Trockener Reizhusten

    Guten morgen, seid Dienstag Abend hab ich trockenen Reizhusten, der abends und nachts echt sehr schlimm wird. Mein Hals brennt und ich schlafe nachts überhaupt nicht mehr. Ich kenne Husten ja schon, aber so schlimm das ich wirklich nie länger als ne Stunde schlafen kann hatte ich es noch nie. Ab und zu löst er sich auch etwas. War gestern beim Arzt weil ich auch nicht wusste ob ich was schleimlösendes brauche oder Antibiotika. Lunge und Bronchien sind frei und er meinte ich solle mir Thymian Tabletten holen von Bronchicum. Hals ist errötet aber nicht entzündet. Ich bin total ratlos und weiß nicht was ich machen soll. Außer viel trinken (Tee), ausruhen... Wenn es jetzt mal ein-zwei Nächte so wäre... Ok.. Hab nur das Gefühl es wird immer schlimmer. Wie lange dauert sowas? Ist es normal das das länger dauert? Ich hatte es echt noch nie so schlimm. Sonntag hatte ich kratzen im Hals. Montag nur Halsschmerzen und dachte es wird besser. Und dann seid Dienstag Abend plötzlich dieser scheiss, hartnäckige husten.


    Bin für jeden Tipp dankbar.


    Heiße Milch mit Honig werde ich auch noch trinken heute.


    Danke schon mal für eure Antworten

  • 9 Antworten

    Meine Tochter hat oft trockenen Reizhusten im Winter.


    Ihr hilft tagspber inhalieren, mit Kochsalz, leicht erhöht schlafen (zb zwei Kissen), ich hab einen Feuchtigkeitsspender an der Heizung hängen.


    Saft aus Spitzwegerich soll gut sein. Wenns nicht besser wird, solltest du nochmal zum Arzt.


    Starke Medis wie Codein ( verschreibungspflichtig) solltest du wirklich nur kurz nehmen, hilft aber sehr gut.


    Hast du denn Asthma oder sowas?

    Momentan gehen wirklich hartnäckige Erkältungen rum.


    Hat der Arzt dir nichts anderes verschrieben?


    Schlafe wirklich mit dem Oberkörper erhöht, das hilft manchmal. Ansonsten irgendwelche Lutschbonbon...was du jetzt da hast, neben das Bett legen und lutschen, wenn ein Hustenanfall kommt. Ansonsten wiklich echt viel trinken. Im Grunde immer eine Tasse mit warmen Trinken dabei haben. Tee mit Honig...


    Tagsüber mehrmals inhalieren.

    Ich glaub es ist sehr hartnäckig...


    Mein Hals kratzt und brennt immer noch und trockenen Husten hab ich auch immer noch.. Mal besser mal schlimmer alles. Seid einer Woche schlaf ich wenigstens wieder besser.


    Drei Wochen hab ich das nun schon und ich war letzte Woche wieder beim Arzt. Er erzählte mir das gleiche. Ist ein Virus, nix bakterielles. Lunge und Bronchien sind frei.


    Toll.... Nun schon drei Wochen? Das scheint mir sehr lang.. Oder bin ich zu ungeduldig?


    Ich rauche nicht und versuche auch viel zu trinken..

    Viropect anfangs stündlich eine Tablette.


    Eucalyptus D 12 anfangs stündlich 5 Globuli.


    Bei Reizhusten: 1 EL Olivenöl mit 1 TL Zucker zerkauen und schlucken, beruhigt den Reiz im Hals.


    Ein sauberes Marmeladenglas mit Zwiebelwürfeln füllen, flüssigen Honig drüber tun, mindestens 5 Stunden stehen lassen, Zwiebeln müssen glasig sein.


    Zwiebeln absieben, wegschmeißen, den Saft einnehmen. 3 x täglich ein Schnapsglas voll.


    Haut den schlimmsten Husten aus den Latschen.