Jede Woche Lippenherpes

    Hallo,


    ich bin langsam am verzweifeln! Seid ein paar Monaten habe ich gefühlt jede zweite Woche Lippenherpes!! Ich weis nicht mehr was ich tun soll, arbeite in einer Kinderkrippe und muss zum Schutz der Kinder diese Compeed Herpespflaster drauf machen teilweise zwei Stück das keine Flüssigkeit raus kommt. Ich brauche somit fast 5 - 6 Packungen jeweils 10 Euro (da wird man arm wenn man das alle 2 Wochen braucht) . Die Cremes helfen bei mir garnichts :( Es ist zum kotzen, die Eltern in der Arbeit schauen einen schon ganz blöd an.. mein Freund findet es auch nicht toll und man selber verzweifelt bei jeder Blase die kommt.


    Hat jemand Tipps ?

  • 10 Antworten

    Herpes bricht oft aus, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Daher die Frage, ob du von einem hartnäckigen Infekt geplagt wirst, zum Beispiel einer Erkältung. Die zweite Frage wäre, ob du schon mal mit einem Arzt darüber gesprochen hast und was der gesagt hat. Ansonsten gibt es die einschlägigen Salben gegen Herpes. Zudem soll dieses rezeptfreie Medikament helfen. Es wird auch berichtet, dass das Auftragen von Kieselsäure-Gel das Austrocknen der Bläschen beschleunigen soll. Kieselsäure-Gel gibt es in Drogerien.

    Ja bin leider seid paar Wochen verschnupft aber hatte noch nie so oft Herpes wie jetzt. Wollte Montag mal mit dem Arzt sprechen. Salben bringen irgendwie garnichts hab das Gefühl um so mehr ich rumprobiere was helfen könnte umso schlimmer werden die Bläschen.


    In der Arbeit heisst es schon "Du hast ja schon wieder Herpes" hatten sogar schon eine Mama die gesagt hat ich soll zu Hause bleiben das ihr Kind sich nicht ansteckt, dann müsste ich alle zwei Wochen für 7-10 Tage zu Hause bleiben.

    Ggf. könnte man auch ein antivirales Mittel in Tablettenform geben. Das sind relativ starke Medikamente; meine Mutter ist aber vor Jahren auch nur so aus dieser elendigen Lippenherpes-Spirale herausgekommen.

    Sind momentan eh schon unterbesetzt und bei uns bleibt es leider nicht aus, die kinder werden mit Schnupfen gebracht. Dann könnte ich mich ständig krankschreiben lassen und leider wird es nicht gern gesehen sich wegen Schnupfen krankschreiben zu lassen. :/

    zur bekämpfung von herpesausbrüchen: durch zufall - ich hatte sonst nichts im haus, war weihnachten, habe ich braunovidon salbe auftragen: genial. ein auf- und überblühender herpes war nach 24 h nahezu nicht mehr sichtbar und nach weiteren 24 h weg. allerdings habe ich die salbe 10/12 h mit einem pflaster fixiert, sah zwar doof aus - aber lieber kurzzeitig doof aussehen als sich 2 wochen rumplagen.


    zum damaligen zeitpunkt wurde auf der beschreibung von braunovidon noch virusinaktivierend angegeben. das ist mittlerweile nicht mehr so, die inhaltsstoffe haben sich aber nicht geändert.


    nun ja, meine letzte vollendete herpes attacke ist, seit ich mich mehrfach mit dieser salbe gewehrt habe, diverse jahre her. ein kleiner klecks bei den ersten anzeichen - wenige stunden später war es das dann. mittlerweile kommt fast gar nichts mehr. 20 g salbe kosten 3 Euro oder so. damit kommt man sehr lange aus.


    hat übrigens nicht nur bei mir funktioniert, sondern auch bei leuten denen ich es emphohlen habe. @:)