Ständig krank, was tun?

    Hallo liebe Forum-Leser,


    ich lese gelegentlich mal stillschweigend mit. Jetzt hab ich mich neu angemeldet, weil mich seit ca. 2 Jahren meine Gesundheit so ziemlich im Stich lässt.


    Ich bin andauernd krank oder erkältet. Anfangen tut es immer mit Halsschmerzen. Mandelentzündungen habe ich eher selten, aber meine Lymphknoten sind sehr oft angeschwollen. Am Hals kann ich sie sogar ertasten wenn ich gesund bin. Dann sind sie allerdings beweglich und nicht schmerzhaft.


    Ich bin fast jeden Monat erkältet oder hab Halsschmerzen. Auch im Sommer. Das ist doch nicht normal. Ich muss dazu sagen, ich bin sehr schlank- wiege bei 1,74m nur 51kg. Meine Ärztin sagt, dass ich einfach sehr schnell anfällig für alles Mögliche bin. Meine Blutwerte weisen manchmal einen leichten Entzündungswert auf. Aber meine Ärztin sagt, das liegt dann an der Erkältung. Auch Blasenentzündung machen vor mir keinen Halt. Hab das fast jedes halbe Jahr.


    Schweinegrippe hatte ich natürlich auch schon. Warum sollte es auch an mir vorbeiziehen ne.


    Am schlimmsten empfinde ich allerdings das mit meinem Hals. Wenn ich aufstehe hab ich meistens Halsweh. Wenn ich dann was esse und trinke wird es besser.


    Ich habe schon so viel versucht um mein Imunsystem aufzubauen. Nichts hilft.


    Habt ihr evtl noch Lösungsvorschläge für mich oder geht es dem Ein oder Anderen sogar ähnlich?


    Macht langsam alles keinen Spaß mehr. >:(


    Danke für eure Hilfe. *:) @:)

  • 32 Antworten

    ich mache mir selbst viel Stress ja. Ich müsste ihn nicht haben eigentlich. Aber ich bin ein sehr nervöser Mensch. Sport ein wenig ja. Ich gehe montags und donnerstags zum Fitness und mache ein bisschen Lauftraining. Habe allerdings erst im Juli angefangen, weil mir meine Ärztin dazu geraten hat. Habe mich vorher immer geweigert, weil ich nicht abnehmen wollte.- Was ja nicht sein muss wenn man den Sport richtig betreibt (sagt zumindest der Trainer aus dem Studio). Wir trainieren als ein bisschen meine Ausdauer. Essen tu ich sehr gut. Ich war schon immer sehr schlank. Versuche ausgewogen zu essen. Viel Obst und Gemüse. Fleisch, Kartoffeln. Zur Arbeit habe ich immer mein Lunchpaket dabei :)z Die Schilddrüse ist laut Ärztin iO. Eine Zeit lang hatte ich auch ganz dolle Schwindelattacken. Das ist jetzt wieder weg.


    Rauchen tu ich, ja.


    Alkohol ganz selten. 1x im Monat auf Partys, Disco vll.

    Hi juwelez@:)das ist ja bloed das du so oft krank bist,aber alle ernsthafte sachen kannst du ja ausschliesen weil dei blutbild unauffaellig ist:-)du sagst das dein halsmorgens immer trocken ist!!!Viellecht ist in deiner wohnung eine sehr trockene luft!!!davon wird man leicht krank,weil die schleimhaeute im hals und nase austrocknet und deswegen kein schutz vor viren gibt!!!du kannst eine luftfeuchtner aufhaengen!und viel auslueften:)^kauf dir vitamintabletten und schluck jeden tag eine!!!was sehr gut ist,ist Bepanthen nasensalbe!!!du schmierst jeden abend die innenseite von deine nase damit,es haelt der nasenschleimhaut feucht,so das viren nicht so leicht eindringen kann:)^lg:)_

    Ich würde mal sagen, dass du schon etwas zu wenig wiegst und deshalb auch untergewichtig bist. :-/ Sehr wahrscheinlich ist dein Körper dadurch ziemlich geschwächt und nicht so gut im Stande ein gesundes Immunsystem zu erhalten. :-
    Wieso wiegst du denn so wenig? Ist das gewollt und isst du daher einfach nicht so viel oder ist das bei dir einfach Veranlagung?


    Warst du schon mal bei einem Naturheilpraktiker? Ich würde dir empfehlen mal dort hin zu gehen und versuchen dein Immunsystem mit homöopatischen Mitteln zu stärken. :-) Denn ich vermute mal, dass du gegen deine Blasenentzündungen die du regelmässig hast immer Antibiotika bekommst und dies schwächt den Körper sehr da es eben einfach alles abtötet und man dann auch sehr anfällig für alle möglichen Sachen wird. :(v

    Mal eine Frage, was/wie arbeitest du? Hast du viel mit Menschen zu tun?


    Bist du Berufspendler mit öffentlichen Verkehrsmitteln?


    In so einem Fall würde ich schonmal versuchen deine Vitamin C, Aufnahme ein bisschen zu steigern. Evtl sogar durch Nahrungsergänzungsmitteln, auch wenn ich sonst kein Fan davon bin.

    Zitat

    Wieso wiegst du denn so wenig? Ist das gewollt und isst du daher einfach nicht so viel oder ist das bei dir einfach Veranlagung?

    Ist Veranlagung. Ich esse sehr gut und war leider schon immer sehr schmal. Aber das mit dem ständigen krank werden, habe ich erst seit ca. 2 Jahren.

