• Spastische Bronchitis: Was tun gegen nächtliche Hustenanfälle?

    Hab zur Zeit einen schweren grippalen Virusinfekt (nein KEINE Schweinegrippe) mit bakterieller Superinfektion. Und wie immer, wenn ich sowas hab, auch wieder eine spastische Bronchitis. Medikation: Roxithromycin 300 1x tgl. 1 Spasmo-Mucosolvan 2x tgl. 1 Symbiocort Turbohaler 160/4,5 2x2 Hub tgl. zusätzlich nehm ich noch Sinupret forte, Euphorbium…
  • 64 Antworten

    hier wird doch keiner ignoriert :-o


    Bin ja zum Glück durch mit allem. Den Tipp hätte ich vor 4 Wochen gut gebrauchen können ... dann hätte ich vll. nicht 90% der Nacht hustend, keuchend und würgend in der Senkrechten verbracht ... während sämtliche Hustenblocker kläglich versagten :-/

    mh das is schwer dir zu raten was du machen sollst.


    weil tropfen/saft können einen sekretstau verursachen.


    Probiere doch mal sachen wie vor dem schlafen inhalieren also lockernde sachen und ne hohe luftfeuchtigkeit in der nacht zu behalten geheizter raum is auch nicht das beste!


    alles gute*:)

    Zitat

    hier wird doch keiner ignoriert :-o

    :-D Ok, gut - kam mir wohl nur so vor! ;-D

    Zitat

    Bin ja zum Glück durch mit allem. Den Tipp hätte ich vor 4 Wochen gut gebrauchen können ... dann hätte ich vll. nicht 90% der Nacht hustend, keuchend und würgend in der Senkrechten verbracht ... während sämtliche Hustenblocker kläglich versagten :-/

    Kannst es Dir ja für den nächsten Husten (hoffentlich dauerts möglichst lang bis dahin!) merken und es dann ausprobieren. Die Methode hat den großen Vorteil, dass man in der Apotheke kein Geld dafür ausgeben muss. ;-D


    Unterstützend hab ich vor dem Schlafengehen über einer Schüssel mit heißem Wasser (mit Salz, wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt in den Wasserdampf übergeht :-D ) inhaliert.

    Hallo ihr Lieben!


    Mir gehts im Moment genauso besch...! Habe jetzt seit über 3 Wochen Husten mit fürchterlichen Hustenanfällen, besonders nachts. Habe auch schon 1 Woche im Krankenhaus verbracht. Bin immernoch ziemlich verschleimt und irgendwie hab ich das Gefühl, es wird nicht besser. :°( Bin auch total am Ende mit meinen Kräften. Habe höllische Rippenschmerzen vom Husten. Nehme noch immer Antibiotika und Cortisonspray. Hinzu kommt, dass ich in der 33. Woche schwanger bin. Ich bin völlig fertig. :°( Ich will meine Schwangerschaft endlich wieder genießen dürfen. Gegen die Schmerzen darf ich auch nichts nehmen. Drehe noch durch. :-o


    Sorry, mußte ich jetzt mal loswerden.

    ich habe Cortisontabletten bekommen, weil meine Bronchien total spastisch verengt waren. Es hat echt gut geholfen, aber es war schwierig, vom Cortison wieder runterzukommen. Lange durfte ich es ja nicht nehmen. Meine Ärztin hat mir, als ich in dem Zustand in ihrer Praxis auflief, sofort Cortison gespritzt, damit ich überhaupt erstmal wieder halbwegs Luft bekomme.

    @ Schokimonster

    gute Besserung! Ich bin durch dasselbe durch, irgendwann hast du es geschafft! Meine Rippenschmerzen klingen jetzt auch endlich mal ab.

    Ich hoffe wirklich es ist bald vorbei! Meine Lunge scheint aber immernoch neuen Schleim zu produzieren. Es geht keine 10 Min. ohne zu husten. Hab mitlerweile Panik vor jeder Nacht, weil ich so extrem huste. Und dadurch werden die Schmerzen immer schlimmer. Sorry für das viele Gejammer aber das muß grad alles mal raus! %-|

    Ja Heidi, dass es uns schnell wieder gut geht. Ich hoffe das neue Jahr geht nicht so weiter, wie es angefangen hat.


    Bin total platt grad. Ich glaube ich fall gleich um. Fürchte ich muß mich ins Bett legen. Oh wei, wie das wohl diesmal wird? Ich wünsche uns eine gute Nacht und drücke uns diue Daumen. :)_ zzz