Verzweifelt, welche Krankheit könnte ich haben?

    Hallo zusammen,


    nun wende ich mich mal an das Forum, um evtl. Aufschluss zu bekommen welche Krankheit vorliegen könnte. Bisher konnte kein Arzt etwas konkretes herausfinden. Komischerweise ist das Blutbild in Ordnung.


    Hier mein Krankheitsverlauf:


    (Anfang September Rachenentzündung mit starkem Krankheitsgefühl, keine Angina, antibiotisch behandelt (7 Tage)) weiss nicht, ob dies zum nachfolgenden Geschehen relevant ist.


    Mitte September 2009


    trockener Husten, drei Wochen anhaltend, ohne Behandlung verschwunden, nur sehr schwaches Krankheitsgefühl


    Ende September


    sehr hoher langanhaltender Puls nach kurzen Anstrengungen, trotz körperlich guter Verfassung, Halbmarathon gelaufen im Juni 2009


    Anfang Oktober


    ungeschützer Geschlechtsverkehr mit einer Türkin aus Istanbul, da Kondomplatzer, ungeschützer Oralverkehr (Sie hatte ein Herpesbläschen an der Lippe)


    Ein paar Tage später rote Flecken auf Eichel und Vorhaut.


    Keine Pickel, nur Flecken als ob etwas entzündet wäre, aber keine Schmerzen.


    HIV Test, Syphilis Test, Chlamydia Tramomae negativ (diese Test wurden nach 3 monatiger Wartezeit gemacht und sind damit aussagekräftig)


    08.10.2009 Vorstellung beim Urologen:


    Kein typisches Bild für eineGeschlechtskrankheit, auch nicht für einen Pilz, dennoch Pilzcreme verschrieben.


    Rote Flecken verschwanden träge nach ca. 3 Wochen trotz Anwenden der Pilzcreme.


    09.10.2009


    Plötzliches Eintreten von Kribbeln an Beinen, Händen und Armen mit Schweissausbrüchen und starker Abgeschlagenheit.


    Leicht erhöhte Temperatur, die immer noch anhält, 37,8 Grad.


    Mitte Oktober Durchfall


    Anfang November


    Zittern von allen Muskelgruppen am Körper bei mittelstarker beanspruchung. Unerklärlicher Herkunft. Mal stärker, mal schwächer ausgeprägt.


    Stichartige Schmerzen in Bauch, Leber und Nierengegend erscheinen.


    Dauerhaft Müdigkeit und Erschöpftheit.


    Gelenk- und Muskelschmerzen treten von Zeit zu Zeit auf:


    Knie, Handgelenk, Oberschenkelmuskulatur.


    Schmerzen in Sehnen im Arm.


    Mitte November


    sehr hoher Ruhepuls von 90 bis 110, besonders nachts. Normaler Ruhepuls 50 bis 60.


    Verstärkter Haarausfall.


    Anfang Dezember


    gerötete Augen, Sehkraft verschlechtert sich.


    Augenarzt stellt leichte Kurzsichtigkeit fest – 0,5. Ebenfalls Bindehautentzündung unerklärlicher Herkunft. Auch mit antibiotischen Augentropfen keine Besserung.


    Kopfschmerzen entstehen.


    Seit Mitte März 2010 Schwächegefühle in Beinen, Beine knicken weg.


    Erst abends, dann auch ganztägig.


    Schwächegfühl im ganzen Körper, so als ob ich drei Tage nichts gegessen hätte.


    April 2010 verstärktes Schwitzen immer noch vorhanden, Gefühl als ob sich der Körper aufheizt, kann draußen im T-Shirt herumlaufen, während andere Leute eine Jacke tragen bei 12 Grad.


    Muskel-, Gelenkschmerzen treten wieder auf, nicht dauerhaft, nur von Zeit zu Zeit.


    Starke Müdigkeit tritt wieder auf.


    Und die Beschwerden halten bis heute noch an. Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll. Ich war früher Leistungssportler und nun bin ich ein körperliches Wrack.


    Ob die Sache auf den oben genannten Kondomplatzer zurückzuführen ist, weiss ich nicht. Die üblichen Geschlechtskrankheiten sind ja negativ und die ersten Beschwerden der ganzen Geschichte fingen schon vorher an.


    Ich wäre über jeden Tipp dankbar.

  • 137 Antworten

    Ja, also Schilddrüse habe ich auch schon testen lassen. TSH im Normbereich und T3 und T4 ebenfalls. Selbst Autoimmunantikörper gegen Schilddrüse habe ich testen lassen, welche negantiv sind. Somit ist die Schilddrüse in Ordnung.


    Pfeifferisches Drüsenfieber, sprich EBV, wurde getestet. Diesen Virus habe ich schon gehabt, und eine Reaktivierung konnte der Arzt ausschließen.

    Schilddrüsenwerte sind folgende:


    TSH1 2.26 Referenz 0.44-3.77


    freies T3 3.8 Referenz 2.0 - 4.4


    den T4 Wert habe ich jetzt gar nicht auf dem Laborbericht drauf, er war aber zuvor mal untersucht worden und in Ordnung.


    Vitamin B12 Mangel habe ich auch schon mal gedacht. Habe nun fast 8 Monate Vitamin B 12 und Folsäure Kapseln genommen und es hat sich nichts verändert. Auch den Vitamin B12 Spiegel im Blut habe ich mal kontrollieren lassen, welcher normal ist.


    Habe mich auch auf Borreliose testen lassen, welcher Test positiv bei den IGG Antikörpern war, und negativ bei den AGM Antikörpern. Mein Arzt meinte ich hätte mal Kontakt mit Borrelien gehabt, aber die Infektion sei abgelaufen. Diese Aussage habe ich noch von einem Spezialisten überprüfen lassen, welcher auch noch einen Ltt machte, der positiv war und mir daraufhin für 8 Wochen Azythromycin verschrieb. Manche Beschwerden wie die Herzprobleme gingen damit weg. Habe dann 2 Monate nach der Antibiose nochmal den Ltt kontrollieren lassen, welcher immer noch porsitiv war und daher noch eine Antibiose gemacht. Diesmal mit Ceftriaxon in Kombination mit Azythromycin. Allerdings hat diese Antibiose keinen wirklichen weiteren Erfolg gebracht.


    Somit weiss ich nicht, ob wirklich noch eine Borreliose vorliegt, wenn sie überhaupt jemals vorgelegen hat, da die Tests ja nicht standardisiert sind, und der Ltt Borrelien Test auch umstritten ist.


    Auf Rheuma müsste ich mich noch untersuchen lassen.


    Kann es eigentlich sein, das bei dem ungeschützten Geschlechtsverkehr irgendwelche Bakterien oder Viren übertragen wurden, welche nicht zu einer typischen Geschlechtskrankheit gehören? Denn irgendwie muss man diese roten Flecken die sich ein paar Tage danach gebildet haben ja auch erklären können.


    Da meine Partnerin zu der Zeit ein kleines Herpesbläschen an den Lippen hatte könnte es ja auch theoretisch sein, dass die roten Flecken (Entzündungen nehme ich an) an Eichel und Vorhaut durch ein Herpes Virus kamen. Ich habe allerdings keine Probleme mit Herpes, weder am Mund noch im Intimbereich.