    Zitat

    Warst du schon mal bei einem Naturheilpraktiker?

    Nein, ich habe einen Termin bei einem Neurochirogen-aber erst im Oktober.

    Zitat

    Mal eine Frage, was/wie arbeitest du? Hast du viel mit Menschen zu tun?

    Ich arbeite als Assistentin und Empfangskraft. Ja, ich habe schon sehr viel mit Menschen zu tun. Täglich mit mehreren.

    Zitat

    Bist du Berufspendler mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

    Nein, das nicht. Ich fahre immer mit dem Auto.

    Zitat

    Rauchen ist natürlich auch gar nicht gut für die Gesundheit.

    Meinst du, dass es auch was mit dem ständigen kranksein zu tun haben kann? Klar ist es schädlich. Ich würde gerne aufhören. Manchmal auf der Arbeit überkommt mich die Sucht. Zuhause rauche ich fast gar nicht. In Stresssituationen denk ich immer: Das hilft mit jetzt

    Zitat

    Meinst du, dass es auch was mit dem ständigen kranksein zu tun haben kann?

    Es fördert es bestimmt. ;-) Ausserdem ist rauchen Gesundheitsschädigend und trägt in deinem Fall sicher auch seinen Beitrag dazu mit, dass du so oft krank bist. :-/ Wobei es sicher nicht nur davon kommt. Aber dein Körper würde es dir sicher danken, wenn du damit aufhörst. ;-)

    Zitat

    Aber dein Körper würde es dir sicher danken, wenn du damit aufhörst.

    Ja da habt ihr Recht u da bin ich auch sehr einsichtig. Ich habe ab Montag drei Wochen Urlaub, da kann ich das Rauchen gut aufhören. Wie gesagt, ich rauche nur auf der Arbeit. Keine Ahnung, da fühl ich mich angeblich besser dann.

    Nimmst du denn die Antibabypille?


    An deiner Stelle würde ich jetzt einfach schauen, dass du dein Immunsystem stärkst. Dafür ist Sport sicherlich gut. :)^ Dann viel Früchte und Gemüse essen. Säfte sind auch gut. Vorallem Lebensmittel mit Vitamin C sind ganz gut. :-) Ausserdem würde ich mal in die Apotheke gehen und dort nach Vitaminpräparaten von Burgerstein fragen. Sind nicht ganz günstig aber können sehr gut helfen das Immunsystem zu stärken. :-)


    Und bei den nächsten Anzeichen einer BE würde ich mal versuchen diese nicht gleich mit Antibiotika zu behandeln sondern mal Preiselbeersaft und Nieren- und Blasentee zu trinken und in der Apotheke was pflanzliches gegen BE zu holen. Wenn es nicht besser wird, dann bleibt dir natürlich nichts anderes übrig als das AB zu nehmen. Aber es sicher gut es mal ohne zu versuchen da dir dies auch jedesmal das ganze Immunsystem kaputt macht. :(v

    Das ist ja schön, dass du da so einsichtig bist. :)^


    Wenn du nach deinem Urlaub dann wieder arbeitest und wieder in Versuchung kommst, dann versuch dich mit etwas anderem abzulenken. Vielleicht einem Getränk das du gerne magst, etwas leckeres zu knabbern oder einfach nur ein Kaugummi um was im Mund zu haben und nicht ans rauchen denken zu müssen. :-) So solltest du es dann hoffentlich schon schaffen. @:)

    Hast Du schonmal daran gedacht, dich auf Pfeiffersches Drüsenfieber hin untersuchen zu lassen? Ein Kind aus meinem Bekanntenkreis war vor der Diagnose auch ständig krank und lag alle Nase lang flach. Nach dem (diagnostizierten) Pfeifferfieber war er immer wenn er was hatte noch länger krank. Höhepunkt war vor den Sommerferien eine leichte Lungenentzündung gepaart mit einem Keuchhusten der den 11jährigen kleinen Kerl sechs Wochen von der Schule fernhielt. Auch psychisch war er total am Boden und wir mussten alle Kräfte anwenden um ihn bei Laune zu halten. Nach sechs Wochen Ferien (davon war er insgesamt fünf Wochen von der Heimat weg) macht er jetzt wieder einen stabilen Eindruck. Er scheint wohl runderneuert zu sein.


    Aber aufs Pfeifferfieber würde ich mich an deiner Stelle mal hin untersuchen lassen. Die Krankheit ist zwar nervig und sie kann sehr lang dauern; aber dann wüsstest du wenigstens Bescheid und du kannst was dagegen tun.

    Zitat

    Hast Du schonmal daran gedacht, dich auf Pfeiffersches Drüsenfieber hin untersuchen zu lassen?

    Das hatte ich schon.. Kommt sogar vom Zeitraum her hin.. War vor ca. 1 1/2 Jahren. Da hatte ich wirklich 4 Wochen hohes Fieber und auch danach war ich noch sehr geschwächt.


    Kann das damit zu tun haben ja? Habe in dem Zwischenraum allerdings mein HÄin gewechselt. Sollte ich das nochmal ansprechen?

    Zitat

    Nimmst du denn die Antibabypille?

    Die nehme ich seit ich 14 bin. Also 9 Jahre jetzt.

    Zitat

    Das ist ja schön, dass du da so einsichtig bist.

    Es geht ja um meine Gesundheit und ich möchte wieder gesund sein.