Wer kennt sich aus mit Mandelentzündung/ Antibiotika?

    habe schon seit ca 4 wochen eine rachenrötung gehabt. verdacht lag auf virus oder allergie da kein eiter usw. es wurde trotzdem am anfang mit antibiotika ( cefuroxim) behandelt, natürlich erfolglos.. vor 3 tagen dann plötzlich hohes fieber, krankheitsgefühl, sehr hohe entzündungswerte und richtige! halsschmerzen. diagnose: jetzt sitzen tatsächlich bakterien drauf und eine neues antibiotika (unacid). tatsächlich schlug es auch so an, dass ich zeitgleich mit der zweiten einnahme (12 h) kein fieber mehr hatte und kein krankheitsgefühl mehr. aber: heute nach 5 tabletten bzw 48 h ist die mandeln noch größer und es sind noch viel mehr eiterstippchen drauf . gestern/vorgestern waren nur sehr wenige. wofür spricht das? wenn die ab nicht wirken würden würde ja das fieber nicht vergehen, aber wieso jetzt immer mehr eiter? müsste das nicht zusammen vergehen? kommt eiter quasi zeitversetzt?

    @ :)

  • 2 Antworten

    danke für die antwort! habe ich auch schon überlegt, finde aber eine verschlimmerung am 2-3. einnahmetag irgendwie merkwürdig. ":/ hab bißchen schiss das es nicht wirkt und das fieber morgen wieder da ist und außerdem das nächste ab genommen werden muss... :-(