Ungeschützter Sex mit Sexarbeiterin

    Hallo,


    ich war letzte Woche bei einer Sexarbeiterin, war mein erste Erfahrung was dies betrifft. Ich schäme mich meine Frau betrogen zu haben aber deshalb schreibe ich hier nicht, damit klarzukommen ist mein Problem.


    Nun meine Frage: wir hatten kurzen ungeschützen Vaginalverkehr, sie hat viel Vaseline benutzt. Wir haben auch Zungenküsse ausgetauscht und sie hat mich anschließend geblasen und Anal geleckt.


    Von HIV einmal abgesehen (ich werde mich definitiv nach 6 Wochen testen lassen und keinen ungeschützten Sex mit meiner Frau haben), wie muss ich mich wegen vermeindlicher Geschlechtskrankheiten verhalten? Die Dame versicherte mir gesund zu sein aber das hilft mir nur bedingt. Ich bin jedoch verunsichert ob ich meine Frau durch das Teilen eines Getränks oder Küssen mit irgend etwas anstecken kann obwohl ich noch nicht weiß ob ich es habe...


    Ich mache mir große Vorwürfe und will mein Leben wieder auf die Reihe bekommen, aber meine Frau soll nicht darunter leiden. -_-

  • 3 Antworten

    Dann informiere Dich über die einzelnen Geschlechtskrankheiten und auch Herpesviren und verhalte Dich entsprechend. Ist natürlich möglich, dass Deine Frau dann stutzig wird. Dem Arzt gegenüber solltest Du das Thema offen ansprechen und genauso erläutern wie hier, dann kann er alle notwendigen Untersuchungen in die Wege leiten.

    Zitat

    Ich mache mir große Vorwürfe

    Ja, das wird wohl das Hauptproblem werden die nächsten Wochen.


    Wie Maerad es bereits sagte, geh zum Hausarzt, der kann Dir sagen, wann Du was testen lassen kannst. Ein negativer Syphilistest muss nach 12 Wochen zwingen bestätigt werden, vergiss EBV nicht, HPV, Chlamydien.


    Und noch ein wirklich gut gemeinter Rat ... Finger weg von Dr Google, keine Symptome googeln, egal welche.. lass es einfach... es macht Dich nur verrückt und Dein ohnehin schlechtes Gewissen kann die unglaublichsten Dinge hervorzaubern.