Wie oft erkältet/ krank ist noch im Normbereich?

    Ich weiß, dass der Titel dämlich gewählt ist; aber 'n Freund von mir findet es halt bei ner Freundin von mir und mir selbst ziemlich unnormal – bzw. auch bei ein paar von meinen Kollegen aus dem Nachhilfeinstitut – dass wir zeitweise alle 2-3 Mon. ne Erkältung haben, v.a. über die Wintermonate betrachtet.


    Er will mir ja erzählen, dass er kaum Leute kenne, die ne Erkältung überhaupt 1-2x pro Jahr haben.


    Ich bin ja jetzt mehrfach deswegen schon beim Arzt gewesen, weil es halt teilweise richtig krass war. Auch mit recht hohem Fieber usw. und die Ärzte, wo ich teilweise war, meinten, dass das halt bei mir an der Doppelbelastung aus Uni und Examensphase liege und daran, dass ich so viel mit Kindern zusammenkomme --- was bei meinem guten Freund und dessen Kontakten bspw. gar nicht der Fall ist.


    Also mein jetziger Hausarzt meint, dass es bei Erwachsenen ne so ungewöhnlich sei, 3-4 Erkältungen pro Jahr zu haben.


    Wie seht Ihr das?


    Dazu muss ich sagen, dass ich schon versuche, einiges zu machen, um nicht dauernd krank zu sein. Von Ernährung, über Kneipkur, über Zusatzpräparate, über Sport, Desinfektionsmittel usw.

  • 150 Antworten

    Einen Normbereich gibt es sicher nicht. Die Frage könnte aber lauten: "Warum steckt Ihr euch nicht an und seit alle 2 bis 3 Monate erkältet?" Es gibt schon Menschen, die über Jahre mit anderen zu tun haben und im Jahresdurchschnitt mit einer Erkältung auskommen; andere sind 3 bis 4mal im Jahr dran. Hat was mit dem eigenen Immunsystem zu tun.

    Hm also 3-4 mal im Jahr krank zu sein finde ich auch ziemlich oft.


    Bei mir selbst liege ich bei ca. 1 mal im Jahr – also ne richtige Erkältung (manches Jahr, in diesem beschissenen Winter z.B. war ich zwei mal krank, kurz hintereinander – da kann es natürlich auch sein das ich die erste Welle nicht richtig auskuriert habe)


    Mein Freund schleppt schon 2-3 mal was an, aber er achtet auch nicht so aufs Hände waschen unterwegs etc.


    Ne Arbeitskollegin von mit ist mit Muss 6-8 mal im Jahr krank – dann aber auch mit Bronchitis, Angina, also das volle Programm.


    Ich denke mal sollte versuchen sein Immunsystem auf Vordermann zu bringen und nicht unterwegs die Hände in den Mund zu stecken ;-D

    12 er WG???


    Oh je...das ist ja schlimmer als im Kindergarten. Da ist ja auch immer einer krank.


    Hm...ernährst du dich gesund? Hast du sonst andere Krankheiten? War dein Immunsystem schon immer so geschwächt? Vielleicht solltest du das mal beim Arzt checken lassen – Blutwerte?!


    Ansonsten fällt mir noch ein: Viel Obst und Gemüse (eventuell auch Zusatzpräparate), Sport, viel Trinken, Nasenduschen(!!!), Desinfektion deinerseits vorm Essen oder ins Gesicht fassen...

    die eine 2006, dann hast du meinen Eingangsbeitrag nicht richtig gelesen. Habe das doch geschrieben, dass ich das alles mache, was du mir da beschreibst.


    Bis auf Nasenduschen.


    Beim HNO war ich auch schon. Der sagte mir, dass meine Nasenscheidenwände zu eng sind... wäre Faktor 1, was zu diesen häufigen Infekten beiträgt. Meinte der zumindest.


    Dann eben die 12er-WG, dass ich 5-6 Tage die Woche Nachhilfe gebe...


    Meine Blutwerte sind im absoluten Normbereich. Das hat ja die ganzen Ärzte bisher gewundert. SD habe ich auch nicht.......


    Das Einzige, was ich eben jahrelang hatte, sind mittelschwere Depressionen; aber mir gehts so weit gut damit jetzt.


    Ernährung ist gut, schätze ich.


    Viel Obst, Gemüse, Säfte, wenig Fleisch, 2-3 Eier pro Woche, Wasser, Tee, 2 Becher Kaffee am Tag, Vollkornprodukte (sogar bei den Nudeln :-D). Salat esse ich auch jeden oder jeden 2. Tag.


    Hab es ansonsten mal mit Zusatzsachen probieren wollen, aber da wird mir irgendwie, außer von Magnesium, ständig schlecht von. :(


    Ich will ja nicht übertreiben, aber die Leute aus meiner WG sind mitunter noch öfter krank als ich.

    Guten Abend :-)


    nun komme ich ;-D


    Ich hab schon so viele Ärzte durch, ohje.


    Ich war eine Zeit lang alle zwei Wochen krank, beinahe jedes mal eine Nebenhöhlenentzündung :(v


    Nachdem ich sämtliche HNO-Ärzte besucht hatte und auch ein CT hatte, stand es fest - chronische Sinusitis bedingt durch Anatomieveränderungen.


    Also OP gehabt und eine Zeit lang Ruhe.


    Naja, mittlerweile bin ich einmal im Monat krank :-(


    Meine Mutter hingegen ist einmal im Jahr krank.


    Gibt mir schon zu denken mit mir :=o