Ursache für Mundsoor

    Hallo liebe Forumsmitglieder,


    in meinem letzten Beitrag habe ich bereits von meinem Pilzbefall im Mund erzählt. Meine Heilpraktikerin war selber sehr überrascht von dem positiven Befund und konnte mir keine wirkliche Ursache nennen ":/ (außer die Frage, ob ich denn oft Mundspülungen benutzen würde). Im Internet steht, dass ein Mundsoor eher selten und fast nur bei immungeschwächten Menschen auftritt. Ich leider aber weder an einer chronischen Krankheit noch habe ich eine Antibiotikaeinnahme hinter mir.


    Allerdings wurde bei mir letzte Woche ein durchlässiger Darm und eine leichte Entzündung der Darmschleimhaut diagnostiziert (man nennt es auch Leaky Gut). Außerdem habe ich dadurch eine Unverträglichkeit gegenüber Kasein entwickelt (die letzten Wochen habe ich extrem viel Eier, Milch und Käse gegessen - dementsprechend ging es auch meinem Darm :(v ).


    Kann es sein, dass mein Immunsystem durch den durchlässigen Darm und die damit einhergehenden Probleme so geschwächt war, dass der Pilz sich ungehindert ausbreiten konnte? ???


    Liebe Grüße und danke für eure Antworten,


    grumbrecht :)*

  • 10 Antworten

    Ich kenne das von Personen, die einige Amalgamfüllungen haben oder die mit Pestiziden zu tun haben. Ein Landwirt mit dem ich bekannt bin hat das bekommen und eine Freundin von mir. Beide haben keine chronische Krankheit gehabt.


    Außerdem kann ein lang anhaltender Vitamin-, Mineralstoffmangel eine Ursache sein, weil Immunsystem und Enzyme dann auf Sparflamme laufen.


    Zink-, Selen, B12, Vit. D, Ferretin, Mangan, Folsäure, ist das einmal getestet worden, vor allem bei einem durchlässigen Darm? Die Werte sollten in einem guten Mittelwert liegen.

    Lass den Zonulinwert bestimmen.


    Gibt's auch als Heimtest bei Medivere


    Kostet aber glaub ca.50 Euro.


    Das ist ein wichtiger Wert bei einem


    Durchlässigen Darm.


    Nimmst du Darmbakterien ein?


    Das soll helfen.Auch Leinsamen soll gut sein


    Aber geschrottet.


    Hiv solltest du auch testen lassen


    kannst du auf dem Gesundheitsamt kostet


    nichts!!! Ausser du willst es Schriftlich glaub


    18 Euro.


    Magenspiegelung hattest du schon?

    Wenn du bisher nur bei einer Heilpraktikerin in Behandlung bist, würde ich vorschlagen das du zu deinem Hausarzt gehst damit der Pilz im Mund behandelt werden kann.


    Lies hier:


    http://www.netdoktor.de/krankh…sachen-und-risikofaktoren

    Zitat

    Mundsoor: Behandlung


    Zur Mundsoor-Behandlung verschreibt der Arzt spezielle Antipilzmittel (Antimykotika), die für den Mund- und Rachenbereich geeignet sind. Dazu gehören zum Beispiel die Wirkstoffe Amphotericin B und Nystatin. Sie können in Form von Lutschtabletten, als Mundgel, Lösung oder Suspension (flüssig mit einer Pipette) angewendet werden.

    Stärke auch dein Immunsystem.