ISt das normal?!

    Ich habe ungefähr alle drei bis fünf Wochen eine ziemlich heftige blasenentzündung wo ziemlich viel Blut mit kommt und auch teilweise Gewebe oder sowas aufjedenfall sieht es aus wie kleine Haut Stückchen. Nur das ist nach ca 3 std wieder verschwunden und es tut nichts mehr weh ohne dass ich irgendetwas nehme das ist doch nicht normal oder? Könnte ich auch etwas anderes haben als blasenentzündung? :°( ???

  • 16 Antworten
    Zitat

    oder isses die periode??

    Eine Periode die alle 3 - 5 Wochen nur für 3 Stunden kommt. Wäre doch traumhaft für die Frauenwelt ;-D (nicht abwertend gemeint, nur als Späßchen zwischendurch)

    Hast das Antibiotika denn schon genommen oder bist noch dabei? Scheint ja dann ne Blasenentzündung zu sein. Sowas gibbet auch in chronisch und schubweise :(. Gute Besserung! Und immer Antibiotika (auch bei besserung) bis zu Ende nehmen!

    Wenns immer wiederkommt und du was im urin hast an Bakterien, dann würde ich mal des Arztes Rat befolgen. Wenn da viele Bakterien drin sind, die da nicht hingehören ist da auf jedenfall was im Busch.

    Ich bin immer wieder erschrocken, wie leicht sich Menschen von Ärzten abwimmeln lassen... Hier wieder das gleiche... Man will doch wissen, was mit einem los ist und solange mir der Arzt nicht was anständiges präsentieren kann bleibe ich auch dort bis ich weiss was los ist...


    Mensch ihr zahlt für den Arzt also bleibt hart und sorgt für Klarheit und löchert den Arzt mit euren Fragen! :)^

    Zitat

    Mensch ihr zahlt für den Arzt also bleibt hart und sorgt für Klarheit und löchert den Arzt mit euren Fragen! :)^

    Was soll der Arzt denn machen außer feststellen, dass da viele Bakterien im Urin sind und ein Medikament verschreiben? Soll er sich schrumpfen, in den Urin tauchen und mit den Bakterien verhandeln? Ich denke mal der Arzt geht einfach von einer immer wiederkehrenden Blasenentzündung aus. Kann schnell gehen sowas, vor allem wenn mans nicht richtig auskuriert.

    In ein paar Jahren wird das vielleicht Realität sein, netter Vorschlag ;-D


    Aber wenn die TE sagt, sie wurde nicht mal mehr zurück ins Behandlungszimmer gerufen sondern ihr wurde bloss ein Rezept ausgehändigt wäre das für mich der Moment gewesen, in dem ich darauf bestanden hätte, nochmals mit dem Arzt zu reden im Sinne davon das er mir erklärt, was ich habe oder er mir die aktuelle Situation erklärt was er bisher herausgefunden hat, seine Vermutung. Sowas wie du erklärst erwarte ich von einem Arzt, dass er mir das persönlich sagt und mir z. B. mitteilt, wie ich das Antibiotikum einzunehmen habe usw.

    Dann muss man nachfragen. Ich bin ganz froh wenns so läuft. Das ist weniger Zeit für mich. Wobei ich auch sehr viel von meinem Doc halte und ihm im Prinzip auch blind vertraue (bei sowas sowieso, bei gravierenderen Sachen wird sowas aber auch nicht abgezogen).


    Da ist eher die Frage dann, warum die TE nicht nachgefragt hat, sondern einfach so nach Hause geht und lieber in einem Laienforum nachfragt. Hätte auch beim Doc einfach kurz durchklingeln können...