Mysteriöses brennen im penis

    hallo,


    wollte mal hören ob mir jemand weiterhelfen kann und ähnliche erfahrungen kennt:


    ich leide seit 1 1/2 monaten an einer rätselhaften infektion


    oder was auch immer im genitalbereich, die u.a. bewirkt, dass ich beim sex immer spätestens nach 10 sec. ejakuliere. es brennt, tut weh und ist gereizt. ich war schon bei 2 urologen und 1 heilpraktiker und nix hilft so richtig: Brennessetee, bärentraube, weidenröschen.... wird manchmal etwas besser, dann wieder schlechter und insgesamt ändert sich nichts.


    nfangs hatte meine ärztin im urin eine harnröhrenentzündung festgestellt und mir ein antibiotikum gegeben, seitdem ist er urin absolut okay, aber die probelem sind immer noch da.


    der erste urologe, bei dem ich war, hat sich total auf die theorie versteift, es käme von einem eingeklemmten rückenwirbel und hat daraufhin kaum was anderes mehr untersucht und nur gesagt "ich soll nicht dran denken" beim sex. sehr witzig. deshalb hab ich auch den urologen gewechselt jetzt. auch wenn ich mir die lendenwirbel trotzdem mal anschauen lasse. ich glaub aber nicht dass das daran liegt.


    aber der andere urologe hat auch was gesagt von vielleicht einer abakteriellen entzündung an der prostata oder so.... klingt nicht wirklich toll, und da kann man dann wohl wenig machen ausser beten.... hab jetzt eine spermaprobe abgegeben, hoffe die finden da was. der urologe hat aber recht skeptisch gewirkt. im ultraschall hat er auch nix gesehen, die proststa könnte auf einer seite etwas gereizt sein laut fühlen.


    ein paarmal wars ja schon wieder richtig gut, dann hab ich gedacht, hey probiers mal aus, hab mich selbst befriedigt oder sex gehabt, ersteres ging z.t. auch wunderbar besser als lange zeit, aber danach kamen wieder die schmerzen und das


    brennen. ganz schön frustrierend alles. zumal meine beziehung eh etwas wacklig ist und ich grosse angst habe, dass das alles sich nicht gerade positiv darauf auswirkt wenn wir monatelang keinen vernünftigen sex haben können.


    wüde mich sehr freuen üer ein paar tipps! danke schonmal....

  • 16 Antworten

    RE: mysteriöses brennen im penis

    Hallo Pescador,


    ist ja schon eine Weile her seitdem du hier geschrieben hast. Aber sag mal, hast du eine Lösung für das Problem gefunden? Oder welche Untersuchungen hast du noch machen lassen?


    Ich hab nämlich seit gut 2 Monaten die gleichen Symptome wie bei dir!


    nach dem Sex leichtes Brennen, Harnröhrenausgang etwas geschwollen und rot. Die Eichel reagiert extrem empfindlich.


    Zu Anfang wurde ich vom Urologen mit einem Antibiotikum (kenpinol) gegen blasenentzündung behandelt. Und ich sollte Penisbäder mit Kamille machen. Aber es wurde nicht besser. Ultraschall ergab nichts.


    Dann bin ich zum Hautarzt. Der machte einen Harnröhrenabstrich, dieser ergab nichts, mein Blut wurde untersucht, wieder nichts. Dann wurde vom Urologen (ein anderer) mein Sperma untersucht, auch wieder nichts.


    Weder vom Hautarzt noch vom Urologen wurden mir Medikamente verschrieben.


    Dann bin ich zum Heilpraktiker, dieser verschrieb mir 5 verschiedene Tropfen, die ich nun seit 4 Wochen nehme. Anfangs gab es keine Besserung, da mir der Arzt aber gesagt habe, dass es ca. 1/4 Jahr dauern wird, übte ich mich in Gedult.


    Letzte Woche waren dann die Beschwerden jedenfalls weg. Nach dem Sex kein brennen... etc.


    Nun seit zwei Tagen sind die Symptome aber wiedergekommen *argh* aber nicht so schlimm wie es am Anfang war....


    Ich hoffe, du kannst mir weiterhelfen, oder mir wenigstens erzählen, wie es bei dir so ausschaut!!


