Tollwutgefahr? Infektion möglich?

    Hallo liebes Forum,


    Mir ist etwas blödes passiert, was mich im Nachhinein sehr beunruhigt. (Ich weiß nicht, ob dass sehr irrational ist?)


    Also, ich war zu Besuch im Krankenhaus und anschließend auf der Besuchertoilette dort. Erst nachdem ich drinnen war, habe ich bemerkt, dass die Türgriffe, Boden etc. voll Blut waren und es kann sein, dass ich über den Türgriff damit in Kontakt gekommen bin. Vom Vortag hatte ich am Finger eine Schnittwunde. Wäre es so theoretisch möglich, sich mit Tollwut infiziert zu haben, wenn die Person, von der das Blut stammt, zum Beispiel nach dem Biss einer tollwütigen Fledermaus im Krankenhaus war? Ich weiß, dass das etwas hergeholt ist und sehr ungewöhnlich wäre, aber der Gedanke lässt mich nicht los. Bestünde so also ein Ansteckungsrisiko über Blut oder Speichelreste oder kann man das zu 100% ausschließen?


    Vielen Dank schon einmal!

  • 3 Antworten

    Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) auf seiner Homepage mitteilt, ist die Tollwut wegen der oralen Immunisierung der Füchse, die bis zum Frühjahr 2008 durchgeführt wurde, in Deutschland nicht mehr verbreitet. Einen letzten Fall gab es demnach im Feburar 2006 in der Nähe von Mainz. Der letzte Tollwutfall bei einem Menschen in Deutschland trat 2007 auf: Ein Mann war in Marokko von einem streunenden Hund gebissen worden.


    Quelle

    Lieber mal zum Hausarzt gehen und fragen was für Krankheiten so übertragen werden können.
    Aber Tollwut nicht in Deutschland