Laut Labor an Masern erkrankt!!!

    Ich bitte um Hilfe. In meinem Betrieb kam es zu einer Masernerkrankung, im Zuge dessen wurden alle Mitarbeiter vorsichtshalber auf Masern getestet. Als Kind war ich zweimal geimpft und müsste daher immun sein. Zwei Tage später waren meine Laborwerte da. IGG bei über 9.000 und IGM bei 3,4. man sagte mir das das wohl bedeutet das ich die Masern hätte. Symptome hatte ich allerdings keine und fühle mich gesund. Eine Woche später bei einer erneuten Blutentnahme ist das Ergebnis nahezu unverändert. Da ich geimpft bin und keine Symptome habe, glaube ich nicht daran das ich die Masern habe. Wie kommt nun dieses Labor zu Stande ? Warum sind die Werte dann erhöht ? Kann es auch an einer anderen Erkrankung liegen ? Ich verzweifle bald und die Angst ist riesig :-( vielen Dank

  • 4 Antworten