Klebsiella pneumonia im Urin

    Hallo liebe Community,


    In diesem Forum gab es bereits das Thema Klebsiella pneumonia, trotzdem erhoffe ich mir Hilfe.


    Es wurde ein Antibiogramm gefertigt. Dem zufolge erwies sich cotrimoxazol als sensitiv. Habe es genommen, war wirkungslos.


    Meine Beschwerden sind nach wie vor da.


    Ich habe ein leichtes Brennen in der Harnröhre und Angst das eine große Infektion ausbricht.


    Laut Antibiogramm sind folgende AB's sensitiv :


    Cefpodoxim


    Cefuroxim


    Ceftazidim


    Tetrazyklin


    Trimethoprim


    Cotrimoxazol


    Ofloxacin


    Levofloxacin


    Ciprofloxacin


    Gentamycin


    Fosfomycin


    Imipenem


    Meropenem


    Im Internet steht das Imipenem und Meropenem resistent seien.


    Ofloxacin sei geeignet laut Wikipedia.


    Jetzt steht auch noch ein Urlaub bevor und ich habe Angst dort zu erkranken.


    Klebsiella pn. Steht außerdem im Verdacht autoimmunerkrankungen auszulösen.


    Seit letzter Woche weiß ich das ich einen Hashimoto habe.


    MUSS das behandelt werden? Gibt es alternativmedizinisch etwas? Nehme D-Mannose. Hilft bislang nicht. Cranberry soll man ja erst nehmen wenn der Keim raus ist.


    Bin für jeden Tipp dankbar.


    Anna