Mandelentzündung: Hausmittel?

    Hallo Ihr :)


    Ich hab mir bei diesem kalt-warm-nassen Wetter eine schöne Mandelentzündung eingefangen,


    was mich jetzt natürlich einschränkt.


    Ich bin eigentlich immer gegen das Chemiezeugs,da ich eher auf die Natur setze.


    Beim Arzt war ich natürlich auch schon.


    Als ich mal bei Tante Google schaute,bin ich auf doch wie ich finde einige komische


    "Hausmittel" gestoßen,die helfen sollen.


    Unter anderem:


    Halsschmerzen: Kartoffelwickel


    Halsentzündung: Gurgeln


    Fieber: Wadenwickel


    (Quellenangabe: http://www.mandelentzuendung.org/hausmittel.php )


    Halsschmerzen bleiben bei einer Mandelentzündung nicht aus,daher kommen mir aber Kartoffelwickel komisch vor.


    Ich hab noch nie davon gehört Ö


    Wadenwickel erscheinen mir schon logischer.


    Habt ihr vielleicht noch bessere "Hausmittel" oder kennt diese?

  • 2 Antworten
    Zitat

    Beim Arzt war ich natürlich auch schon.

    Und was sagt der? Ist es denn ne richtige eitrige Angina? Dann würd' ich da nicht selbst dran rumdoktern...kann nämlich erstens ziemlich unangenehm und zweitens ziemlich gefährlich werden, wenn die Bakterien munter im Körper rumwandern. Generell kenn ich als Hausmittel bei Halsschmerzen z.B. Salbeitee – zum Trinken oder Gurgeln. Als ein Zwischending zwischen Chemie und Hausmittel gibt es noch Angocin-Tabletten.