Infektion nach OP?

    Sehr geehrte Community,


    ich wurde am vergangenen Dienstag wegen eines Abzess an der Linken Po-Falte operiert. Die OP ist gut verlaufen, die Wunde muss nun mit Fäden offen bleiben, damit sich dort nichts mehr bilden kann.


    Das Problem ist nun, das ich seit ca 1-2 tage mittelmäßige Schmerzen habe, kommt das davon, das ich generell recht viel Sitze und der Schmerz daher beruht?


    Gegen die Schmerzen habe ich mehr als ausreichend Schmerzmedikationen bekommen (Ibuhexal, Tilidin).


    Ist dies im Notfall auch ein Krankenhaus besuch wert, da nun der Operierende Arzt und mein Hausarzt nicht mehr erreichbar sind.


    Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe,


    Mit freundlichen Grüßen.

  • 10 Antworten

    Abszess, OP vor wenigen Tagen, offene Wunde, als verordnete Schmerzmedikation u.a. Tilidin: Da kann man davon ausgehen, dass das nicht in 3 Tagen ausgestanden ist!


    Suche Dir Körperpositionen, wo die Stelle weniger belastet wird (Bauchlage?). Krankenhausbesuch v.a. bei mehr als mittelmäßigen Schmerzen, sich verändernden Schmerzen und Fieber. Aber sicherlich nicht, nur weil die OP-Stelle nach 3 Tagen noch schmerzt.

    Zitat

    Ist dies im Notfall auch ein Krankenhaus besuch wert, da nun der Operierende Arzt und mein Hausarzt nicht mehr erreichbar sind.

    Ich hätte so eine Operation im Krankenhaus machen lassen. Krankenhaus heißt nicht zwangsläufig stationär! Dann könntest du relativ leicht dort vorstellig werden, zumal immer ein Oberarzt Dienst hat.

    es ist für die wundheilung nicht sehr förderlich, wenn du dich auf diese stelle setzt. dann kann das nicht richtig durchbluten. solange du, wie schon vorher egsagt, kein fieber hast oder andere entzündungszeiten, musst du nich zum arzt


    machst du die verbandswechsel selber?