Das Problem ist, dass ich alleine wohne und kein Auto habe. In meiner Umgebung gibt es leider keinen dafür spezialisierten Spezialisten.


    Zum Radiologen muss ich ja schon, aber mal schauen bekomme ich noch kurzfristig einen Termin beim Lungenspezialisten und einen Facharzt der Erfahrung mit solchen Erkrankungen hat.


    Das Problem ist natürlich auch, dass man immer mehr und mehr schwächer wird und ich hane wirklich das Gefühl immer kranker zu werden.


    leider kann ich mir für diesen Monat auch nicht neue Medikamente leisten, da mir die Mittel dazu fehlen.


    zusammen ist das eine ziemliche Zwickmühle..

    Momo,


    Du schriebst doch, dass Du noch ziemlich jung bist.


    Hast Du Eltern, die Dich unterstützen können? Wissen Sie von dieser Krankheit und Deinen Beschwerden und wie es Dir geht?


    Wie sieht es mit Freunden und Bekannten aus, hast Du Leute zum reden?


    Wenn Du so alleine bist, und zunehmend schwächer wirst, finde ich schon, dass es zunehmend auch für dich etwas bedrohlicher wird, bzw. ich weiss nicht, wie ich das milder formulieren könnte. ich habe so den Eindruck, da es sich ja schon wie lange, 4 Monate hinzieht? das ist ne lange Zeit - wenn Du kein Auto hast - wie sieht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus, um wo hinzukommen? oder kann Dich jdm. fahren? wie gesagt, wie sieht es mit Eltern oder Verwandten aus - ich würde annehmen, dass diese sich doch um Dich kümmern und besorgt sind?


    ich bin auch besorgt um Dich, wenn ich das so lese


    wohnst Du auf dem Dorf, oder Kleinstadt, oder grosse Stadt - ich frage, wegen den Möglichkeiten, die Du je nachdem mehr oder weniger hast Dir Hilfe zu holen.


    Ich hatte auch an eine Universitäts-Klinik gedacht, falls sowas in deiner Nähe ist, kann sein, dass die manchmal noch mehr an Ausstattung haben als andere Kliniken, müsste man sich erkundigen. Wenn nicht, dann gilt es irgendwelche andere Hilfen zu organisieren.


    Du kannst auch mal bei deiner Krankenkasse anrufen, und deine Probleme schildern, die haben für solche Fälle vielleicht auch Ideen oder wissen wo man sich hinwenden kann.


    oder beim Sozialamt anrufen, und sagen, dass Dir Geld für Medikamente fehlt. ich denke irgendwer sollte Dir helfen


    :)*

    Ich wohne in einer Kleinstadt/Dorf ( Werdohl ) das ist insgesamt ziemlich klein.


    Meine Eltern unterstützen mich leider nicht, ich bin letztes Jahr aus schwerwiegenden familiären Gründen von Zuhause ausgezogen und wohne jetzt hier in Werdohl, da meine Freundin hier wohnt. Von ihren Eltern kann ich leider auch keine Hilfe erwarten, da sie sich nicht für mein Wohl interessieren. Freunde habe ich auch noch nicht viele :-/ .. höchstens aus der Schule, ich bin ja mitten im Abitur, zumindest haben die aber auch kein Auto oder etc.


    Werdohl ist wie gesagt klein und sehr bergig.


    Das einzige worauf ich hoffen kann, ist dass die nächsten Termine Gewissheit bringen und danach endlich Besserungen eintreffen..


    wie gesagt es ist wirklich eine Zwickmühle und meine Situation ist auch nicht wirklich leicht..

    Hallo Momo,


    wie geht es Dir - hat sich was neues ergeben?


    Mir geht es wieder besser, worüber ich sehr froh und glücklich bin, da ich auch 3 heftige Wochen mit vielen Schmerzen und Krankenhaus und mehrere Tage Schlaflosigkeit aufgrund Atemproblemen etc pp hinter mir habe.


    jetzt wird es jeden Tag etwas besser, auch wenn ich zwischendurch noch lange Schwindelphasen hatte (vorgestern) und erst morgens um 5.00 Uhr einschlafen konnte, hat sich auch das gebessert, und hängt mit dem Kreislauf und Blutdruck zusammen.


    wie lief es bei Dir die Tage, bzw. aktuell?

    Hallo, es freut mich dass es dir besser geht :)


    Mir geht es leider überhaupt nicht besser und ich liege im Krankenhaus weil ich in den Tagen ein paar Mal zusammengebrochen bin, ein Spezialist versucht jetzt mir zu helfen.


    weiteres wird sich dann ergeben..

    Hallo Momo,


    habe die Tage schon an Dich gedacht, was wohl in der Zwischenzeit passiert ist.


    Dann hoffe ich sehr, dass Dir im KH geholfen werden kann und Du wieder zu Kräften kommst.


    Fühlst Du Dich dort gut aufgehoben?


    Wenn Dir danach ist, kannst Du ja vielleicht auch hier schreiben, hast ja ne Möglichkeit ins Internet zu kommen


    habe ja auch noch bestimmte Beschwerden, die mal eher weniger sind, dann wieder etwas mehr (z.B. heute abend) doch es geht und ich kenne es ja jetzt schon ein bisschen wie es so abläuft, also besser einschätzbar ..