Was ist nur los mit mir? Grippe?

    Hallo,


    Ich wende mich nun an euch, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Vor zweieinhalb Wochen habe ich ein Infekt bekommen, angefangen hat es mit frösteln und Halsschmerzen. 3 Tage später kam Schnupfen und Heiserkeit dazu und dann noch einen Tag später eine mittelschwere Bronchitis, die von anfang an ein Schleimhusten war. Dabei ging es mir allgemein auch schon schlecht, wie eben bei einer starken Erkältung. Bei leichten Anstrengungen wie kochen bekam ich eine erhöhte Temperatur. Nach etwa einer Woche Bronchitis ließ der Husten nach aber dafür bekam ich an der Stelle des Brustbeins einen starken Druck plus Kurzatmigkeit, was innerhalb einer Woche auch besser wurde...Dachte mir nichts dabei, dachte wird nach zwei Wochen schon überstanden sein. Das war betreffend Halsweh, Schnupfen und Bronchitis auch so. Nur das Schwächegefühl ist jetzt nach fast drei Wochen noch stärker geworden und sobald ich koche und dann esse bekomme ich Temperatur von 38 grad und habe mächtige Schweißausbrüche . Muss mich dann auch wieder hinlegen bin so wackelig auf den Beinen. Das Schwächegefühl ist auch mit leichten Gliederschmerzen verbunden. Blutdruck liegt dann so bei 110/65. Puls bei ca. 65. Mein Arzt sagt dazu so gut wie nix hat mich nur krankgeschrieben. Kann mir da jemand weiterhelfen?

  • 6 Antworten
    Zitat

    Nur das Schwächegefühl ist jetzt nach fast drei Wochen noch stärker geworden und sobald ich koche und dann esse bekomme ich Temperatur von 38 grad und habe mächtige Schweißausbrüche . Muss mich dann auch wieder hinlegen bin so wackelig auf den Beinen. Das Schwächegefühl ist auch mit leichten Gliederschmerzen verbunden. Blutdruck liegt dann so bei 110/65. Puls bei ca. 65. Mein Arzt sagt dazu so gut wie nix hat mich nur krankgeschrieben.

    Das kann eine Grippe sein. Der Arzt ist sich wohl nicht sicher, weil es eventuell auch etwas anderes sein könnte.


    Gute Besserung!

    Ich hänge grad selber in den Seilen und fühle mich schwach wie noch nie bei der kleinsten Anstrengung.


    Allerdings höre ich genau das auch von allen Seiten momentan. Alles wäre anders als sonst bei einem Infekt, alles würde viel länger dauern und sich immens ziehen.


    Ich nehmen an wegen der Lunge hat er geschaut, daß die frei ist, oder?


    Was sagen die Blutwerte?

    Grippe oder grippaler Infekt, nehme ich an. Schon Dich bitte. Ich laborier auch schon seit 10 Tagen an einem grippalen Infekt (Grippe bin ich geimpft), hatte zwar nie Fieber, aber Schnupfen (eigentlich eher die Stirn- und Nebenhöhlen beleidigt), total verschleimten Husten und vor allem: ich bin tödlich müde, schlaf aber sehr schlecht. Man sagt, dass die Infekte in diesem Winter vor allem seeehr hartnäckig sind. Also Geduld, und nicht zu früh wieder arbeiten gehen.

    So hart hat es mich noch nie getroffen. Mein Arzt hat die Lunge abgehört, sie ist frei. Aber er hat keine Blutuntersuchung gemacht. Ich bin so schwach, kann mich kaum bewegen... verstehe es halt nicht, weil es jetzt schon zweieinhalb wochen dauert, Halsweh, Schnupfen und Bronchitis hinter mir hab und jetzt die Gliederschmerzen und Schwäche schlimmer werden... is doch nich normal. Danke euch schonmal für eure Antworten :-)