Schwaches Immunsystem

    Hallo,


    habe seit ein paar Jahren ein ziemlich angegriffenes Immunsystem, d. h., ich mache jeden Winter mehrere mehr oder weniger starken Infekte durch. Ich weiß, dass es bei mir auch mit Stress zusammenhängt, dass mein Immunsystem so unten ist, nur kann ich meinen "arbeitstechnisch bedingten Stress" leider nicht vermeiden (muss u. a. jeden Tag insgesamt 2,5 h pendeln). Und seid gestern hat mich schon die erste Erkältung diesen Herbst flachgelegt - und das bei sommerlichen 30°C !!!! >:(


    Wie soll ich denn den Winter erst überstehen, wenn das schon so anfängt? ???


    Hat(te) von Euch vielleicht jemand die gleichen Probleme oder kann mir Tipps geben, wie ich mein Immunsystem stärken kann? (ich esse viel Obst, wenig Fleisch, also relativ gesund).


    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann :-)


    Grüße,


    Jana76

  • 18 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    ...das gleiche Problem...

    Hallo Jana,


    mir geht es ganz genauso wie Dir! Ich sitze hier niesenderweise vorm Computer und es läuft mir aus allen Löchern... Das ist bei mir auch schon die zigste Erkältung dieses Jahr! Ich bin kaum mal ein paar Wochen gesund, bevor es im Hals wieder anfängt zu brennen und in der Nase zu kribbeln. Das Immunsystem ist glaube ich gar nicht mehr vorhanden, jedenfalls kriege ich immer gleich Panik, wenn irgendwer in der Nähe hustet oder niest, weil ich es dann mit Sicherheit am nächsten Tag auch kriege. Ich habe auch schon alles versucht, nehme Vitamine, mache Sport (gehe oft tanzen) und esse relativ gesund, aber alles nützt nichts. Sauna habe ich einmal versucht und hatte am nächsten Tag so eine Bronchitis bekommen, daß ich mir fast die Lunge rausgehustet hätte.... Was ich aber sagen will ist, daß meine HNO Arztin sagt, daß es einfach Menschen mit einer "Prädisposition" für Erkältungsinfekte gibt, d.h. die einfach empfänglicher für die Viren sind als andere, und daß ich wohl oder übel (eher übel!) damit leben muß.... Also habe ich irgendwie resigniert und mich in das Schicksal gefügt, daß ich eben bei jedem Einkauf Taschentücher holen muß... Wie geht es denn bei Dir? Hast Du Erkältungen, oder was für Infekte? Bei Deinen Pendelzeiten fährst Du vermutlich mit der Bahn? Da bist Du ja auch ständig einer fatalen Kombination aus Viren und Zugluft ausgesetzt!!?? Gute Besserung!


    appletoo

    Re: appletoo

    Da bin ich ja "beruhigt", dass es mir nicht alleine so geht...


    Ich habe meistens irgendwelche grippale Infekte; mal Schnupfen & Sinusitis, mal Bronchitis, mal mit Fieber, aber jedes Mal total schlapp... also immer schön abwechslungsreich.


    Mein Hausarzt hat mir jetzt so eine Vitaminaufbaukur empfohlen, die soll das Immunsystem stärken (muss man aber leider selber zahlen) und ich hab auch am Montag gleich angefangen, weil ich die letzten 10 Tage 2 x krank war - und was passiert...?? Seit heute lieg ich schon wieder mit ner Infektion flach :-( ....das ist vielleicht ein Mist....


    Und wie schaffst Du es, dann weiter arbeiten zu gehen - oder bist Du jedes Mal krank geschrieben? ...also ich will nicht resignieren, sonst kann ich glaub gleich kündigen, wenn ich jede Woche 1-2 Tage in der Firma fehl, das darf echt nicht so weiter gehen!!


    Ja, ich pendel mit dem Zug, hab noch nie einen Zug erlebt, der anständig beheizt wird (entweder heiß oder affenkalt), dann voll mit Leuten - da braucht man schon ne vernünftige Abwehrkraft. Und ich reagier mittlerweile auch so ähnlich wie Du; wenn in meiner Nähe jemand auch nur hüstelt, dann Luft anhalten und so schnell wie möglich weg... ;-)


    Jedenfalls hoffe ich, dass die Spritzen von meinem Arzt doch noch anschlagen, nicht dass ich auch noch resignier.


