schmerzhaft geschwollene lymphknoten - was ist es???

    so. nachdem ich mich die letzten tage vor allem wegen HIV verrückt gemacht habe, möchte ich hier mal nachfragen. vielleicht hat jemand eine idee.


    krankheitsverlauf:


    im Juli schwere Grippe, bzw. streptokkoken- infektion der lunge mit 3 tagen hohem Fieber und husten. Danach eine lungenentzündung. Wurde zunächst mit Cipro behandelt, was ich allerdings absetzte (wegen horror-nebenwirkungen). danach penicillin, durchgenommen.


    2 wochen später treten 2 geschwollene lymphknoten auf , sehr schmerzhaft, unter den achseln. Blut zeigt entzündungswerte und erhöhte weisse. ultraschall vom bauchraum unauffällig.


    kein fieber mehr, keine erkältungssymptome.


    1 woche später lymphknoten kiefer geschwollen.


    1 woche später wieder 2 lk unter nur einer achsel.


    seit gestern brennende handflächen, es ist mühsam die hände zu bewegen, tun bisschen weh.


    arzt testet auf EBV, (ergebnis vom test kommt dienstag) Ich hatte pfeifferisches vor 8 jahren.


    die möglichkeiten die ich mir vorstellen kann:


    nebenwirkungen von cipro? (allerdings nen monat fast später??)


    borrelliose (aber keine zecke in sicht, allerdings vor paar wochen einen komischen roten punkt /stich, der lang nicht verheilt ist, aber keine wanderröte)


    tuberkulose? die lungenentzündung?


    hiv, auch wenn sehr unwahrscheinlich, meine hauptangst


    bei krebs schmerzen die lk nicht...


    eine kinderkrankheit?? aber kein ausschlag (masern, röteln etc? )


    herpes, eine andere geschlechtskrankheit?


    wer hat ideen? ich mach mir hier verrückt. will klarheit.


    danke!

  • 1 Antwort