Nagelpilz und kein Ende in Sicht

    Hallo,


    mein großer Zehennagel ist seitlich verfärbt, verdickt und blättrig geworden. Jetzt behandel ich schon seit gut 8 Monaten mit Ciclopoli (wurde mir mehrfach empfohlen, auch von der Ärztin) und zwischendurch sah es so aus, als wäre das Ganze gedämmt und würde komplett rauswachsen, aber jetzt fängt es unten neu an, sich dunkel zu verfärben. Und bis die Stelle wieder rauswächst.... ":/


    Ich weiß ja, dass das kein neues Problem ist. Aber ich fühle mich damit so ungeflegt und ekelig, mit meinem gelben Nagel... :-o


    Weiß jemand noch einen Tipp? Es ist eigentlich nur die Seite betroffen, also vielleicht knapp 1/3. Deswegen wäre Ziehen wohl übertrieben..


    Danke!

  • 13 Antworten

    Den Nagel solltest du auf keinen Fall ganz entfernen lassen.


    Wurde bei mir so gemacht damals. Der Pilz war dann zwar weg aber ab da hatte ich nur Theater wegen beidseitigem einwachsen.


    Geplagt hatte ich mich damit dann 4 Jahre, letztes Jahr wurde eine beidseitige Emmert Plastik gemacht.


    Ich empfehle dir zu einem guten !!! Chirurg zu gehen um ihm das zu zeigen. Die haben Erfahrung und beraten da auch. Vielleicht reicht da eine Teil -


    Entfernung schon aus.

    Zitat

    Weiß jemand noch einen Tipp?

    Ja. Es gibt das canesten extra Nagelset, das ich schon einmal erfolgreich angewendet habe. Das muss man 2 Wochen lang durchziehen. Danach kann man den kranken Nagel entfernen. Der Nachwuchs dauert dann etliche Monate.


    Es gibt allerdings auch Nebenwirkungen. Bei mir stieg der Harnstoffgehalt in meinem Blut auf ein unnormales Maß - wohl verursacht durch die lange Harnstoff haltige Auftragung der Salbe. Wie von sweeny 72 berichtet, hatte auch ich nach Entfernung der beiden großen Zehennägel bei deren Wiederwachsen jeweils schmerzhafte Einwachsungen in Richtung Fußaussenseite.


    Insgesamt gesehen, war diese Behandlung jedoch - im Vergleich mit den jahrelangen erfolglosen anderen Versuchen - ein voller Treffer. Ich bat dann meinen Hautarzt, mir noch Tabletten zur inneren Bekämpfung der in meinem Körper sicherlich noch vorhandenen Pilzsporen zu verschreiben. Das lehnte er aber wegen der (aus seiner Sicht) unverhältnismäßigen Nebenwirkungen ab.


    Vor einigen Wochen hat sich mein Nagelpilz (nach einer Verletzung) wieder zurück gemeldet. Ich werde jetzt demnächst die Prozedur mit dem canesten extra Nagelset noch einmal durchziehen.

    Pilze kann man mit Alkohol (Spiritus) bekämpfen. Meinen Fusspilz habe ich damit in den Griff bekommen. Spiritus in Sprühflasche vom Glasreiniger und alle paar Wochen satt einsprühen und einmassieren.


    Mit Nagelpilz habe ich keine Erfahrung. Ich würde ihn in Alkohol baden, dass sich der Nagel vollsaugt. Ist ja porös.


    Und ja, auch Schimmelpilze in Zimmerecken habe ich erfolgreich getötet und übergestrichen.


    Alkohol-Luftgemisch ist explosiv. Also nur dort anwenden, wo nicht plötzlich ein Gerät anspringen kann und Funken verursacht. Balkon zum Beispiel. Und auf keinen Fall Alkohol-Reste in die Kanalisation!!! Im Freien ausgießen und verdunsten lassen.

    Hatte das selbe Problem, aber an fast allen Nägeln


    Zur Unterstützung Fußbäder mit reichlich Meersalz und Socken heiß waschen + Schuhe mit einem antimykotischen spray einsprühen.


    Außerdem kannst du dich über Ernährung informieren, zB kein Zucker / Milchprodukte...


    Ich musste dann über 6 Monate Tabletten nehmen weil einfach zu viele Nägel betroffen waren ....aber mit den meersalz Bädern hat es sich deutlich gebessert (während ich auf den arzttermin gewartet habe)

    Danke für Eure Beiträge! Wie gesagt, das mit dem Ziehen ist mir noch ein bisschen zu krass. Und Canesten scheint ja irgendwie in die gleiche Richtung zu gehen, man hat dann auch das Problem mit dem Nachwachsen.


    Und diese Tabletten 6 Monate nehmen!? Oh man.. X- Solche Mittel sollen ja nicht ohne sein, obwohl man es "nur" gegen den Pilz nimmt.

    @ bebibu:

    Wie hast du gemerkt, dass es besser wurde?

    @ annabanani:

    Teebaumöl hatte ich zwischendurch auch mal. Hast du es einfach so draufgemacht und dann trocknen lassen? Wie stark war dein Befall?

    bei mir ist es so dass ich diabetes habe und mein arzt meinte, dass so eine gesunde leber sowas schon verkraftet... bei diabetes ist halt so, dass das es sehr unangenehm werden kann, wenn die pilze in die haut eindringen und dann einen rotlauf oder irgendwelche böseren infektionen am zeh/fuß auslösen und die wunden nicht heilen wollen... (zwar trifft das eher erst zu wenn man schon folgeschäden hat an gefäßen, was bei mir eigentlich eh nicht der fall ist da ich "erst" 27 bin)


    da der pilzbefall bei mir auch wirklich schon extrem war und fast alle nägel betroffen waren (hat gestunken, war ganz gelb,...) hab ich mich für die radikale tabletten kur entschieden.


    .. ich hab ja vorher im selbstversuch auch mit lacken aus der apotheke gearbeitet, aber das hat dann nicht funktionieren wollen ;-)


    wie gesagt in der zeit als ich auf den termin beim arzt gewartet habe, hab ich mir täglich meersalz bäder gemacht, nach kürzester zeit hat sich die krasse gelbfärbung gemildert und ich hatte den eindruck dass der pilz nicht mehr so aktiv ist... das gesamtbild hat sich einfach definitiv gebessert (hab das für mich selbst täglich mit fotos dokumentiert) .. ich würd mich nicht darauf verlassen dass meersalz den pilz ganz weg macht, aber ich würde es dir dringend empfehlen, dass du es unterstützend mal jeden tag versuchst :)


    jetzt hat mir mein arzt zur nachbehandlung eben einen antimykotischen spray für schuhe und socken verordnet (bekommst du eh ohne rezept in der apotheke, allerdings vlt. nicht auf lager) sowie einen lack den ich zur vorbeugung noch 1x die woche anwende...