    Ich wünsch Dir auch gute Besserung *schnief*


    Schöne Grüße,


    Jana76

    @Jana

    Hallo Jana,


    oh Mann du bist auch nicht zu beneiden! Hübsche Bandbreite von Krankheiten die du da aufzählst! Bei mir ist's eigentlich immer Schnupfen, Schnupfen und nochmals Schn.... jetzt sitzt er wieder so fest, daß ich praktisch keine Luft mehr kriege und kaum noch sprechen kann weil die Nase so verstopft ist... So lange Zug zu fahren jeden Tag wenn man selber krank ist wie du ist ja auch nicht lustig. Überheizt oder eiskalt... ich wäre glaube ich nur noch krank!!! Ich glaube bald, du mußt dich gar nicht wundern, wenn du so oft Infekte hast. Zum Thema Krankschreiben: ich versuche mich oft hinzuschleppen, wie du sagst, man kann ja nicht so oft fehlen. Ich bin zwar noch in der (Berufs)Schule aber die Situation ist natürlich gleich. Zu dem kommt, daß es mir mittlerweile sehr peinlich ist, so oft erkältet zu sein. Jedesmal wenn ich niese oder schneuze drehen sich schon die anderen um weil es teilweise echt kriminell klingt bei mir. Aber ich kann ja nichts dafür. So Abwehrspritzen habe ich auch schon hinter mir aber ohne jeglichen Erfolg. Ja, krankschreiben geht halt nicht immer, auch wenn man sich mal richtig auskurieren müsste. Also ich hoffe, dir (uns)geht es bald besser!


    Liebe Grüße, appletoo

    Re:

    Hallo!


    Ich hatte früher auch ein schwaches Immunsystem, und viele Alergien. Die bin ich losgeworden, indem ich eine Eigenblutbehandlung beim Arzt gemacht habe! Das hat mein ganzes Immunsystem gestärkt, und ich bin jetzt weniger anfällig! Vielleicht wär das ja auch was für euch alle!!!??? Erkundigt euch beim Arzt!


    Bitte und Danke, TIM!

    schwaches Immunsystem

    Hi Jana,


    hatte vor Jahren, für Jahre die, gleichen Probleme (Dauergrippe immer mit Husten,Schnupfen,Fieber ect.). Habe fast monatlich Antibiotikum nehmen müssen usw. nichts half.


    Ich kann mich nur der Meinung von Brigth_Eyes anschliessen denn ich habe das mit dem Homöopathen ausprobiert. Der hat mit mir eine Darmsanierung gemacht, (die Darmflora war nämlich völlig am Ende von dem vielen Antibiotikum.) sowie eine zusätzliche Aufbaukur mit homoöpathischen Präparaten. Seither ( ca. 6 Jahre ) geht es mir bedeutend besser bis auf vielleicht mal 1-2 Erkältungen im Jahr die ich aber seit dem auch ohne Medikamente bzw.homoöpathischen Präperaten sehr gut in den Griff bekomme. Also auch wenn man das alles selbst zahlen muss ( so teuer ist das auch nicht ) kann ich das nur empfehlen.


    Aber trotzdem wach bleiben, sollte bei einer Behandlung sich nach einem halben Jahr (vorausgesetzt Du hälst Dich 100 % an die Anweisung des Behandlers, ganz wichtig) keine wesentliche Verbesserung erziehlen, solltest Du den Homoöpathen wechseln denn hier gibt es leider auch viele Abzocker die keine Ahnung haben.


    Viel Glück

    @ Jana

    Wenn du täglich so lange Wege zur Arbeit hast, wirst du vielleicht keine Zeit für das´haben, was mir geholfen hat: Laufen, täglich 1-1,5 Stunden, möglichst im Wald, und zwar bei Wind und Wetter, auch im Winter. Kein Joggen, sondern schnelles Gehen. Seit Jahren habe ich keine Erkältung mehr gehabt, das Äußerste, was ich gelegentlich kriege, und auch das nur noch selten, ist ne Herpes-Infektion.


    Gute Besserung

    Re: schwaches Immunsystem

    Hallo,


    Echinacea ist zwar nicht schlecht, und hilft auch ganz gut im akuten Fall. Man sollte jedoch vorbeugend etwas tun, damit das Problem gar nicht erst auftritt. In meiner Familie kommt so etwas - dank guter Vorsorge - nicht mehr vor. An die letzte schwere Girppe mit dem ganzen Unwohlsein usw. kann ich mich kaum noch erinnern... ich sehe dem Winter ganz gelassen entgegen. :-D


    Bei Interesse, kann ich die Bezugsquelle mal raussuchen.


    Liebe Grüsse


    Andrea

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.