    Viele Grüße


    Martin

    penis brennt

    ich habe das gleiche problem:


    penis brent wie die hölle,


    rötet sich vorne ,


    sieht angeschwollen aus so komisch weiß vorne,


    und nahc langer zeit(2tage) ist dort so ein schmutz drauf (farben:gelb-schwarz) und der sieht ausm wie ein spinnennetz das ihn zuschnüren willl -,-


    und aufs klo gehen ist dann halt auch nicht angenehm ich hoffe wir finden ein mittel dagegen


    mfg Tb-Technobeat! :°(:-(

    Habe das Selbe Problem bin jetzt auch schon beim 2 Urologen.


    Bei mir Brennt die Eichel zur hälfte und ejakuliere auch sehr schnell,das Liegt aber daran das die Eiche sehr Empfindlich ist vorher konnte ich ziemmlich lang.

    Penis ist rot und brennt nach dem sex

    ich habe folgendes problem , nach dem sex mit meiner freundin habe ich einen sark eröteten penis und es brennt alles nur in der eichel gegend! Beim wasserlassen hab ich kein problem! Und ich komme unglaublich schnell weil meine eichel sehr empfindlich ist ! Kann mir jemand weiterhelfen weiß echt nicht was das sein kann ! meine freundin hat nichts weder jucken noch brennen oder rot !! brauch dringend rat !

    Habe in letzter Zeit sporadisch ähnliche Symptome. Allerdings wurde bei mir sowohl eine virale als auch eine bakterielle Infektion festgestellt. Würde mich nicht wundern, wenn das einer der Übeltäter ist...

    Mein Tip is folgender: Bei der Ejakulation (Selbstbefriedigung) den Penis immer feucht halten, zb. durch feuchten Händen da die Meisten dies falsche machen und trocken ejakulieren, was zu starken Entzündungen führen kann.


    Hinzu sollte die Ejakulation auch nicht zu schnell statt finden, lieber in Ruhe und sanft damit der Blutdruck nicht zu stark steigt, ansonsten könnte Schwindelanfall vorkommen.

    mir geht es mittlerweile seit ca .3 wochen so, dass grad in der sommerzeit mein bestes stück (beschnitten) ziemlich brennt...es entstehen rötungen die haut schält sich und es kommen nur dann die schmerzen (vergleichbar wie offene wunden) wenn meiner erregt ist sogar nur durch kleinste berührungen...war noch nicht bei nem arzt weiß noch nicht ganz sorecht was ich machen soll...bitte um hilfe ist ziemlich dringend !!!


    lg

    wenn ich mir so die beiträge hier durchlese, sind ALLE die zum arzt/urologen gegangen sind ohne erfolg...sei es wegen rötungen sei es wegen brennen oder sonstiges...wofür sollte man dann noch hingehen wenn es so oder so nichts bringt ?! :-/

    wenns mich garnicht interessieren würde, würde ich dir erst garnicht antworten!


    dass ich zum urologen gehen muss war nicht unbedingt ein hilfsreicher tip, des hätte jeder gewusst!


    ich brauche fakten, wem es genauso ging und wie es behoben wurde...


    aber dir trotzdem danke :)^

    Hallo zusammen... habe hier so Eure Statements gelesen... und muß feststellen das ich nicht allein bin!


    Seit einiger Zeit habe ich ähnliche Probleme, ich versuche diese hier mal virtuell zu Papier zu bringen...


    Angefangen hat alles mit einem Juckreiz links und rechts vom Glied und zwar so das man sich schlafender weiße fast wund gekratzt hat weil man's nicht mehr aushilt!


    Darauf hin rief ich beim Hautarzt an und machte einen Termin... schnellst möglich! Nicht ganz 2 Wochen später kurz vor dem Hautarzttermin... juckte es bereits schon in der Gegend der Vorhaut rechts vom Glied. Der Hautarzt schaute sich dies am Gliedansatz und an der Vorhaut an, nahm eine Probe (kratzenderweise) und sagte dann zu mir "SCHUPPENFLECHTE"!


    Darau verschrieb er mir: "DAIVOBET" – 50 Mikrogramm/g + 0,5mg/g Salbe!


    Fazit es ging weg und ich kam dann auch eine Zeit ohne damit aus. :)^


    Doch kaum dachte ich ich hätte die Angelegenheit ausgestanden... war sie wieder da.


