Mandelentzündung, Antibiotikum scheint nicht zu helfen

    hallo,


    ich habe freitag leichte halsschmerzen bekommen. nach einem blick in den spiegel war für ich klar...mandelentzündung. jedenfalls meinen arzt aufm handy erwischt. hab ihm erzählt das ich weisse stellen an den mandeln habe. der sagte mir morgens und abends eine amoxicillin 1000.


    die nehme ich jetzt seit 3 tagen, aber kann keine verbesserung feststellen. der weisse belag ist an einer seite stärker geworden. kann dieser eiter auch eine nicht bakterielle ursache haben? wie lange brauchen antibiot bis sie wirken?


    sollte ich einen arzt aufsuchen der sich das ganze anschaut?


    achja, schmerzen habe ich keine.


    vielen dank für eure hilfe

  • 12 Antworten
    Zitat

    hab ihm erzählt das ich weisse stellen an den mandeln habe. der sagte mir morgens und abends eine amoxicillin 1000.

    Ist natürlich praktisch das man sowas einfach telefonisch macht, vermutlich hast du auch keine Mendelentzündung sondern einfach solche Mandelpfröpfe.


    Die sind häufig und haben erst mal keinen Krankheitswert.


    Kein Wunder das das AB nicht hilft

    Zitat

    sollte ich einen arzt aufsuchen der sich das ganze anschaut?

    Wäre vielleicht auch sinnvoll gewesen BEVOR man am Telefon AB verordnet bekommt. Was ist denn das für ein Arzt der sowas ohne zu untersuchen macht?? :-/

    Zitat

    Wäre vielleicht auch sinnvoll gewesen BEVOR man am Telefon AB verordnet bekommt. Was ist denn das für ein Arzt der sowas ohne zu untersuchen macht??

    Meine Oma ruft auch immer beim Arzt an und sagt "Ich glaub, ich hab ne Blasenetzündung" und zack kann sie sich ein Rezept fürs Amtibiotikum abholen. Sowas gibts gar nicht so selten.

    naja, freitag abend...langes wochenende...ich hatte noch amoxicillin zuhause...


    es sieht mir nicht nach mandelpropfen aus...auf einer seite sind die quaddeln ja auch weggegangen. aber die andere seite schaut jetzt schlimmer aus. ich weiss selber das es besser gewesen wäre wenn der arzt draufgeschaut hätte, aber wie gesagt...war keiner mehr zu erreichen.

    Na ja es gibt ja in jeder Stadt auch Notfallsprechstunden bzw. Notdienste.


    Wenn man seinen Körper kennt und das Erkrankungen sind die häufig da sind (z.B. Balsenentzündungen) und vor allem der HA das auch kennt kann man das mals machen, aber eigentlich geht einer AB Verordnung eine UNtersuchung voraus.


    Und wieso hattest du noch AB zu Hause? Sowas hat man eigentlich nur zu Hause wenn man das letzte mal die Behandlung eigenmächtig beendet hat und das ist sehr unpraktisch. Normalerweise nimmt man AB bis zum Schluss

    Hallo,


    es muss nicht immer eine bakterielle Ursache sein!!


    Es kann auch eine Entzündung begingt duch Viren sein..! Da hilft kein Antibiotikum...


    Es könnte auch eine Herpes Angina, Epstein-Barr oder Coxsackie Infektion sein oder ähnliches.


    Wenn es eitert würde ich ein AB einnehmen, ansonten mal den Arzt drauf schauen lassen.


    Leider können die selbst nicht sehen ob es sich um Bakterien oder Viren handelt. Es wird daher viel zu schnell AB verschrieben, das hat die Folge dass sich immer mehr Resistenzen bilden. :-(


    rachenabstrich wär noch ne Möglichkeit, allerdings werden da meist nur Streptokokken gesucht.


    grüße