• Verzweiflung (geschwollener Finger, Foto)

    Hallo zusammen, in meiner Ratlosigkeit wende ich mich an euch, denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Seit 10 Wochen schwoll mein Zeigefinger plötzlich an und es wird schlimmer statt besser. Ich habe ihn nicht verletzt oder überbeansprucht. Er ist nicht rot, heiß und einen Insektenstich kann ich ausschließen. Der Finger ist geschwollen, unbeweglich…
  • 36 Antworten

    hört sich für mich nach arthritis an,


    evtl. infektreaktive, d.h. nach infektion mit yersia oder auch strepptokokken.


    ich hatte das zuerst am finger, nach dem pieks mit einem rosendorn an der stelle,


    nach der enzündung schwoll der finger nicht mehr ab,


    ein paar wochen später kam das sprunggelenk un dann das linke handgelenk dazu.


    mittlerweile tat es auch weh.


    das ganze ging vor 3 jahren los, mittlerweile hat mich der rheumatologe eingestellt.


    meine rheumawerte sind bis heute negativ.

    Tut mir leid, ist später geworden... Jedenfalls habe ich den Arzt darauf angesprochen. Er meinte "Keine Ahnung" und ließ mich stehen. Bekam wieder die Schiene verpasst. Am Montag gehe ich zu einem Hand-Spezialisten, da werde ich nicht auf taube Ohren stoßen...

    Kommt mir bekannt vor. Bei mir brachte es nur ein internistischer Rheumatologe.


    Ich war auch Hausarzt, orto und Chirurg, aber fuer grunderkrankung hat keiner erkannt.


    Aber bei meinem Internisten verwandter haben sämtliche Alarmglocken geklingelt und er hat mich zu einem Rheumatologen geschleift und zwar ziemlich fix.


    Wie gesagt, ich hatte erst den wurstiger und nach circa drei Monaten kam das Sprunggelenk und dann noch mal drei Monate später das Handgelenk. Das war ein Spaß....

    Meine Güte, wie verstockt kann man nur sein... ":/


    Tut mir Leid, dass es so gekommen ist, LauneDerNatur, und ich drück Dir weiter die Daumen. Wenn der Hand-Spezialist auch nicht weiter weiß, würde ich es auch bei einem Rheumatologen versuchen. Mein Vater ist an einen Arzt in einer Klinik überwiesen worden, weil er der Hausarzt ihn für kompetenter als sich selbst befunden hat. Dessen Fachrichtungen waren auch unter anderem Innere Medizin und Rheumatologie.


    :)*