Lungenentzündung durch Legionellen bei Mutter?

    Kurz zur Vorgeschichte: Meine Mutter (81 Jahre) wohnt in einem Haus mit einem starken Legionellen-Bakterien Befall im Wassersystem. Der letzte Wert war bei 6000 KBE/L, was den Grenzwert um ein 60 faches übersteigt. Deswegen gibt es ein Duschverbot.


    Ich war heute mit meinem kleinen Sohn zu Besuch bei meiner Mutter, dabei hat mein Sohn im Badezimmer den Wasserhahn vom Waschbecken voll aufgedreht auf heiß und laufen lassen und die Tür zugemacht. Das heiße Wasser lief über eine Stunde bis meine Mutter ins Badezimmer ging und ich hörte sie schimpfen. Ich ging auch hinein und das ganze Badezimmer war voller Wasserdampf nebelig und die Spiegel beschlagen.


    Meine Frage jetzt: Man steckt sich ja mit Legionellen an, indem man kontaminierten Wasserdampf einatmet. Deswegen das Duschverbot. Kann der oben genannte Vorfall mit dem Wasserdampf auch zur Infektion führen? Oder ist das ein anderer Wasserdampf als aus der Dusche? Ich habe bedenken, weil meine Mutter ist schon alt und hat den Dampf eingeatmet, so wie ich auch.

  • 1 Antwort