Seit 6 Tagen 39°C Fieber

    Hallo,


    seit letzten Samstag bin ich krank. Es fing ziemlich schnell an. Gliederschmerzen, trockener Husten und 39 Grad Fieber. Je nach Tages Zeit mal etwas drunter oder drüber.


    Ich habe KEINEN Schnupfen und KEINE Kopfschmerzen. Sowas hatte ich noch nie.


    War dann direkt Montag beim Arzt. Er sagt: Erkältung. Hat mich ziemlich verwundert, da ich eigentlich keine Erkältungsanzeichen habe, außer dem trockenen Husten.


    Er hat mir Angocin Anti Infekt und Soledum-Kapseln verschrieben.


    Bis Mittwoch war keine Besserung in Sicht. Also sagte er mir das dass Angocin bei mir wohl nicht anschlägt. Er hat noch die Lunge abgehört und meint dass sie frei ist.


    Weiss jemand was das sein könnte?


    Ich habe eben nochmal Fieber gemessen und nun ist es bei 39,4°C so hoch war es bis jetzt noch nicht :-/

  • 12 Antworten

    um die Fieber runter zu kriegen, schütte 50/50 Essig und wasser zusammen


    nimm eine Wollsocke dunke sie darin und ziehe sie an, aber vorher ein stück


    Plastic auf Leintuch legen und dann gut zudecken :)D

    Hatte ich im November exakt genauso. Fieber, Gliederschmerzen, ab und an Husten – 3 Wochen lang!


    Bei mir war es eine Virusinfektion (wo man aber nicht rausgefunden hat, welche) die eine Leberentzündung nach sich gezogen hat. Nach einer Woche kam bei mir extrem Schwäche und Müdigkeit durch die schlechten Leberwerte dazu.


    Ich habe keine Medikamente bekommen, weil man ja gegen Viren nichts machen kann außer ausruhen.


    Es hat relativ lange gedauert bis ich wieder ganz fit war, Sport kann ich erst seit Januar wieder ganz gut machen!


    Lass dir mal Blut abnehmen, wenn es gar nicht besser wird!


    Gute Besserung!

    Ich hatte noch nie eine echte Grippe und jetzt, wo ich mich im September extra hab Impfen lassen, bekomme ich eine :-|


    Heute Mittag hatte ich nur noch 37,8°C aber die Temperatur stieg wieder an auf 38,8 :-/


    So langsam reicht es mir, habe seit Beginn der Krankheit nicht mehr richtig schlafen können. Immer nur so 3 Stunden am Stück, das macht mich fertig.


    Am schlimmsten ist es aber, dass man ja noch Wochen oder sogar Monate nach der Krankheit noch schlapp und schnell erschöpft ist :(v Kann man da nix gegen machen?

    Zitat

    Ich hatte noch nie eine echte Grippe und jetzt, wo ich mich im September extra hab Impfen lassen, bekomme ich eine

    EIne Grippeimpfung hilft nur gegen einen Stamm, der dieses Jahr eben vertreten ist. Es ist ja gar nicht klar, ob es überhaupt eine Grippe ist. Eine Grippeschutzimpfung bewrikt ja nicht, dass man nicht krank wird. Und zudem kann es natürlich auch ein anderes Virus sein.

    Ich werde morgen nochmal zum Arzt gehen.


    Mittlerweile schwankt die Temp. je nach Tageszeit zwischen 37,8 und 38,5°C. Sobald die 38 erreicht ist geht es mir auch sofort wieder sehr schlecht.


    Eben habe ich bemerkt dass ich etwas Blut am Toilettenpapier hatte. Jetzt weiss ich nicht ob es an der Pille liegt, da es ab und zu schonmal vorkommt dass etwas Blut im Ausfluss ist wenn der Pillenstreifen sich dem Ende nähert, oder ob es am Urin liegt.


    So langsam reicht es mir mit der Krankheit, ich will endlich wieder fit sein und zur Schule gehen. Dadurch, dass ich kaum Appetit habe und dementsprechend wenig esse, habe ich schon 2Kg abgenommen :(v und das obwohl ich eh schon ein eher geringes Körpergewicht habe...

    Der Entzündungswert im Blut sollte m.E. Mal bestimmt werden. Dann kann man auch besser eingrenzen und vor allen Dingen mit Antibiotika vorgehen, wenn es doch eine bakterielle Infektion ist.


    Mein Sohn hatte über drei Wochen eine unentdeckte Lungenentzündung. Wegen des Fiebers war ich drei Mal beim Arzt und wurde immer wieder nach hause geschickt. An der Lunge konnte man nichts hören, man sah erst auf dem Röntgenbild, was da los war.