Zitat

    Nein nein, so wild isses nicht. Aber ich dachte man bekommt noch irgendwie Medikamente oder so was.

    In manchen Fällen wäre ein Arzt gut beraten seinem Patienten nach einer Behandlung irgendein Placebo zu verschreiben. ;-) Irgendein unwirksames Pillchen für 5,95 Euro - und die Patientin ist zufrieden; der Apotheker natürlich auch. :[]

    Zitat

    Na ich bin mal davon ausgegangen, dass man mit diffusem Fieber auch zum Arzt geht :=o

    klar... aber oftmals ist der gedankensprung vom fieber zu einer zecke vor geraumer zeit nicht da :-
    ich wollte damit nur sagen, dass eine borreliose-infektion auch vorliegen kann, wenn keine wanderröte auftritt ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Öhm...verstehe ich das richtig? Du warst wegen einer Zecke nachts in der Notaufnahme?


    WOW.

    Warum nicht? Hätte ich auch gemacht bzw. hab ich auch schon als ich wegen einer Zecke den Bereitschaftsdienst aufsuchte. Und der Arzt hat mich weiß Gott nicht blöd angeschaut. Hat sogar gemeint, dass es sehr gut war, dass ich zu ihm gekommen sei. Denn das Problem ist, dass man die Zecke meist selbst nicht gut heraus bekommt. Und bei mir war sie auch noch so klein (also noch nicht mit Blut voll gesaugt) dass ich sie ohne weiteres von allein hätte raus bekommen können. Selbst der Arzt hat da eine Weile gebraucht bis er das Vieh raus hatte. Er meinte auch, lieber einmal zuviel damit zum Arzt als zu wenig und am besten noch, bevor sich das Vieh in Blutbahn bahnt. Denn dann ist es auch recht unwahrscheinlich, dass man an irgendwas erkrankt. Und krank werden will ja schließlich keiner. Von daher lieber von einem Fachmann entfernen lassen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Sich eine Zecke, notfalls auch in der Notaufnahme rausmachen zu lassen wenn man es selber nicht hinbekommt, ist so dumm nicht.


    Es kann durchaus passieren, dass man die Zecke in der Nacht im Schlaf zerdrückt oder abreisst. Das kann dann nicht so schöne Folgen haben. Zecken sollten sofort nach Sichtung entfernt werden.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Zecken sollten sofort nach Sichtung entfernt werden.


    Wenigstens einer der die ernsthaftigkeit der Situation versteht...

    Sagt ja auch niemand, dass man Zecken drin lassen soll, aber dafür die Notfallambulanz zu behelligen find ich krass... am Bein kommt man ja selbst dran, da kann man die Zecke ohne Probleme selbst entfernen. Wie gesagt – ich hatte sicher schon 30 Zecken, die alle ohne Arzt und ohne Probleme entfernt werden konnten... ich versteh ehrlich gesagt die Aufregung nicht...

    Zitat

    ein kommt man ja selbst dran, da kann man die Zecke ohne Probleme selbst entfernen.

    Ohne Probleme geht das nicht immer. Gerade, wenn sie noch sehr klein sind und nicht mit Blut voll gesaugt sind, dann hilft eine Zeckenpinzette NULL.

    Zitat

    Gerade, wenn sie noch sehr klein sind und nicht mit Blut voll gesaugt sind, dann hilft eine Zeckenpinzette NULL.

    Da kann ich nur Zeckenheber empfehlen. Gibt es in verschiedenen Größen, sodass man auch die kleinsten Viecher gut erwischen kann. – Allerdings bin ich mir dessen bewusst, dass besonders Leute ohne Katzen und Hunde so etwas ggf. nicht im Haus haben.


    Die Zecke vom Arzt entfernen zu lassen, mag unter gewissen Umständen ja noch in Ordnung sein (auch wenn es mir selbst niemals in den Sinn käme, erstrecht nicht nachts oder am Wochenende beim Notdienst :|N ), die Aufregung darüber, dass anschließend keine umfassenden Untersuchungen oder Behandlungen (welche sollten das denn bitteschön auch sein ??? ) erfolgt sind, verstehe ich jedoch beim besten Willen nicht. Wie hier bereits mehrfach erwähnt wurde treten Symptome einer Borreliose oder FSME ohnehin erst später auf. Erst dann macht es Sinn, tätig zu werden.