Schleimhaut. Daher gilt als Risikofaktor auch der ungeschützte Geschlechtsverkehr. Unter Kleinkindern kann die Infektion auch durch Kratzen oder Beißen weitergegeben werden. Auch Gegenstände des täglichen Lebens, wie zum Beispiel Rasierapparate oder Nagelscheren, mit denen man sich häufig geringfügig verletzt, können das HBV übertragen. In Ländern, in denen noch das Rasieren beim Barbier weit verbreitet ist, findet sich meist auch eine erhöhte Häufigkeit von HBV-Infektionen.

    Was sagt mein ihr dazu? Im Moment hab ich wirklich etwas panik und weiß nicht wirklich wie ich mich verhalten soll...

    Zitat

    Und wenn Du von den Leuten eine Interpretation von Werten möchtest.... nicht jeder kann mit den von Dir genannten Werten ohne Einheit und Testtypen was anfangen. Red also mal Klartext.

    Zu den konkreten Einheitswerten und zum Testtyp kann ich erst heute Mittag was sagen.

    Zitat

    In Ländern, in denen noch das Rasieren beim Barbier weit verbreitet ist, findet sich meist auch eine erhöhte Häufigkeit von HBV-Infektionen.

    Ist es hier weit verbreitet: nein


    Ist HBV hier weit verbreitet: eher nicht


    Wurdest du geschnitten?

    Zitat

    Was sagt mein ihr dazu? Im Moment hab ich wirklich etwas panik und weiß nicht wirklich wie ich mich verhalten soll...

    reg dich ab und lass dich bei Gelegenheit mal gegen Hep B impfen

    Zitat

    Und wenn Du von den Leuten eine Interpretation von Werten möchtest.... nicht jeder kann mit den von Dir genannten Werten ohne Einheit und Testtypen was anfangen. Red also mal Klartext.

    Hier ein Bild der Testauswertung mit allen Einheiten etc. :


    http://imageshack.us/f/831/neukw.jpg/


    Meine Hauptverunsicherung im Moment ist einfach nur, dass ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll.


    Inwiefern ist denn ein Schutz bei meinem Wert gewährleistet?


    Soweit ich das verstanden habe beginnt der Schutz ab über 10U/l und ein 100%iger Schutz ist erst ab über 100 u/l gegeben?


    Ich meine bei mir ist jetzt durch "Zufall" rausgekommen, dass mein Wert zu gering ist. Wie viele Menschen laufen wohl rum und glauben Sie haben 100%igen Schutz ohne ihn zu haben?


    Ich weiß nicht, irgendwie beschäftigt mich das ganze schon ziemlich, da ichs nicht übers Herz bringen würde einen anderen Menschen mit so etwas anzustecken, vor allem nicht den Menschen den man liebt.


    Andererseits müsste sich Hepatitis B zumindest unter den Menschen die keine 100%ige Immunisierung haben verbreiten wie ein lauffeuer. So wie mir das die Mitarbeiterin erklärt hat gibt es nunmal Menschen, die den Wert über 100 einfach nicht erreichen. Genausowenig glaube ich, dass der Großteil der Bevölkerung nachschaut wies um die Immunisierung steht um ggf. nachzuimpfen...alles ziemlich verwirrend für mich.

    Zitat

    Wurdest du geschnitten?

    Ja, ich glaube schon. Mit dem selben Messer mit dem er mich rasiert hat, wobei es ja auch zu minimalen Schnitten kommt,


    hat er mir auch noch die Nackenhaare rasiert, wo es höchstwahrscheinlich zu einem kleinerem Schnitt kam, da er längere


    Zeit mit einem Abtupfer beschäftigt war.

    Du hast von Hepatitis B geredet? Darauf wäre ich nicht gekommen. Aber besprich die Werte doch mit nem Arzt am Besten.


    Aber.... hör auf mit der Panikmache. Da ist nichts passiert... krieg Dich wieder ein.


    Das Messer wird nach jedem Kunden gereinigt... ansonsten könnte er den Laden bald schliessen. ;-)

    Sodele, war eben bei meinen Hausarzt. Er hat mir direkt die Auffrischimpfung gegeben, ohne überhaupt den Titer zu kontrollieren...


    Auf meine Frage hin, was denn noch für ein Schutz bei einem Titer von 63 geboten ist meinte er nur: ,,Ja, das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Irgendwann mal hat man sich auf den Wert von 100 geeinigt. Bei 60 ist schon noch ein "gewisser Schutz" vorhanden...also besser als keiner."


    Dann gab er mir die Auffrischimpfung...meinte nur noch, dass die jetzt normalerweise 10 Jahre hebt.


    Und das wars dann auch schon.


    Keine weitere überprüfung der Werte in 1-2 Monaten...garnichts.


    Dazu muss man sagen, dass mein Hausarzt schon ziemlich eigen ist. Er spricht nie ein Wort mehr als er sagen muss und auch sonst, naja eigen halt. Ich mein mehr als Fragen kann ich ja nicht.Was soll ich ihm groß aus der Nase ziehen.


    Kann sich vllt. hier noch jemand zu dem Schutz bei oben angegebenem Titerwert äußern?


    liebe Grüße

    Zitat

    Ja, ich glaube schon. Mit dem selben Messer mit dem er mich rasiert hat, wobei es ja auch zu minimalen Schnitten kommt,


    hat er mir auch noch die Nackenhaare rasiert, wo es höchstwahrscheinlich zu einem kleinerem Schnitt kam, da er längere


    Zeit mit einem Abtupfer beschäftigt war.

    Genau, du glaubst ...

    Ja, eigentlich weiß ich es, nur geh ich ja beim Friseur nicht her und sag...ahhh halt, warten Sie mal bitte, ist das ein Schnitt???


    Spielt ja im Endeffekt auch nur eine untergeordnete Rolle...reintheoretisch würde ja eine einfach Rasur bei direktem Kontakt reichen, oder sogar das Benutzen der gleichen Nagelschere.

    Es mag schon sein, dass ich bei dem Thema etwas empfindlich reagiere. Das Problem ist nur, dass es ja rein theoretisch sein könnte und mir irgendwie niemand 100%igen Schutz gewährleisten kann?


    Auch wenn alles wohl ziemlich unwahrscheinlich ist, kann man sich doch ziemlich leicht mit Hep B anstecken und ich will einfach niemanden damit anstecken, und schon 2x nicht die person die man liebt.

    Zitat

    Das Problem ist nur, dass es ja reintheoretisch sein könnte und mir irgendwie niemand 100%igen Schutz gewährleisten kann?

    Nenn mir eine Sache, die 100% sicher ist? Außer der Tod vielleicht.

    Zitat

    Auch wenn alles wohl ziemlich unwahrscheinlich ist, kann man sich doch ziemlich leicht mit Hep B anstecken und ich will einfach niemanden damit anstecken, und schon 2x nicht die person die man liebt.

    Dann lass dich testen.

    Hallo,


    ein Freund von mir hat sich in einem "fernen Lande" bzw. im fernen Osten im "Barbershop" oder beim Rasieren lassen mit Hepathitis C infiziert.


    (Auf die anzügliche Frage, ob es nicht doch beim Sex war, meinte er bloß, nein, leider nicht, denn dann wäre wenigstens Spaß dabeigewesen)


    Von daher glaube ich ihm und gehe davon aus, das eine Ansteckung beim Rasieren durchaus möglich ist.


    (zumindest wenn blutende Wunden und schmutzige Messer im Spiel sind).


    Von daher, einfach testen lassen ...


    lg.