Kann mir jemand helfen?? Blutwerte bei Herzmuskelentzündung

    Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier. Ich bin 41 Jahre alt. Neben Hashimoto habe ich eine Gastritis und momentan noch eine Herzmuskelentzündung. Der Arzt hat vor 3 Wo. und vor 1 Wo Blut abgenommen.


    ich bin selbst nun etwas ratlos wegen den Werten- der Arzt wollte heut oder morgen nochmal anrufen, um die Werte mit mir zu besprechen-


    Die letzten Blutwerte sehen also so aus:


    Leukozyten (3500-9800) : 10260 (+) (vor 3 Wo 11610)


    Haemoglobin (12- 16) : 11,8 (-)


    Haematokrit (36- 4 : 36,2


    Erythrozyten (4,1-5,1) : 4,1


    MCV ( 80-96) : 88,2


    MCH (28-33) : 28,8


    MCHC (33-36) : 32,6 (-)


    Thromozyten (140-360) : 497 (+) (vor 3 Wochen 364)


    neutrophile Granul.(43-75) : 75,2


    Lymphozyten (16-45) :15,2


    Eosinophile (0,4-6,6) : 1,1


    Basophile (0,3-1,5) : 0,2


    Monozyten (2,6-8,2) : 7,2


    LUC (-4,5) : 1,1


    Eisen (37-145) : 133


    GGT (<40) : 13


    GOT (10-35) : 16


    GPT (10-35) : 9


    Cholesterin (<200) : 84


    Kreatinin )<0,9) : 1,11 (+) (vor 3 wochen 1,04)


    Echoviren AK (KBR) (1:20=negativ) :1:40 (+)


    CMV IgG (<15) : 94 (vor 3 Wochen : 114)


    CMV IGM (<0,4) :negativ


    Influenza Typ A IgG (<1,0=negativ) : 4,3 (vor 3 Wochen: 4,4)


    Influenza Typ-A IgM (<1,0 negativ) : negativ


    Vielleicht kann irgend jemand eine Antwort auf die Frage geben, ob man deutlich erkennen kann, dass das Krankheitsbild besser geworden ist (Leukos, Thrombos, IgG-Werte). Ich meine mir geht es bereits etwas besser. Nur die hohen Thrombos machen mir etwas Sorgen- hatte bereits vor 2 Monaten eine Oberarmthrombose.


    Hm, ist denn da wieder eine neue Entzündung dazugekommen??- da die Thrombos ja höher geworden sind- oder kommen die werte einfach von meiner Hashimoto??


    Über eine Hilfestellung würd ich mich riesig freuen.


    lg


    andromeda

  • 1 Antwort

    Die Blutwerte alleine sagen ja nichts aus. Du solltest das Ergebnis mit dem Arzt besprechen. Ich würde ihn aber mal fragen, ob er auch nach den Cardiolipin-Antikörpern gesehen hat, bzw. ob er diese auch noch testen möchte. Das sollte man eigentlich immer bei einer Thrombose, deren Ursache man nicht kennt. Zumal ja auch eine Hashimoto bzw. Autoimmunerkrankung bekannt ist.