    Nun aber ne Ecke heftiger...! Das hieß es brannte nun die Vorhaut äußerlich und der vordere Innere Bereich der Vorhaut (nicht beschnitten). Einen Tag später bemerkte ich eine Rötung auf meinem Glied bzw. meiner Eichel in Zusammenhang mit kleinen roten Püstelchen (oder so ähnlich... weiß nicht so genau wie ich dies beschreiben soll- ca. 3mm x 3mm).


    Weitere 2 Tage später brannte es bereits am Eichelrand ringsrum, sowie mittig an der Eichel ebenfalls ringsrum sowie die Harnröhre reinwärts Richtung Blase.


    Beim Sex habe ich das Problem... das es juckt wie Sau (Entschuldigung schreibt man nicht weiß ich, weiß aber leider kein anderes Wort im Moment) das man stehts nur wie folgt reagieren kann "Start... Ziel... Erster",- das er was Berührungen angeht, Du schier an die Decke gehen kannst. Nach dem Sex brennt es auf der ganzen länge des Gliedes... später nur noch auf der länge der Eichel. Beim Wasser lassen und dem "klasischen schüttelns oder drückens danach" von hinten Richtung Eichespitze tut der Schwellkörper leicht weh... mal mehr mal weniger!


    Hat jemand ähnliche Syntome... oder weiß vielleicht Rat?! Wäre "WIRKLICH" nett!


    Nichts desto trotz ist Morgen nu endlich mein Arzttermin,- heute schnell einen Termin zubekommen grenzt schon bald an ein Wunder! Ich hoffe mir wird geholfen... "ENDLICH"!

    Hallo zusammen. Ich habe mir hier mal eure Kommentare durchgelesen und direkt mal meinen Freund zu eurem Problem befragt. Er sagte mir, das es mehrere Gründe gibt, die zur Überreizung des Gliedes führen kann. Dazu sollte man sich selbst einige fragen beantworten können.


    - Wielange und Intensiv, hat man sich selbst oder jemand anderes im Vorfeld an euren Glied herumgespielt / gestreichelt oder wie auch immer.


    Da können 2 Möglichkeiten ein wichtiger Faktor sein! Hat man sich selbst zu lange unten herumgespielt ( oder jemand anderes ) und es dadurch total Überreizt oder vielleicht auch etwas zu wenig, so das der Penis mit der Errektion und dem enstehen Kontakt viel zu schnell Überreizt werden kann, da er es nicht gewohnt ist. P.s. Es muss auch nicht zwingend sein das man sich selbst zu viel am Penis gefasst hat, es kann auch die Freundin... gewesen sein.


    - Wascht ihr euer Glied auch regelmäßig? Selbst nach dem Gang auf die Toilette oder nach dem Sex bzw. der Selbstbefriedigung?


    Denn auch das nicht regelmäßige Waschen und die Restspuren von dem Urin bzw. Sperma auf dem Penis, kann zu unerwünschten Reizungen führen.


    - Benutzt ihr beim Sex ein Kondom oder habt ihr ohne Schutz Geschlechtsverkehr?


    Da gibt es auch verschiedene Reaktionen. Es gibt Leute, die auf das Kondom oder irgend eine subtanz von dem Kondom nicht zurecht kommen oder sogar allergisch reagieren. Die andere Möglichkeit kann sein, das die Scheidenflüssigkeit für einige zu intensiv ist.


    - Soweit ich von einigen Männer gehört habe, kann auch das essverhalten eine rolle Spielen. Hat man zum Beispiel zu scharf gegessen kann es nach dem Urin ablassen zur Rötung und zum leichten Schmerz führen.


    - Habt ihr öfters mal Flusen an der Eichel? Sei es durch die Kleidung ( Unterhosen, Boxershorts, Jeans, T-Shirt etc.) oder auch Bettwäsche, für die, die gerne nur in Boxershorts schlafen oder Nackt. In den meisten Fällen führt das wohl nicht zu den Reizungen, aber wenn man die Flusen nicht bemerkt und sich intensiv unten anfasst bzw. unten anfassen lässt, kann es zu Überreizungen führen.


    So ich hoffe ich konnte euch mit den Hinweisen etwas weiter helfen. Ich drücke euch die Daumen, das ihr euer problem in den Griff bekommt. :)^


    -