• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also meine ex schwiegermutter hat auch so ihr geld verdient und da ist ja wohl nichts dabei. Seit doch froh dass es frauen gibt, die diesen Beruf machen. Dass verringert sicher die anzahl derer, die sich aus ihrem "Druck" heraus nehmen was sie wollen....


    Ausserdem frage ich mich die ganze zeit woher ihr wisst das die TE nen junges Mädel ist??? Steht das irgendwo?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Ausserdem frage ich mich die ganze zeit woher ihr wisst das die TE nen junges Mädel ist Steht das irgendwo?

    Die gehen wahrscheinlich von ihrem Namen aus. Wenn mit 92 das Geburtsjahr gemeint wäre, wäre sie jetzt 19 bzw. 20.

    Dann hast du vielleicht dein Alter oder einfach irgendeine Zahl verwendet. Manu ist hier ja sicher ziemlich häufig vertreten und musste spezifiziert werden. Bei Aspasia würde ich davon ausgehen, dass eine Zahl nicht nötig war – also wird sie eine Bedeutung haben.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also mal davon abgesehen, dass man sich noch andere Krankheiten einfangen kann, als "nur" Geschlechtskrankheiten, rate ich dir zu schauen, dass dein Immunsystem auf Zack ist.


    Ich denke, dass es wie bei jedem engen Kontakt in einer Berufsgruppe ( z.B. Krankenschwestern ect.) das Risiko besteht auch öfters mal mit Grippeviren und anderen Erregern abzubekommen.


    Deswegen wäre wohl eine Beratung beim Hausarzt auch nicht so schlecht. Evt. schauen gegen was man sich noch impfen lassen kann ( Hepatitis sollte "Pflicht" sein, Tetanus ect. Grippeimpfung, vielleicht auch gegen HPV?)


    Dann natürlich zum Frauenarzt, es gibt auch gute Zäpfen die in einer guten Apotheke hergestellt werden, wenn man empfindlich gegenüber Kondomen wird und man sich öfters mal wund gescheuert hat. Ich kann dir leider grad nicht mehr sagen welche das waren, sie waren auf jeden Fall nicht freiverkäuflich sondern wurden extra hergestellt. Aber wohl in dieser Berufsgruppe bekannt.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    für sexarbeiterinnen gibt es fachforen, vlt mal danach suchen. viel schlimmer finde ich es, wie abschätzig die te über sich selbst schreibt. sexarbeiterinnen kämpfen lange für gesellschaftliche anerkennung, haben ein gewerbe angemeldet und zahlen steuern und sozialversicherung. hier ein paar hintergründe, auch wenn off topic: http://www.wdr.de/tv/frautv/sendungsbeitraege/2012/0126/thema_1.jsp

    Als Nutte in spe solltest du dir nicht nur um deine eigene Gesundheit, sondern auch um die Gesundheit der Kunden Gedanken machen: Du wirst wesentlich mehr Sexpartner haben, als deine Kunden. Eher wirst du sie anstecken als andersherum.