Hallo


    habe gerade deinen beitrag gelesen,was deine freundin da hat klingt schrecklich,aber ich kann mich den anderen nur anschlissen,das ganze klingt nach einem Milben befall,und was den schleim betrifft könnte die an einer Allergie gegen Milben liegen denn wenn der körper dauerhaft auf irgend einen stoff allergiech reagiert fängt er an schleim zu produzieren,ob dies natürlich aus allen körperöffnungen treten kann bin ich ehrlich gesagt überfragt aber es wäre eine möglichkeit ergo würde ich zuerst mal versuchen so ein tierchen einzufangen und dies zu einem Hautarzt mitnehmen und auch gleich einen allergietest machen lassen...


    Was die pysche betrifft könnte natürlich auch sein aber auch sowas liese sich behandeln,ist halt nur schade das es manche ärzte immer so einfach machen und alles darauf schieben das man was an der klatsche hätte>:( anstatt versuchen den menschen zu helfen so wie sie sich einmal zum vorsatz machten.geb mal ein paar :)*:)*:)*:)*:)*und wünsche ihr alles gute damit man endlich was dagegen findet

    Zitat

    Nein,sie hat die Tiere nicht schlüpfen sehen,bakterien ,oder aus denen entwickelten höheren Lebewesen sind eben winzigklein.Diese kann man sowieso nur unter ein Mikroskop sehen,so sie,so ich und ich denke die Ärzte würden uns auch recht geben


    Meine Freundin fühlt nur das Ausschlüpfen

    Was so winzig klein ist, dass man es nur unter einem Mikroskop sehen kann, kann man meiner Meinung nach nicht fühlen. Sonst würden wir ja alle merken, wenn unsere Darm-Bakterien im Darm rumkrabbeln!

    Eishoernchen

    Es ist sehr nett und lieb, dass du dir Sorgen um deine Freundin machst und sie ernst nehmen willst...Nur scheint in erster Linie dir das überhaupt nicht gut zu tun. Lies deinen letzten Beitrag mal mit ein bisschen Abstand und schau dir einzelne Stellen genauer an. Dann merkst du vielleicht, dass das was sie erzählt gar nicht so "sinnvoll" ist, wie es sich anhört, wenn sie es dir in ihrer Verzweiflung erzählt. Lies dir doch mal deinen letzten Beitrag durch und du wirst merken, dass nix, aber auch gar nix, was deine Freundin glaubt irgend einen Sinn ergibt. Lass dich nicht in ihre psychische Erkrankung reinziehen.

    @ Eishoernchen

    Wir haben vor kurzem mal zusammen iin einem Faden geschrieben, da hast du ganz anders geschrieben wie hier.


    Jetzt lass mal die Geschichte mit der Freundin beiseite und sag mal, ob es dir selber gut geht.@:)

    Zitat

    Leider nein,kein Arzt wollte ihre Kopfhaut aufschneiden,deswegen zählt es immer noch als Einbildung.


    Was ich seltsam finde,dass die Ärzte der patientin den Wunsch nicht erfüllt haben,damit sie auch beruhigt wird....

    Das hört sich wirklich sehr komisch an. Wenn ein Arzt das einfach so machen dürfte, nur weil die Patienten das wollen ......

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    "Mysteriös" und vor allem unglaublich, diese Krankheit... :=o


    Vielleicht sollte man nicht alles glauben, um nicht selbst als geisteskrank dazustehen! Wenn kein Arzt etwas findet und die Symptome und kleinen Tiere, die zu klein fürs Auge aber trotzdem weiß und spinnenartig sind (???), so dermaßen unglaubwürdig klingen, dann tut's mir leid, aber vielleicht wäre ein Gang zum Psychiater doch das beste. Der ist immerhin auch ein Arzt und verschreibt Medikamente gegen das Leiden (das wohl keine Parasiten als Grund hat). So, das musste jetzt mal gesagt werden. :-/

    Mich würd das mit dem Schleim auch nochmal interessieren: Hast du ihn schon "laufen" sehen? Auch weiß ich nicht: Kann man Milben wirklich Krabbeln fühlen? Ich dachte das juckt nur....


    Ansonsten: Du schreibst am Anfang sie hätte rote Punkte und Striche auf der Kopfhaut. Hast du die selber gesehen? Anders als gekratzt? Hat sich die mal ein Arzt angeguckt? Das einzige was ich mir weiterhin vorstellen kann ist Krätze/Milben. Geht noch mal zu nem Hautarzt, zu nem anderen, einen der ihre Sorge ernst nimmt und sie daraufhin untersucht. Wie genau das abläuft weiß ich auch nicht, hab auch nur mal etwas im Internet gelesen. Aber der schneidet doch nicht mal eben so "den Kopf auf" - hallo? Der sucht erstmal die Kopfhaut ab ob er so einen Milbengang findet und wenn ja dann guckt er sich den erst genauer an.


    Also das Absuchen sollte bei nem Arzt mindestens mal drin sein. Wenn ein Hautarzt nach gewissenhafter Untersuchung auch sagt "da ist nix" dann scheint das ganze wohl doch eher psychisch zu sein.

    Ich bin mit Ihr zum Arzt hingefahren,da sie aber körperlich behindert ist und der Arzt nicht im Erdgeschoss seine Praxis hatte,was es ummöglich dahin zu kommen.


    Also sind wir wieder zurückgefahren.


    Die Kliniken nehmen Sie nicht auf.Sie nötigt eine Einweisung vom Arzt,der sie vorher untersucht hatte.


    Deshalb habe ich nach einer Zeit diesen ambulante Arzt´praxis gefunden,die vielversprechend klang.


    Leider scheiterte es an den vielen Treppen.Man sollte die Praxen verfluchen,die kein Fahrstuhl als Anschluss haben.


    Ohne Schein vom einer Ambulanten Praxis....,keine Einweisung,oder Überweisung.%-|


    Nur eine Klinikum nimmt Menschen mit Überweisungen auf.Sonst ist immer eine Einweisung nötig,um als Patien aufgenommen zu werden.Sie will nicht dahin,weil sie da angeblich schon war.Und die haben sie so schlecht behandelt:ich glaub ihr auch,aber was soll ich tun.:°(

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es keine Arztpraxis bei euch in der Nähe gibt, wo es eventuell auch einen Fahrstuhl gibt.


    Irgendwie kann ich das nicht nachvollziehen. Wenn Deine Freundin der Meinung ist, so krank zu sein, sollte sie doch alle Hebel in Bewegung setzen um eine Überweisung in ein Krankenhaus zu bekommen.